Neue Versicherung

28. August 2012 21:03; Akt: 28.08.2012 21:03 Print

Rasche Hilfe, wenn die Tasche gestohlen wird

von Leo Hug - Die «Zurich» bringt eine Handtaschen-Versicherung auf den Markt. Fast wichtiger als das Geld, das es bei Diebstahl gibt, ist die Hilfe durch den Versicherer. Experten sind jedoch skeptisch.

storybild

Bei Diebstahl der Handtasche gibt's von der Versicherung nicht nur Geld sondern vor allem auch Hilfe.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was tun, wenn die Handtasche oder der Aktenkoffer mit Personalausweis, Kreditkarten, Hausschlüssel und Handy wegkommt? Ab nächster Woche verkauft die «Zurich» in den Manor-Filialen eine Handtaschen-Versicherung. Kostenpunkt: 33 Franken pro Jahr.

Bei einem Diebstahl sorgt die Versicherung für die Bewachung der Wohnung, sperrt die Kreditkarten oder übernimmt die Kosten für den Missbrauch des Handys. Im Ausland zahlt die «Zurich» auch das Hotel und borgt Notfallgeld.

Zurückhaltung bei VZ und AWD

Ein ähnliches Produkt gibt es zwar bereits bei der National-Versicherung. In diesem Produkte gibt es jedoch viele Doppeldeckungen. «Genau das haben wir versucht, zu vermeiden. Der Diebstahl der Tasche selbst ist ja bereits durch die Hausratversicherung gedeckt», meinte Zurich-Sprecher Franco Tonozzi. Versichert sind also mit dem neuen Produkt nur die organisatorischen Massnahmen nach dem Diebstahl sowie die Wiederbeschaffung.

Trotzdem kann sich Stefan Thurnherr vom VZ Vermögenszentrum nicht für das Produkt erwärmen: «Es ist nicht neu und relativ teuer. Bei der «Allianz» etwa sind wesentliche Elemente dieser Dienstleistung schon in der Hausratversicherung enthalten.» Der Finanzdienstleister AWD rät generell zu Hausratsversicherungen mit guter Deckung auch ausserhalb der Wohnung.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren