Debakel um Galaxy Note 7

28. März 2017 05:21; Akt: 28.03.2017 07:00 Print

Recycling-Plan für Pannen-Handys

Was tun mit all den zurückgerufenen Galaxy Note 7? Samsung hat einen ökologischen Abbau für die Handys angekündigt – zu Freuden von Greenpeace.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Debakel mit dem Smartphone Galaxy Note 7 hat der südkoreanische Technologiekonzern Samsung ein umfassendes Recycling-Konzept vorgelegt. Es sieht den Verkauf erneuerter Note 7-Geräte oder die Verwertung einzelner Komponenten vor. Ziel sei ein «umweltfreundlicher» Abbau der riesigen Lagerbestände, teilte Samsung am Montag mit. Der Konzern hatte Millionen der Smartphones wegen explosionsgefährdeter Akkus aus Sicherheitsgründen zurückgerufen.

Galaxy Note 7 sollten als generalüberholte oder Mietgeräte nach Vereinbarungen mit Behörden und je nach Nachfrage auf Märkten verschiedener Länder angeboten werden, hiess es in der Mitteilung. Angaben zu den Märkten und Termine für einen Auslieferungsbeginn würden später mitgeteilt.

Der südkoreanische Konzern musste Mitte Oktober die Produktion des Galaxy Note 7 komplett einstellen, weil er Probleme mit explosionsgefährdeten Akkus nicht in den Griff bekommen hatte. Verantwortlich für das milliardenschwere Debakel waren fehlerhafte Akkus. Fluggesellschaften in den USA und zahlreichen anderen Ländern verboten die Mitnahme der Smartphones.

Greenpeace begrüsst Ankündigung

Das Teil der Pannen-Smartphones solle zudem auf «umweltverträgliche Weise» recycled und weiterverwertet werden, erklärte Samsung nun. Wiederverwertbare Komponenten würden weiter genutzt und Rohstoffe wie Metalle von Spezialfirmen ausgebaut.

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace begrüsste die Massnahmen. Nach monatelangen Kampagnen und Protesten angesichts der Umweltfolgen der Rückrufaktion sei der von Samsung angekündigte Plan eine «grosser Gewinn» für alle an den Protesten Beteiligten und ein Schritt hin zu einer Richtungsänderung bei der Produktion und beim Umgang mit Elektronikgeräten.

(foa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zet7 am 28.03.2017 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Ich verstehe nicht warum man die Handys Schrotten muss? Das Problem war doch nur der Akku!

    einklappen einklappen
  • peter am 28.03.2017 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    kommen in den handel

    was ist das für eine alte news. samsung hat schon vor mehr als einem monat bekannt egegeben das sie die geräte als aufbereitet mit anderen akkus verkaufen wird

  • marko 32 am 28.03.2017 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recycling für Pannen mobile

    Das ist eine gute Sache!

Die neusten Leser-Kommentare

  • peter am 28.03.2017 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    kommen in den handel

    was ist das für eine alte news. samsung hat schon vor mehr als einem monat bekannt egegeben das sie die geräte als aufbereitet mit anderen akkus verkaufen wird

  • marko 32 am 28.03.2017 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Recycling für Pannen mobile

    Das ist eine gute Sache!

  • Zet7 am 28.03.2017 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Ich verstehe nicht warum man die Handys Schrotten muss? Das Problem war doch nur der Akku!

    • herr huween am 28.03.2017 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zet7

      klar, jedoch müsste Samsung bei 2.5 Millionen Geräten den Akku tauschen. Diese sind jedoch durch die Wasserresistenz schwer heraus zu bekommen

    • El Mac am 28.03.2017 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @herr huween

      ja aber die Komponenten gibts bereits und sind bereits abgeschrieben. Vor allem das Display ist wertvoll. Ich glaube die Handarbeit wird günstiger sein als die paar Sekunden Zeitverlust wegen der Wasserdichtung. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass die Geräte danach zu hunderten Fehöerhaft sein werden, eben genau wegen Dichtung aber auch andere vergessene Details.

    • Rolf am 28.03.2017 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zet7

      kann ich beantworten weil das Samsung Galaxy sowieso schon ein Schrot Smartphone ist. bei einem iPhone ist es noch im Schrot Zustand sehr viel Wert.

    • peter am 28.03.2017 11:50 Report Diesen Beitrag melden

      darum nur akku

      genau aus diesem grund wir nur der akku ausgebaut und gegen einen kleinerer ersetzt . dann kommen sie als aufbereitet auf den marks, das hat samsung schon vor vielen wochen mitgeteilt

    • Frank am 28.03.2017 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zet7

      warum macht man nich einfach wiede Handys mit austauschbaren Akku das begreife ich nicht

    • iDiot am 28.03.2017 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf...immer noch nicht ..

      ..begriffen, dass die iOS Zeiten vorbei sind? Die iGeräten sind schon Jahre nicht mehr inovativ, und nur noch gut für iGläubige, die sich nicht vorstellen können, dass der iApfel schon lange den Anschluss verloren hat.

    • iDiot am 28.03.2017 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frank..die Idee ist...

      ...wohl, dass man keine Billig-china-akkus kaufen und einbauen kann. Explodiert dann so ein Billig-china-akku, lachen sich die iGläubigen den Bauch voll und haben einen Grund, warum die bösenbösen Samsung böse sind! Allerdings hat man sich mit dem Note7 ins Bein geschossen...Habe übrigens ein Samsung J7 Dualsim. Akku austauschbar, mit Steckplatz für microSD. Gutes Gerät.

    • Samsung Freak am 28.03.2017 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zet7

      Aber wann kommt wieder So ein Samsung mit dem stift heraus ? Bis heute habe ich Samsung Note 4 . Supper Handy habe es 4 jahre ist immer noch wie neu .

    einklappen einklappen