Last-Minute-Angebote

06. Juli 2017 11:46; Akt: 06.07.2017 11:46 Print

Billig-Ferien? Nur noch in Ägypten und in der Türkei

Last-Minute-Schnäppchenjäger haben es schwer, denn plötzliche Preisstürze gibts nicht mehr. Wer flexibel ist, kann aber dennoch fündig werden.

Das sagen Reisveranstalter zu den aktuellen Last-Minute-Angeboten. (Video: travelcontent.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sobald es regnet oder auf Facebook schöne Bilder aus den Sommerferien gepostet werden, wird so mancher von akutem Fernweh gepackt. Während man sich früher darauf verlassen konnte, auch kurzfristig ein attraktives Last-Minute-Angebot zu finden, rät die Reisebranche mittlerweile, unbedingt frühzeitig zu buchen.

Umfrage
Buchen Sie Last Minute?
13 %
21 %
13 %
53 %
Insgesamt 1673 Teilnehmer

«Die Last-Minute-Angebote gibt es nach wie vor», sagt Walter Kunz, Geschäftsführer des Schweizer Reise-Verbands (SRV). Allerdings komme es heute immer seltener vor, dass die Reiseanbieter grosse Überkapazitäten eingekauft haben und diese zu Tiefstpreisen loswerden müssen.

Nur Südtürkei und Ägpyten attraktiv

Andi Restle vom Badeferienspezialisten ITS Coop Travel bestätigt, dass in dieser Hochsaison kaum mehr gute Plätze frei sind. Richtig attraktive Last-Minute-Angebote finde man zum Ferienbeginn zurzeit eigentlich nur noch in Ägypten und der Südtürkei. «Wer erst in der zweiten Ferienhälfte verreist, kann auch auf den Kanaren und in Griechenland noch fündig werden. Richtige Schnäppchen gibt es dann nach den offiziellen Schulferien wieder, beispielsweise eine Woche Griechenland für unter 400 Franken.»

Deniz Ugur, CEO des Türkei-Spezialisten Bentour, hat seinerseits festgestellt, dass sich die Preise für Ferien im Gegensatz zu früher linearer entwickeln. «Heute kann man nicht mehr damit rechnen, dass die Preise plötzlich wieder fallen», so Ugur. «Wenn man beobachtet, dass die Preise für eine Destination anfangen zu steigen, ist man daher aus meiner Sicht gut beraten, sofort zu buchen.» Ein solcher Anstieg sei derzeit beispielsweise bei der Türkei zu beobachten, sagt Ugur.

Klares Budget ist wichtig

Die leichte Aufwärtstendenz bei der Türkei hat auch Martin Witter, CEO von TUI Suisse, festgestellt. Er bezeichnet das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Türkei aber immer noch als hervorragend und sieht auch auf Zypern und in Kroatien noch freie Plätze. Familien die kurzfristig verreisen wollen, rät Wittwer, flexibel zu bleiben und sich bei der Suche einen klaren Budgetrahmen zu setzen. «Man sollte sich zudem nicht durch grosse Rabatte blenden lassen, sondern die Qualität des Angebots und die Seriosität des Anbieters genau unter die Lupe nehmen.»

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • knutler am 06.07.2017 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also

    in diese Länder würde ich momentan nicht mal gratis.

    einklappen einklappen
  • Erdenbürger am 06.07.2017 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erdogang nein

    Solange diese Regierung am Ruder ist, wird mich die Türkei nie mehr sehen. Weiss zwar, dass man damit auch der Bevölkerung keinen gefallen tut. Ist aber für mich trotzdem keine Variante.

    einklappen einklappen
  • Franziska am 06.07.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    2016 gab es noch eine Reisewarnung

    Agypten, Mai 2017 duzende koptische Christen wurden im Bus ermordet. April 2006, Badeort Dahab, 24 Touristen ermordet 23. Juli 2005, Scharm el Scheich, 83 Touristen ermordet in Luxor 1997, 62 Touristen von Islamisten niedergeschossen, die Hälfte waren Schweizer. Viel Spass in Ägypten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabio am 06.07.2017 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht

    Ich war gerade in der türkei in den Ferien. Die Menschen in den Tourismusregionen leiden unter Erdogan und noch mehr leiden sie weil keine Touristen mehr kommen...scheisd auf die politiker, ich gehe trotz allem dorthin wo ich will

  • michi Zürich am 06.07.2017 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Südostasien

    Also auch Südostasien ist jetzt eigentlich trotz Monsun keine schlechte Wahl...

  • mo am 06.07.2017 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    no

    Nein danke! Solange dieser Erdogan an der Macht ist, und es laufend Anschläge gibt, werd ich dieses Land nicht besuchen! Bin nicht lebensmüde!!

  • Dave am 06.07.2017 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja..

    Ich würde nicht mal für Geld in diese Länder gehen aber nicht aus angst vor Terror. Ich bevorzuge im Sommer lieber einwenig kühlere Länder die nicht 35 Grad haben. Irland war letsten Sommer der Hammer! 18-22 Grad und kühle Nächte. Für mich Perfekt! Schweden, Finnland, Island etc.. Das sind meine Destinationen:)

  • Thierry Aragorn am 06.07.2017 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amerika turkey FIRST!

    Ich war in der türkei und das waren eins meinen besten ferien voll touristen alles cool sehr nette leute die sind stolz auf ihr president! Amerika ist aber immernoch das schönste land!