Erstes Hörspiel

16. November 2013 20:56; Akt: 16.11.2013 20:56 Print

Kult-Steinböcke Gian und Giachen machen Ferien

Good News für die Fans von Gian und Giachen: Von den beiden Bündner Steinböcken gibts jetzt ein Hörspiel. Die erste Folge steht seit gestern zum Download bereit.

storybild

Machen bis Ende Jahr Ferien: Gian und Giachen. (Bild: graubünden)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Endlich Feria», freuen sich die beiden Bündner Kult-Steinböcke Gian und Giachen. Sie packen «Horn, Huf und s Füdle» und nehmen die Ferienregion Engadin Scuol Samnaun Val Müstair genau unter die Lupe.

Ihre Erlebnisse schildern sie in ihrem ersten Hörspiel – mit acht Episoden. Seit gestern Freitag ist der erste Podcast zum Download bereit. Darin wandern sie vom tief verschneiten Val Tuoi nach Guarda. An schnoddrigen Sprüchen – wie «wenn mer übrigans nid blinzlat, khunt meh Liacht is Hirni und mer wird gschiid» - mangelt es in den Folgen nicht.

Podcasts sind Teil der Steinbockkampagne

In den nächsten Episoden gehen die beiden beispielsweise «schneewandara» und «wellnessa». «Wir sind gespannt, wie es Gian und Giachen bei uns gefällt und hoffen auf eine wohlwollende Kritik der beiden gefürchteten Kommentatoren», meint Urs Wohler, Direktor von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG, mit einem Schmunzeln.

Das Hörspiel ist ein Teil der mehrjährigen Steinbockkampagne der Tourismusorganisation «graubünden». «Die Steinböcke sind weit über die Kantons- und Landesgrenze hinaus beliebt. Mit der Podcast-Serie wollen wir eine weitere Brücke zu den Fans schlagen und eine neue Seite von den beiden zeigen», sagt Gieri Spescha, Head of Corporate Communication bei Graubünden Ferien.

Neue Episode gibt's freitags um 12 Uhr

Die Sprüche aus der ersten Episode des Hörspiels können zwar nicht an jene der «Wetterböcke» oder der TV-Spots anknüpfen. Für Fans der Bündner Steinböcke ist das Hörspiel aber auf jeden Fall ein Muss.

Jeden Freitag ab 12 Uhr gibt es unter www.engadin.com/podcast eine neue Folge zum Herunterladen sowie Details zur Route von Gian und Giachen. Die Episoden lassen sich auch direkt oder via iTunes-Store als Podcast abonnieren.

TV-Spot der Steinböcke

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • su pi am 17.11.2013 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weiter so

    Die zwei sind einfach eine sympatische, aufmunternde lachnummer ;-)))

  • S. Bock am 17.11.2013 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chrütterzucker

    Die Werbung ist jedenfalls deutlich besser als die neue Chrütterzucker Promotion von Ricola, welche nicht mal im Ansatz an das "Wer hats erfunden..." heran kommt.

  • M.75 am 16.11.2013 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wohlverdiente Ferien ! ! !

    Gian zu Giachen,endlich Ferien !So eine Brunft-Zeit,macht gaaaaanz schön müde.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • User am 17.11.2013 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaja die Wetterböcke!

    Geilste WetterApp, die es gibt!!

  • Dani aus Graubünden am 17.11.2013 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tot

    Einer der beiden Steinböcke wurde von den Bündnerjägern vergangenen Oktober erlegt!!! Da kann man nur sagen, weiter so!!!!!!!!

  • Truperta am 17.11.2013 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Hinterwäldler-Humor

    Bin froh, sind die endlich weg. Als Bündner schäme ich mich für diese Werbung! Sprechende Tiere waren doch vor 20 Jahren mal lustig.

  • Pizokel am 17.11.2013 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Freunde von G und G kommen...

    ...bald sind noch der ausgestopfte Petz M13 und der nächste abgehangene Wolf mit auf der Platte ;-(( aktion für Alle: Bündnerstimmung mit Schlachtplatte und Veltliner rund um den Parc Naziunal. Proscht Allegra.

  • Herr Wettermann am 17.11.2013 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Völlig sinnlos und langweilig...

    Schade, diesen Folge 1 ist für mich sinnlos und langweilig. Ich kann die Euphorie überhaupt nicht nachvollziehen...