Krankenkasse

12. Juli 2017 20:58; Akt: 12.07.2017 21:44 Print

So hoch sind die Prämien wohl im nächsten Jahr

Das gesamte Gesundheitssystem werde teurer. Wie sich das laut Santésuisse auf die Krankenkassen auswirkt.

storybild

Die durchschnittliche Prämienerhöhung gibt der Bundesrat im Herbst bekannt: Versicherungskarten verschiedener Krankenkassen. (Archivbild) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Krankenkassenverband santésuisse rechnet für das nächste Jahr mit einer Erhöhung der Krankenkassenprämien um 4 bis 5 Prozent. Das sagte santésuisse-Direktorin Verena Nold am Mittwoch gegenüber der «Tagesschau» des Schweizer Fernsehens SRF und dem «Téléjournal» des Westschweizer Fernsehens RTS. Die Kosten im Gesundheitssystem hätten im letzten Jahr stark zugenommen, nämlich um 4,9 Prozent. «Wir gehen davon aus, dass sie auch in diesem Jahr zirka um 4,1 Prozent steigen werden», sagte Nold. Und auch für 2018 prognostiziert santésuisse erneut eine Erhöhung von 4 bis 5 Prozent.

Vor allem im ambulanten Bereich stiegen die Kosten überdurchschnittlich, zum einen wegen des Ausbaus der Spitalambulatorien, aber auch weil immer mehr neue und teure Medikamente zugelassen würden. Dadurch werde das gesamte Gesundheitswesen teurer.

Kantone sollen sich an ambulanten Kosten beteiligen

Allein im ambulanten Bereich hätten die Kosten im letzten Jahr um 9,1 Prozent zugenommen. «Und dafür bezahlen wir mit unseren Krankenkassenprämien», sagte Nold. Sie fordert deshalb, dass sich die Kantone auch an den ambulanten anstatt wie bisher nur an den stationären Kosten beteiligen.

Die Krankenkassen müssen ihre Prämien für 2018 bis Ende Juli festsetzen und dem Bundesamt für Gesundheit zur Genehmigung einreichen. Dieses prüft anschliessend aufgrund von Kostenprognosen, Vergleichen zwischen Versicherern und Erfahrungswerten die eingegebenen Budgets, die den Prämien zugrunde liegen. Im Herbst gibt der Bundesrat dann die durchschnittliche Prämienerhöhung bekannt.

(woz/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RELO am 12.07.2017 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Hab ich doch

    vor paar Tagen hier schon geschrieben dass die KK 4% mehr wollen :-). Dann kommt dann noch die Zusammenlegung der Regionen, die Rabattkürzung bei den Franchisen und der automatische Franchisenaufschlag alle 4 Jahre. Und wie lange geht's noch bis der Schweizer endlich mal auf die Strasse geht anstatt hier nur immer gross auszurufen? Sind wir eigentlich alle so doof dass wir das immer akzeptieren? Ich nehme an Ihr könnt das alles locker bezahlen und kriegt auch immer brav mehr Lohn damit das aufgeht hm? Ich habe seit Jahren keine Erhöhung mehr erhalten, Teuerungsausgleich auch bei Null...

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 12.07.2017 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kosten laufen aus dem Ruder

    wann endlich hat das ein Ende.

    einklappen einklappen
  • Angie am 12.07.2017 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedes Jahr dasselbe

    Natürlich gibt es wieder eine Erhöhung Die Kassen bekomme den Rachen nie voll

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joggi Jaeggi am 15.07.2017 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wucher mit Prämien

    So was darf nicht weitergehen. PAPA STAAT du nimmst uns aus. Du zwingst uns zur kranken Lobby ich friere die Prämie auf einem Sperrkonto ein bis die Kasse gesund wieder sind.

  • Sale am 14.07.2017 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Katastrofe

    Wieso wundert mich das nicht die Krankenkasse hat uns so dresiert und es ist gewonheit geworden das jedes Jahr die premien steigen Wir sind selbe schuld also wen so weiter gehet bezahle ich keine Krankenkasse mehr

  • Solidarisch am 14.07.2017 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Vermögen

    Naja glaube das einkommensstärkere und vermögende der allgemeinheit mehr finanzieten sollen. Aber progressiv und nicht wie bei den steuern

  • Tom am 14.07.2017 00:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Solange es noch...

    ...für Autoleasing und den Wochenendsumpf reicht - wo ist den das Problem? Denkt mal darüber nach.

  • Fabiow84 am 13.07.2017 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einheitkasse

    Danke Frau und Herr Schweizer dass ihr einheitkasse abgelehnt habt...jetzt machte Krankenkassen was sie wollen,wenn sie wollen,wie sie wollen,von uns..die Prämien steigen Jedes Jahren,und sie werden nicht aufhören...

    • Frau51 am 14.07.2017 09:48 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort@Fabiow84

      Haben Sie ernsthaft das Gefühl, dass uns diese Einheitskasse etwas gebracht hätte. Ist es nicht viel mehr so, dass uns diese noch viel abhängiger gemacht hätte von diesem maroden System und Fass ohne Boden? So haben wir wenigstens noch die Möglichkeit von wenigen Alternativen. Im Thema Gesundheitskosten werden wir so etwas von angelogen und dies seit wir vor über dreissig Jahren ein Ja in die Urne gelegt haben beim Thema obligatorische KK.

    einklappen einklappen