Kaufkraft

21. November 2017 19:02; Akt: 21.11.2017 19:02 Print

Schweizer müssen fürs iPhone vier Tage arbeiten

Das neue iPhone 8 ist teuer. Doch der internationale Vergleich zeigt: Die Schweizer haben nichts zu jammern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Apple seine jüngste Generation iPhones vorstellte, stöhnten die Schweizer über die Preise. Das neue iPhone 8 kostet 839 Franken.

Umfrage
Finden Sie das iPhone 8 zu teuer?

Dabei dürfen sich Schweizer Apple-Fans nicht beklagen: Sie müssen nämlich im Schnitt nur knapp vier Tage arbeiten, bis sie sich das Gerät leisten können – so wenig wie in kaum einem anderen Land. Damit liegt die Schweiz im internationalen Vergleich an dritter Stelle, wie das Vergleichsportal Verivox zusammen mit Handytarife.de ausgerechnet hat.

Mehr als 22 Monate arbeiten für ein iPhone

Am wenigsten arbeiten müssen die Bewohner in Monaco. Sie haben das Geld fürs iPhone 8 schon nach zwei Tagen beisammen. Einige Tage mehr arbeiten müssen hingegen unsere Nachbarn: Während es in Deutschland und Österreich jeweils knapp acht Tage sind, arbeiten die Franzosen gut neun Tage und die Italiener sogar mehr als elf Tage für das Gadget.

Damit stehen die Länder aber immer noch gut da. In einigen Ländern kann sich die Bevölkerung das neue iPhone fast gar nicht leisten. So etwa im afrikanischen Land Niger, wo die durchschnittliche Arbeitszeit über zwei Jahre beträgt. In Madagaskar und Peru sind es über 22 Monate.

Hohe Preisdifferenzen

Für den Vergleich hat Verivox die Kaufkraft von 92 Ländern dem jeweiligen Verkaufspreis des iPhone 8 gegenübergestellt. Die Preise unterscheiden sich von Land zu Land sehr deutlich.

So zahlen die Amerikaner 689 Franken, die Kroaten bereits 1174 Franken. Das ist fast das Doppelte. Die Schweiz liegt mit 839 Franken immerhin im unteren Drittel.

Apple verzichtet auf angepasste Preise

Laut Verivox lasse sich ein grosser Teil dieser Differenzen mit unterschiedlichen Steuern und Importzöllen erklären. Apple selbst könnte allerdings mit tieferen Preisen dagegenhalten. Doch das Unternehmen verzichte darauf, in Ländern mit geringer Kaufkraft günstigere Preise anzubieten, so das Vergleichsportal. Dort gelange allerdings ein anderes Sortiment in die Läden.

In welchem Land die Bewohner am wenigsten für das iPhone 8 arbeiten müssen, sehen Sie in der Bildergalerie oben.

(dob)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bärner Joggeli am 21.11.2017 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt so nicht....

    Zuerst arbeitet der Schweizer mal ein halbes Jahr um die Steuern und die Krankenkassenprämien zu zahlen... nachher erst gibt's in vier Tagen das i-phone!

    einklappen einklappen
  • Mok am 21.11.2017 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Tageslohn

    Im Schnitt 4Tage arbeiten??irgend etwas mache ich also falsch

    einklappen einklappen
  • Orozbe am 21.11.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doch, wir haben zu jammern

    Essen, Wohnung, Krankenkasse, Auto, evtl. Familie... Noch Fragen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rosmarie Aerne am 29.11.2017 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminierend

    Es ist irreführend zu schrieben " die Schweizer " so ensteht ein falscher Eindruck. Nicht alle Schweizer verdienen so viel, auch Deutsche und Leute anderer Herkunftsländer verdienen sich zum Teil eine goldige Nase in der Schweiz. Leider arbeiten sehr viele Menschen in der Schweiz, vor allem im Dienstleistungsektor am Existenzminimum und die Hälfte aller Schweizer leben im eigenen Land an der Armutsgrenze. Also Vorsicht mit Aussagen wie : Die Schweizer verdienen; die Schweizer besitzen soviel Vermögen; Die Schweizer kaufen, ect Vielfach sind es halt nicht die Schweizer.

  • Erstaunter am 27.11.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    erstaunt

    gilt das auch für Roger Federer? So gesehen bekommt er wahrscheinlich noch Geld ausbezahlt ;)

  • Unternehmer am 23.11.2017 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung?

    Das ist aber schon eher eine Apple-Werbung als ein Presse-Artikel!

  • Anonym am 23.11.2017 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft

    Also bitte ist dieser Artikel dazu da, um Werbung für das iPhone zu machen oder was?

  • Pewte am 23.11.2017 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ka was ihr macht..

    Naja, keine Ahnung wie wenig ihr verdient.. aber bei mir angenommen eifoon kostet 840 muss ich (wenn man die Abzüge berücksichtigt) 2.99145.... Tage dafür arbeiten.. Das wär mir ein eifoon aber nicht wert.. Ihr macht was falsch wenn ihr weniger habt ;) PS: bin 24...

    • Na Ja am 23.11.2017 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Pewte

      Hochmut kommt vor dem Fall! Der Gentleman geniesst und schweigt.

    einklappen einklappen