Aus für Nivea

24. Januar 2012 22:29; Akt: 24.01.2012 23:14 Print

Beiersdorf stoppt Make-up-Produkte

von Nathalie C. Maring - Herber Schlag für Nivea-Liebhaber: Die Make-up-Linie der Traditionsmarke ist nur noch bis Februar erhältlich.

storybild

Beiersdorf will sich auf das Kerngeschäft konzentrieren, deshalb fallen die Nivea Make-up-Artikel aus dem Sortiment.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die Konsumenten sind irritiert: Erst 1997 lancierte Beiersdorf die Make-up-Linie von Nivea. Nun ist bereits Schluss. Der deutsche Konzern nimmt die Produkte der «dekorativen Kosmetik» weltweit vom Markt. In der Schweiz ist Nivea-Make-up nur noch bis Ende Februar im Handel.

Grund für den Rückzug ­Niveas aus dem Make-up-Geschäft ist die Fokussierung auf das Kerngeschäft Pflegeprodukte. Der Markt für dekorative Kosmetik ist nämlich hart umkämpft. Nur die Premium-Marken Estée Lauder und Shiseido sahnen hohe Gewinnmargen ab.
Monika Weibel von Migros bestätigt: «Dekorative Kosmetik ist höchst innovativ und kompetitiv.» Damit seien hohe Werbeinvestitionen verbunden. Beiersdorf mit Hauptsitz in Hamburg und einem Jahresumsatz von rund 7,5 Milliarden Franken hätte sich diese Investitionen leisten können. Doch im Marketing gilt der Fokus den Pflegeprodukten.

Bei Migros wird die Make-up-Linie von Nivea derzeit ausverkauft, bestätigt Sprecherin Monika Weibel. Auch bei Coop ist sie seit Ende Dezember zu reduzierten Preisen erhältlich.
Obwohl der Detailhändler bisher keine negativen Reaktionen von Konsumenten erhalten habe, bedauert Coop-Sprecher Urs Meier den Entscheid von Beiersdorf: «Mit Nivea Beauté verschwindet eine äusserst beliebte Marke vom Markt.» Der Handel bietet jedoch zahlreiche Alternativen: so etwa Maybelline, Essence oder Manhattan.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • B. S. am 25.01.2012 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Haarspray Zumutung

    Der Haarspray von Nivea sowie Shampoos betonieren einem die Haare extrem zu, noch viel mehr, als bei anderen Marken. Ich nehme nur noch Naturkosmetik, die ist gut und tut auch gut.

  • Anja am 25.01.2012 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Also ich werde nivea vermissen. Die hatten tolle mascaras, eigentlich die besten!!!

  • superschminker am 25.01.2012 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich fand..

    Nivea toll und werde mich auf jeden Fall noch eindecken

  • Isabelle am 25.01.2012 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nivea

    Ja ich finde nivea sehr schlecht make-up passte auf keine haut war eher orange oder rot

  • m. Huber am 25.01.2012 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nivea aus

    Schade,war sehr zufrieden. Ich bekam bei Nivea mein Make up in meinem Teint für unter 30Fr. Bei allen anderen war der Ton zu hell oder der Preis zu hoch!!!