Rückversicherung

29. Juli 2016 09:35; Akt: 29.07.2016 09:53 Print

Katastrophen drücken Swiss-Re-Gewinn

Der weltweit zweitgrösste Rückversicherer konnte die Einnahmen um fast 10 Prozent steigern. Mehrere Faktoren sorgten aber für einen Gewinneinbruch.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Überschwemmungen der letzten Monate in der Schweiz und anderen Ländern belasten auch die Versicherungsgesellschaften. Diese versichern sich selber bei Rückversicherern: Evakuationen und grosse Schäden nach Murgängen wegen starker Regenfälle in Grellingen BL. (9. Juni 2016) In Itingen, Basel-Land, kommt es wegen der schweren Regenfälle zu Überschwemmungen von Strassen. (8. Juni 2016) Die Kanalisation kann die Wassermassen nicht bewältigen und läuft über. (8. Juni 2016) Die Feuerwehr muss wegen Wasserschäden wiederholt ausrücken. (8. Juni 2016) Verspätungen und Ausfälle: Überschwemmte Unterführung am Bahnhof Arth-Goldau SZ. Überschwemmte Unterführung am Bahnhof Arth-Goldau SZ. Im Kanton Freiburg entstehen neue Flüsse. In der Nähe von Pfäffikon ZH waren die Kanalisation überfüllt. In Basel stehe ein Coop unter Wasser, schreibt ein Leser. Vorsicht ist so auch beim Einkaufen geboten. Der Raum Basel war auch auf der Autobahn betroffen. Die Autobahn in Pratteln. Die Autobahn in Pratteln. Auf der A2 Fahrtrichtung Basel steht die Strasse unter Schlammwassser. Auch Ueberstorf FR ist betroffen. In Ueberstorf FR kommt man nicht mehr weiter. Hochwasser in Othmarsingen AG Hochwasser in Frenkendorf BL Überflutung in Wünnewil FR. In Othmarsingen AG verursacht das Hochwasser einen kleinen Erdrutsch. Auch im Kanton Freiburg sind die Strassen zu braunen Bächen mutiert. Diese Autos konnten nicht mehr rechtzeitig umparkiert werden: Ein überfluteter Parkplatz in Liestal BL. «Toll zu wissen, dass im Ernstfall alle zum Helfen da sind...», schreibt eine Leserreporterin aus Füllinsdorf BL zu diesem Foto. Da zieht eine gewaltige Gewitterfront auf: Dieses Bild wurde am Mittwoch Abend gegen 18 Uhr in Kiesen BE aufgenommen. Auf erhöhtem Posten sicher vor den Fluten: Rund um dieses Haus in Grellingen BL bahnen sich die Wassermassen ihren Weg bergab. Es kam auch zu Sachschäden durch umgestürzte Bäume. Der Starkregen flutete vielerorts die Strassen, wie hier in Orisbach in Liestal BL. Ein Leserreporter hat vor seinem Haus in Liestal BL plötzlich einen Bach. Die Strasse, Tiefgarage und Keller sind überschwemmt. Starke Regenfälle: Schwierige Sicht für die Fahrer auf der Autobahn im Raum Bern. (8. Juni 2016) Heftige Regengüsse in der Schweiz: Wassermassen vor dem Schulhaus Othmarsingen im Kanton Aargau. (8. Juni 2016) Auch der Sportplatz der Schule wird überflutet. An Fussball ist nicht zu denken. Der Radar zeigt es: Ein Regenband legt sich heute quer über die Schweiz. Auch die Strassen in der Nachbargemeinde Mägenwil sind unter Wasser. Auch der Dorfkern wird überflutet. Laut einer Leser-Reporterin steht auch Dottikon AG unter Wasser. In Genf sind Äste eines Baumes auf das Dach des Trams gefallen. Düstere Wolken über weite Teile der Schweiz. Ein Mann läuft mit einer Schaufel auf einer überfluteten Strasse, aufgenommen am Mittwoch in Dottikon. Eine Aufnahme, die laut Leserreporter den überfluteten Schmitteplatz in Frenkendorf BL zeigt. «Konnte gerade noch unser Auto in Sicherheit bringen» schreibt der Absender des Fotos dazu. Ein Leser fotografierte das Hochwasser in Giebenach. Basel-Landschaft wurde vom Unwetter besonders schwer getroffen. Land unter im Garten eines Lesers in Zunzgen BL. In Oftringen AG brannte am Nachmittag die Scheune eines Bauernhofes nach Blitzeinschlag aus. Das Konzert der Deftones ist am Greenfield Openair in Interlaken ins Wasser gefallen. Doch ... ... viel Regen und Matsch kann am richtigen Ort auch Spass machen.Konzertbesucher wälzen sich im Schlamm.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Rückversicherer Swiss Re hat im zweiten Quartal einen Gewinneinbruch um 22 Prozent auf 637 Millionen Dollar erlitten. In der Sparte Sachversicherungen ging das Ergebnis als Folge hoher Schäden im Berichtsquartal um 39 Prozent auf 283 Millionen Dollar zurück.

Auch mit den Kapitalanlagen verdiente der weltweit zweitgrösste Rückversicherer laut einer Mitteilung des Konzerns vom Freitag weniger. Die Rendite auf Kapitalanlagen lag mit 3,7 Prozent unter jener des Vorjahreszeitraums von 4,2 Prozent.

Gewinneinbruch bei Sachversicherungen

Somit hat Swiss Re im ersten Semester insgesamt deutlich weniger verdient. Der Konzerngewinn für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres sank im Vergleich mit der Vorjahresperiode um 17 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar. Besonders Augenfällig ist der Gewinneinbruch in der Sparte Sachversicherungen, wo der Gewinn um 32 Prozent auf 870 Millionen Dollar sank, obwohl das Prämienvolumen um 11 Prozent auf 8,1 Milliarden Dollar zulegte.

Die verdienten Prämien und Honorareinnahmen der Gruppe stiegen in den ersten sechs Monaten 2016 um 9,6 Prozent auf 16,1 Milliarden Dollar. Bei konstanten Wechselkursen erhöhten sich die Einnahmen um 12,1 Prozent. Darin spiegelt sich laut Konzernangaben das Wachstum in ausgewählten Märkten und Geschäftssparten wider.

Neuer Chef spricht von «solidem» Ergebnis

Der Schaden-Kosten-Satz, eine wichtige Branchenkennzahl, verschlechterte sich im ersten Halbjahr auf 98,0 Prozent gegenüber 88,9 Prozent in der Vorjahresperiode.

Der seit Anfang Juli amtierende Konzernchef, Christian Mumenthaler, bezeichnet die Resultate im Communiqué angesichts des schwierigen makroökonomischen Umfeldes, höheren Schäden infolge von Naturkatastrophen und anderen gemeldeten Grossschäden dennoch als «solide».

(rub/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rex Aragon am 29.07.2016 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es ist so man verdient mit

    der Angst!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rex Aragon am 29.07.2016 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es ist so man verdient mit

    der Angst!