Lebensmittel

17. Dezember 2012 14:18; Akt: 17.12.2012 14:36 Print

Bund soll Ablaufdatum festlegen

Viele Unternehmen setzen das Ablaufdatum absichtlich zu früh an, um ihre Absätze zu steigern, sagen Konsumentenschützer. Deshalb soll das Ablaufdatum neu vom Bund bestimmt werden.

storybild

Abgelaufen muss nicht ungeniessbar heissen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen will sich stärker für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen einsetzen. Für das kommende Jahr plant sie eine Kampagne, um die Konsumenten auf das Problem aufmerksam zu machen.

«Es geht darum, nicht den Mahnfinger zu heben, sondern zu zeigen, wie man Abfälle vermeiden könnte», erklärte Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz, am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Schuldzuweisungen brächten nichts.

Mindesthaltbarkeitsdaten vom Bund

In diesem Jahr untersuchten die Konsumentenschützer die Mindesthaltbarkeitsdaten von Lebensmitteln. Bei den Tests sei die Hälfte der Produkte einen Monat nach dem Haltbarkeitsdatum noch problemlos essbar gewesen, sagte Mathieu Fleury, der Generalsekretär der Fédération romande des consommateurs, vor den Medien in Bern.

Laut Sara Stalder besteht das Problem darin, dass die Firmen die Haltbarkeit ihrer Produkte selbst festlegen können. «Viele Unternehmen setzen das Ablaufdatum absichtlich zu früh an, um ihre Absätze zu steigern», sagte Stalder. Sie fordert deshalb, dass die Mindesthaltbarkeitsdaten vom Bund bestimmt werden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • N. Inno am 17.12.2012 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber mitdenken

    Das Problem liegt ja bei den Konsumenten selber, die nicht fähig sind ein Produkt richtig zu beurteilen. Da kann die Lebensmittelindustrie nichts dafür. Da davon ausgegangen werden muss, dass die Kühlkette von den Kunden nicht immer eingehalten wird, muss die Industrie da auch eine Sicherheitsmarge berücksichtigen.

    einklappen einklappen
  • Mathias am 17.12.2012 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht durchdacht

    Und die Gleichen sind es wieder, die gegen die Industrie klagen, wenn das Produkt vor dem Ablaufdatum verdirbt. Richtig einfälltig solche Überlegungen. Viel Spass mit den Klagen gegen den Bund, wenn das Produkt trotz vorgeschriebenem Datum zu früh verfällt.

  • Patrik Fux am 17.12.2012 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geklaute Idee? Junge Grüne

    Idee der Jungen Grünen geklaut? War doch vor kurzer Zeit ein Artikel über deren Kampagne mit den gleichen Forderungen hier online.?

Die neusten Leser-Kommentare

  • HatGeschmacksnerven am 18.12.2012 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    MINDESThaltbarkeitsdatum

    Bei Hackfleisch und co. ist natürlich vorsicht geboten. Aber ich habe schon Joghurt gegenssen der zwei Wochen über das Datum hinaus war - er hat geschmeckt und ich lebe noch ;) Dran riechen, probieren und wenn es schmeckt, guten Appetit. Papier nimmt alles an, auch Haltbarkeitsdaten. Für was haben wir denn sonst geschmacksnerven?

  • Nix-Kalkull am 18.12.2012 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Oh je mi ne

    Bei den Rechenkünsten wie bei Neat-Gotthard-Unternehmenssteuer. Wird die Milch entweder 3Wochen oder doch 3Monate haltbar. Je nach Rechenmodel :-)

  • René Widmer am 18.12.2012 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt die Selbstverantwortung

    Als nächstes will uns dann der Staat noch die Anzahl der nötigen Schlafstunden und Lichterlöschen befehlen. Wo bleibt die vielgepriesene Selbstverantwortung???

  • Diego Baumann am 18.12.2012 00:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich geht was

    Find ich eine Geniale Idee, wenn man sieht wieviele Produkte und Lebensmittel einfach verschwändet werden, obwohl sie noch geniessbar sind.

  • Beo am 17.12.2012 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wo bleibt der normale Menschenverstand

    Jeder hat von Mutter Natur Augen, Nase und Geschmackssinn bekommen....wozu braucht es also die vorgeschriebenen Verfalldaten? Dies sollte dich wohl NUR als Empfehlung gelten! Denke Mensch....Die Lebensmittel kennen die Verfalldaten in der Regel nicht! :-/