Zur Kultmarke avanciert

20. Februar 2018 13:43; Akt: 20.02.2018 21:14 Print

Bald gibts keine Zimtstern-Winterklamotten mehr

Die 1995 gegründete Firma hat sich zum «geordneten Rückzug» entschlossen. Auf die aktuelle Winterkollektion wird keine weitere mehr folgen.

storybild

Ein Mann trägt einen Gürtel des Labels Zimtstern. (Archiv) (Bild: Keystone/Martin Rütschi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zimtstern ist ein Label mit einer gut 20-jährigen Geschichte. Insbesondere die Snowboardszene hat den Schweizer Hersteller in einen Kult-Status erhoben. Nun hat die Firma nach Recherchen von «10vor10» einen «geordneten Rückzug» angekündigt.

In der Schweiz harzte das Wintersportgeschäft zuletzt, und wegen der Frankenstärke hatte das Label auch in Europa einen schweren Stand, erklärte Geschäftsführer Thomas Triet den Rückzug dem SRF.

Die elfköpfige Belegschaft habe bereits im letzten Herbst davon erfahren und per Ende April die Kündigung erhalten. Zwar gebe es Interesse an der Marke; ob sie verkauft wird, ist laut Triet aber noch unklar.

Klar sei lediglich, dass es Zimtstern als Wintersportmarke nicht mehr geben wird. Auf die aktuelle Winterkollektion wird keine mehr folgen. Auch die Sommerkollektion für Mountainbiker steht vor dem Aus, hier bestünde allerdings noch Hoffnung auf eine Lösung, so Triet.

Gegründet wurde Zimtstern 1995 von den leidenschaftlichen Snowboardern Thomas Meyer und Reto Kuster – als kleines Do-it-yourself-Garagenlabel. Seit 2013 gehört die Firma der Aargauer Oel-Pool AG, welche zu 45 Prozent der Lagerhäuser der Centralschweiz AG in Buchs AG gehört.

(nag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Brian spilner am 20.02.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Schade! Da geht ein stück gute Erinnerungen an früher noch erwas mehr verloren!

    einklappen einklappen
  • stef am 20.02.2018 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    traurig!

    NEEEEIIIIN!! War meine bevorzugte Marke in Sachen Board- und Bikebekleidung! Nicht nur weil es ein Schweizer Unternehmen ist, sondern insbesondere weil ein Grossteil ihrer Kollektion "blue sign"-zertifiziert ist! Eine Marke, die sich um qualitative und ökologische Standards bemüht hat, und dabei noch richtig viel Style hatte. Werde mich auf jeden Fall noch in den Shops mit Zimtstern eindecken

    einklappen einklappen
  • Pfirsich am 20.02.2018 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Support your locals!

    Sehr sehr schade. Lokale bez. nationale unternehmen verlieren immer mehr an einfluss. Echt schade. Hatte die marke immer sehr wertgeschätzt. Hab noch immer ein tshirt, welches ich seit ca. 10 jahre trage. Wäre schön, wenn die marke in schweizer hände weitergereicht wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sina am 22.02.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Kopf hoch und weiter.

    Ich finde es sehr schade wenn die Marke Zimtstern in der Schweiz nicht mehr weiter Existiert. Ich bin seit 18 Jaher ein richtiger Zimtstern Fan. Bin jedoch von 13 Jahren nach Spanien ausgewandert ind habe mich hier unten mit meinem Bistro selbständig gemacht und da ihr mich mein leben lang bergleitet habt,habe ich mein Bistro ''Zimtstern'' benannt. Bei mir gibt es auch zu jedem Kaffe ein Hausgemachter Zimtstern dazu. Mich macht es traurig,wenn ich für euch hir unten keine Webung mer machen kann. Denn jedes mal,wenn mich jemand fragt,wie kommst du auf denn Name,habe ich eure Geschichte erzählt.

  • J.K am 22.02.2018 06:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich finde es schade bei Zimtstern konnte ich immer meine gesammte snowboard-Kleidung kaufen und hatte bis jetzt noch nie probleme. Schade dass mal wieder eine schweizermarke aufhört Winterkleidung zu verkaufen^^' Vorallem in der schweiz :(

  • dude am 21.02.2018 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    sehr schade

    Auch Eleven outerwear gibt es seit einigen Jahren nicht mehr. Schade dass noch eine Schweizer Boardermarke verschwindet.

  • schuschleid am 21.02.2018 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Markengeil!

    Eine Welt stürzt zusammen....ehrlich jetzt!! Was soll ich den in Zukunft noch anziehen damit mich jemand noch attraktiv und sexy findet??

  • Leni am 21.02.2018 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe CH-Kleider

    Meine Zimtstern-Jacke hab ich vor 10 Jahren gekauft. Sieht noch heute aus wie neu und wird aktuell jeden Tag getragen. Geniale Marke. Jetzt muss ich für den Winter auf Zimtstern verzichten und im Sommer auf Lahco-Badekleider. Der Hoodie von Switcher war auch mal und wenn Calida noch bankrott geht, gibt's nicht mal mehr Unterwäsche und ich erlange Bekanntheit als Nackt-Wanderer ;-) Spass bei Seite: Sehr schade, dass unsere Lokalhelden am fehlenden Support durch die Käufer scheitern.