Schrötig, aber nötig

10. Mai 2013 11:55; Akt: 11.06.2013 12:16 Print

Bundesrat will den Fünfräppler beibehalten

Der Fünfräppler soll nicht abgeschafft werden. Der Bundesrat hält nichts davon, die Münze mit dem geringsten Wert aus dem Verkehr zu ziehen.

storybild

Keine Münze werde in der Schweiz so häufig bei der Nationalbank bestellt wie das Fünfrappenstück. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der St. Galler Nationalrat Roland Büchel (SVP) verlangt die Ausserverkehrsetzung des Fünfers, weil dieser im Zahlungsverkehr fast keine Bedeutung mehr hat. Automaten akzeptierten ihn schon lange nicht mehr, hält Büchel fest. Die rund eine Milliarde Fünfräppler beschwerten damit lediglich unnötig die Portemonnaies oder würden gehortet.

Der Bundesrat sieht dies anders. Keine Münze werde in der Schweiz so häufig bei der Nationalbank bestellt wie das Fünfrappenstück, schreibt er in einer am Freitag publizierten Antwort auf die Motion. Daraus zieht er den Schluss, dass Bevölkerung und Wirtschaft den Fünfräppler benötigen und verwenden. Er lehnt die Abschaffung deshalb ab.

Kein Verlustgeschäft mehr

Im Gegensatz zu früher kostet es heute laut Bundesrat etwas weniger als fünf Rappen, die Münze herzustellen. Die Produktion ist daher auch kein Verlustgeschäft mehr. Sollte sich dies wieder ändern, will der Bundesrat über die Bücher gehen.

Allerdings geht die Regierung davon aus, dass es 35 bis 50 Millionen Franken kosten würde, die Münzen bei einer Abschaffung zurückzukaufen. Hinzu kämen der logistische Aufwand für den Rückkauf, die Kosten der Vernichtung der Münzstücke sowie der Aufwand für die Privatwirtschaft, die beispielsweise ihre Informatiksysteme umstellen müsste.

Der Fünfräppler soll somit nicht dem Schicksal des Einräpplers folgen, der auf Anfang 2007 abgeschafft worden war. Am Fünfräppler wollte damals eine knappe Mehrheit festhalten. Das Zweirappenstück gibt es seit Anfang 1978 nicht mehr.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • André Seiler am 10.05.2013 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte abschaffen!

    Gäbe es den Fünfräppler nicht mehr, würden auch die Preise nicht mehr mit x.95 gestaltet. Es bräuchte ihn also nicht mehr... wird hier nicht Ursache und Wirkung verwechselt???

  • unnötig am 10.05.2013 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    5-Räppler

    Für was braucht man den? Wenn ich 5-Räppler im Portmonnaie habe, werfe ich sie weg oder schmeisse sie in einen brunnen!

    einklappen einklappen
  • d.ff am 10.05.2013 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    logik ?

    ich glaube der 5 räppler wird so oft bestellt weil alles xx.95 kostet u da eh meisten personen nich 95 rappen geben sonder lieber eine 10note ist das logisch oder etwa nicht ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pestalozi am 12.05.2013 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heieieiei

    Also ich Schenke die 5 erli immer dem Verkaufspersonal fürs Kaffekässeli. Die haben dann immer grosse Freude..

  • K.Z. am 11.05.2013 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wert hat nur zugenommen und wird weiter zunehmen!

    Vergleich mal wieviel Eurocents, Pennie, Pence oder was dann auch vor 5 Jahren und was man jetzt für 5 Rp. bekommt. Der Wert hat sich enorm verbessert. Und das wird sicherlich so bleiben!

  • I. Dyllisch am 10.05.2013 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    365 x 5Rp. = CHF 18.25

    Mit CHF 18,25 könnte man in der Stadt Bern 1,5 Velo-Parkier-Vignetten kaufen, die ein Jahr lang gültig wären. In der Stadt Bern gibt es viele Velos... :-)

  • Pit Toresk am 10.05.2013 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    "small money is big money"

    Steter Tropfen höhlt den Stein.

  • André Seiler am 10.05.2013 19:07 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte abschaffen!

    Gäbe es den Fünfräppler nicht mehr, würden auch die Preise nicht mehr mit x.95 gestaltet. Es bräuchte ihn also nicht mehr... wird hier nicht Ursache und Wirkung verwechselt???