Ausserordentliche GV

18. Mai 2017 10:29; Akt: 18.05.2017 13:23 Print

CS-Aktionäre winken Kapitalerhöhung durch

Die CS-Aktionäre stimmten am Donnerstag über eine Kapitalerhöhung ab. Sie folgten dem Vorschlag des Verwaltungsrats.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aktionäre der Grossbank Credit Suisse stimmen einer weiteren Kapitalerhöhung zu. Damit kann die Bank rund 4 Milliarden Franken zusätzliches Kapital beschaffen. Einige Aktionäre nutzten die ausserordentliche Generalversammlung dafür, erneut die Bonipolitik der Bank zu kritisieren.

Die Aktionäre stimmten dem Antrag des Verwaltungsrates mit einem Ja-Stimmenanteil von 99,4 Prozent zu. An der ausserordentlichen Generalversammlung waren 424 Aktionäre anwesend.

Keine Überraschungen

Das Ergebnis wurde erwartet, da kein Stimmrechtsberater eine ablehnende Stimmempfehlung abgab. Auch die Schweizer Anlagestiftung Ethos empfahl ein Ja.

Zu Beginn warben Verwaltungsratspräsident Urs Rohner und CS-Chef Tidjane Thiam für die Kapitalerhöhung. Rohner konzentrierte sich in seiner Rede auf die Begründung der Kehrtwende des Managements. Dieses hatte im Oktober 2015 einen teilweisen Börsengang des Schweizer Geschäfts vorgeschlagen. Vor drei Wochen gab die Bank dann jedoch bekannt, zugunsten einer ordentlichen Kapitalerhöhung auf diesen Börsengang zu verzichten.

Rohner begründete dies am Donnerstag in Zürich wie zuvor mit der verbesserten Lage der Grossbank. «Die positive Geschäftsentwicklung und die Fortschritte bei der Altlastenbereinigung schufen die Voraussetzung, zusätzliches Kapital über eine Emission aufzunehmen und von den ursprünglichen Plänen für einen teilweisen Börsengang der Credit Suisse Schweiz abzusehen», sagte er.

CS will in Wachstum investieren

CS-Chef Thiam seinerseits führte in seiner Ansprache aus, wofür die Grossbank das zusätzliche Kapital verwenden will. Einerseits erlaube das Geld, die laufende Restrukturierung fortzusetzen, sagte Thiam. Bis zum Abschluss 2018 will die Credit Suisse in den Umbau der Bank rund 900 Millionen Franken investieren.

Andererseits soll das zusätzliche Geld der Bank Wachstum ermöglichen. «Mit ihrer Unterstützung wollen wir weiterhin in den Ausbau unserer renditestarken Geschäftsbereiche in der Vermögensverwaltung sowie dem Beratungsgeschäft investieren», sagte Thiam. Beim Handelsgeschäft dagegen sei kein erneuter Ausbau vorgesehen.

Einige Aktionäre nutzen die ausserordentliche Generalversammlung, um erneut Kritik an der Entschädigungspolitik der Grossbank zu üben. So forderte ein Aktionär die Bank auf, nur dann Boni auszuzahlen, wenn die Bank auch einen Betriebsgewinn schreibe. Ein anderer warb für ein Nein zur Kapitalerhöhung mit dem Argument, dass die Bank zuerst beweisen müsse, dass sie mit Geld umgehen könne.

Zum Liveticker im Popup

(lin/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mauron am 18.05.2017 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Verbrecher

    Wann kommen diese verbrecher endlich hinter gittern? Sie bereichern sich an riesigen summen von geld, was ihre mitatbeiter erarbeitet haben. Aber an der gv und von der poltiik werden solche verbrechen abgesegnet. Kleine verbrecher werden jedoch gebüsst. Irgendwas stimmt hier überhaupt nicht..

    einklappen einklappen
  • Beat Wicki am 18.05.2017 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch nimmt er es gelassen

    Thiam nahm den Vorfall .. gelassen. Wieso soll er sich aufregen? Egal wie das ganze ausgeht, seine über 10 Kisten hat er auf sicher. Schön wenn man nichts tun muss als nur kassieren.

    einklappen einklappen
  • René am 18.05.2017 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    In Wachstum investieren ?

    Ich hab gemeint Thiam sei schon gross genug will der noch mehr wachsen ? Ich denke Die verwechseln da Wirtschaftswachtum mit genereller Bonuserhöhung ! Schaut man wo die CS Aktien mal waren und heute sind .... na mein Klopapier hat keinen solchen Wertzerfall gehabt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 20.05.2017 23:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Banker war früher mal ein angesehner Job. Heute habe ich nur noch Mitleid für die Büezer in einer Bank. Weil der Filz schaut schon das sich alle beteiligten weiter gesund stossen.

  • Marcel am 20.05.2017 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Lausebengel!

    Vetternwirtschaft, leider nicht nur bei der CS, sondern auch in der Politik und in vielen, vielen Unternehmen.

    • CH_BUERGER am 30.05.2017 17:03 Report Diesen Beitrag melden

      Mafiöses Verhalten

      Dies alles grenzt bereits an mafiöses und absolut kriminelles Verhalten und Vorgehen. Gilt auch für andere CH-Banken.

    einklappen einklappen
  • Büezer am 19.05.2017 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so.

    Dann kann die Führungsetage wieder Geld aus dem Unternehmen abzweigen. Mussten ja auf einige Fränkli dieses Jahr verzichten.. Oh diese Armen.

  • ...... am 19.05.2017 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....

    ich arbeite ( derzeit) bei CS würde jedoch nie Aktie dieser Firma kaufen. Leider ist es so dass niemand Mumm hat Kritik zu äussern aus Angst dann unter Vorwand Offshoring oder Umstrukturierung vor die Tür gestellt zu werden. zudem hat es immer noch viele DIR/VIP die sich eine goldene Nase verdienen und nichts leisten. gute Mitarbeiter werden ausgedrückt wie eine Zitrone - und Wertschätzung ist ein Fremdwort. Fehlentscheide/ Welche dann über solche Aktionen kompensiert werden und der Rest der Alten Garde kann dann noch mit goldenen Fallschirme in den Ruhestand treten.

    • CH_BUERGER am 30.05.2017 17:05 Report Diesen Beitrag melden

      IT-Berater bei CS

      Kenne ich aus eigener Erfahrung. War IT-Berater bei CS über mehrerer Jahre und hatte es mit verschiedensten Dept. zu tun. Könnte ein Lied davon singen, was da abgegangen ist und von vielem Unsauberen.

    einklappen einklappen
  • Morris Colon am 19.05.2017 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Flop als Top!

    Wer kauft denn noch Bank-Aktien? Sind immer seit Jahren Verlierer!

    • tjt am 19.05.2017 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Morris Colon

      Nichts dazu zu sagen, auf den Punkt gebracht. Wer verlieren will, kauft ein...

    einklappen einklappen