Gute Zahlen

10. Dezember 2012 08:35; Akt: 10.12.2012 09:17 Print

Deutschlands Exporte laufen wie geschmiert

Die deutschen Exporte sind im Oktober so stark gestiegen wie seit über einem Jahr nicht mehr. Sie legten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,6 Prozent auf 98,5 Mrd. Euro zu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das war der stärkste Anstieg seit August 2011», hiess es im deutschen Statistischen Bundesamt. Im September hatte es mit minus 3,4 Prozent noch den ersten Rückgang seit gut zweieinhalb Jahren gegeben. Verglichen mit September legten die Ausfuhren im Oktober überraschend um 0,3 Prozent zu.

Besonders stark erhöhten sich die Warenexporte im Länder ausserhalb der Europäischen Union, zu denen die USA und grosse Schwellenländer wie China gehören. Sie kletterten um 14,6 Prozent auf 42,1 Mrd. Euro. Die Ausfuhren in die krisengeplagte Euro-Zone stiegen um 7,0 Prozent auf 37,0 Mrd. Euro, während die Exporte in die gesamte EU um 7,8 Prozent auf 56,4 Mrd. Euro zulegten.

Billionen-Grenze übertroffen

In den ersten zehn Monaten erhöhten sich die Exporte um 4,8 Prozent auf 924,4 Mrd. Euro. Der Aussenhandelsverband BGA rechnet fürs Gesamtjahr mit einem Wachstum von etwa vier Prozent. Damit würde die 2011 erstmals erreichte Billionen-Grenze beim Umsatz erneut übertroffen.

Die deutschen Importe stiegen im Oktober im Vergleich zum Vormonat um 2,5 Prozent. Die Einfuhren summierten sich auf 82,7 Mrd. Euro, was einem Plus von 6,0 Prozent im Vergleich zum Oktober 2011 entspricht. Die Handelsbilanz - die Differenz zwischen Exporten und Importen - wies einen saison- und kalenderbereinigten Überschuss von 15,2 Mrd. Euro aus.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren