Neue Kampagne

20. April 2017 10:48; Akt: 20.04.2017 12:04 Print

Diese Schuhe machen ein schlechtes Gewissen

von Isabel Strassheim - Mit einem neuen Webtool kann jeder Schuhe mit speziellen Gimmicks designen. Aber: Es geht dabei nicht nur um den Look.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf theshocreator.ch können Sneakers mit goldene Gummikappen oder weisse Flügelchen gestylt werden. Aber das Webtool gehört keiner Schuhfirma, sondern ist Teil einer am Donnerstag startenden Kampagne der entwicklungpolitischen Organisation Public Eye (früher: Erklärung von Bern). Sie zeigt, dass Arbeiterinnen, die in China oder Albanien unsere Schuhkappen leimen, vom Klebstoff ständig Kopfschmerzen haben. Und oft kaum den Mindestlohn erhalten.

Umfrage
Bringt ihr eure Schuhe zum Schuhmacher?

Das Problem ist auch Folge unseres häufigen Schuhkaufs: «Der Preis- und Zeitdruck führt zu schlechten Produktionsbedingungen für Arbeiter», sagt Susanne Rudolf von Public Eye zu 20 Minuten. Wer in der Schweiz wohnt, kauft sich laut einer Statistik alle zwei Monate neue Treter. Sie sind zur «Fast Fashion» geworden mit schnellen Trends und tiefen Preisen. Einfetten und zum Schuhmacherbringen lohnt sich kaum, weil das fast so viel kostet wie neue Treter.

Fast-Fashion ist Wegwerfware

«Wer nicht zum Fast-Fashion-System beitragen will, kann weniger Schuhe kaufen», erläutert Rudolf von Public Eye. Denn für die grossen Schuhmarken stehe faire Produktion nicht im Fokus. Die Sneaker-Konzerne wissen oft gar nicht, von wem und zu welchen Bedingungen ihre Schuhe hergestellt werden. Anders als bei Kleidern gibt es fast keine fairen Labels.

Public Eye rät deswegen dazu, die Schuhe mit Olivenöl oder Bodylotion zu pflegen, Flecken von der Gummikappe mit Nagellackentferner zu entfernen. Oder den Käsegeruch mit einem trockenen Teebeutel zu vertreiben.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pack Man am 20.04.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Siebenmeilenstiefel u Clownlatschen

    Finde die Schuhstory ja ganz schön,aber sind wir doch mal ehrlich:Frauen und Schuhe haben mit Vernunft nix zu tun und Männer fangen ja jetzt auch schon an zu spinnen,wenns um Sneakers oder Turnschuhe geht.Ich glaube einfach nicht daran,dass diese Kampagne irgend eine Wirkung hat auf den Schuhhype und deren Trägern,sorry!:)

    einklappen einklappen
  • Laura am 20.04.2017 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reparatur

    Wenn eine Schuhreparatur nicht so teuer wäre, dann würde ich die Schuhe nicht so schnell wechseln. Aber bei einer Sohlenreparatur von High Heels 60.- zu verlangen, lohnt es sich einfach nicht zu reparieren.

    einklappen einklappen
  • Innerschwyz am 20.04.2017 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keith

    Ich bin für schön verarbeitete lederschuhe/-stiefel und den 70er-/80er-jahre-sound! Topqualität, ehrliche handarbeit, bluesig-rockig und nachhaltig! Keith richards forever!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marsa am 21.04.2017 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade...

    Ich liebe Schuhe, habe auch viele davon.wenn die Absätze schräg sind, lasse ich sie flicken. Ich muss fast 30 Kilometer fahren um meine Schuhe dem Schuhmacher zu bringen. Ich glaube dieser Beruf ist am aussterben.

  • Mann mit Schuh am 20.04.2017 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    OK, ich bin ein Mann

    und finden Schuhe auch toll. Doch ich schaue auf die Qualität, denn da lohnt es sich auch die Schuhe zum Schumacher zu bringen. Doch bei vielen Schuhen bringt es nicht mehr viel diese zu flicken, denn wenn sie durch sind dann sind sie durch. Hat schon einer mal versucht Turnschuhe zu reparieren? Meine Kampfstiefel die kann man ganz gut reparieren, wurde ja auch schon oft gemacht

  • Leser am 20.04.2017 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Zusammenhang?

    Es ist nichts dagegen einzuwenden, Schuhe reparieren zu lassen, aber das hilft den Arbeitern in den Produktionsländern ganz bestimmt nicht, mehr zu verdienen. Je weniger Schuhe gekauft werden, desto weniger Arbeit haben sie. Man kann die Schuld für die tiefen Löhne auch nicht auf die Käufer abwälzen, wenn z.B. ein Paar Schuhe bei uns im Laden 39.90 oder 79.90 Franken kostet (und in DE vielleicht 24.90 bzw. 59.90 Euro), könnten die Endverkäufer und Zwischenhändler auch genausogut ein paar Franken weniger Marge einstecken und für die Arbeiterlöhne frei machen.

  • Sarawak am 20.04.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Existenzgrundlage

    Ich kaufe so oft Schuhe wie ich kann. Ich möchte diesen Leiten welche in der Schuhfabrikation arbeiten eine Existenz bieten. Wenn wir keine Schuhe mehr kaufen, was werden diese Menschen dann arbeiten zum überleben?

  • MArtin am 20.04.2017 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    1 Paar Schuh - Mann

    alle 2 Monate neue Schuhe ? Ihr Spinnt doch, meine Schuhe halten Minimum 6 Monate. z.Z. habe ich einen Schuh der schon 1 Jahr hält. Bin wohl der einzigste Mensch der nur 1 paar Schuhe zuhause hat wa?

    • Erich am 20.04.2017 14:47 Report Diesen Beitrag melden

      wohl kaum nur 1 Paar?

      Sie meinen wohl eher 1 Paar Schuhe für den Alltag...Dann gibt es aber noch Finken, Wanderschuhe, Sportschuhe...etc.

    • Junge Frau am 20.04.2017 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erich

      Zu Hause Barfus oder Kuschelsocken :) Arbeitsschuhe halten seit fast 3 Jahren :D Dann Sportschuhe halten auch schon lange (Seit Oberstufe, bin im 3. Lehrjahr), und Alltagsschuhe halten 1Jahr. Dann "Schön Schuhe" halten seit 2 Jahren und Winterschuhe auch seit 2 Jahren xD Das sind alles Schuhe die ich habe :D

    • r.f. am 20.04.2017 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      @erich

      viele männer haben nur ein paar und das reicht auch vollends. finken sind unnötig, barfuss/socken ist absolut ok. wandern gehen wohl die wenigsten leute darum brauchts auch keine wanderschuhe und sport betreibt auch nicht jeder. ich selber trage die selben schuhe zur arbeit im büro wie auch zum ausgang und in meiner freizeit, ein gewöhnliches paar sneakers. es gibt in der regel erst neue wenn die auseinanderfallen. wenn man neutrale schöne sneaker hat kann man sie auch problemlos zu einem anzug anziehen. für mich ist das ok und wenn sich jemand daran stört ist das nicht mein problem :)

    • Erich am 20.04.2017 17:15 Report Diesen Beitrag melden

      Easy...

      @r.f.: Ich handhabe dies genau so wie sie. Latsche sie runter bis sie Löcher in den Sohlen haben... :) Aber für Sport oder Wandern haben doch viele Noch zusätzliche Schuhe. Mehr wollte ich doch gar nicht sagen ;)

    • Pack Man am 20.04.2017 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Junge Frau

      Ha von wegen!Ich hatte ein schönes Paar Herrenschuhe mal etwa 18 Monate nicht an.Als ich es letztes Jahr aus meinem Schuhschrank nahm und es trug,löste sich die etwas dickere Sohle einfach auf.Nicht am Stück ab,sondern wie Styropor bei jedem Schritt.Ich hatte dann schöne Gamaschen,und eine mords Wut!;/

    • Narnia am 20.04.2017 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @r.f.

      Mir steigt so ein übler Geruch in die Nase, wenn ich daran denke, wie oft der eine Schuh getragen wird....

    einklappen einklappen