Lugano

27. November 2017 19:22; Akt: 27.11.2017 19:22 Print

Dieser Tessiner Wein reift ein Jahr lang im See

Statt im Weinkeller lagert ein Tessiner Winzer seinen Wein im Luganersee – frei schwebend in 24 Metern Tiefe.

Ein Tessiner Biowinzer lagert seinen Wein im Luganersee. (Video: SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Biowinzer aus dem Tessin lässt seinen Rosé-Schaumwein in den Tiefen des Luganersees reifen. Gerade wurde die Charge vom letzten Jahr gehoben und verköstigt.

Auch für Nachschub wurde gesorgt: Ende Oktober deponierten die Tessiner Weinbauern wieder 285 Flaschen im See – abgeschlossen in einem Metallgitter, wo die Flaschen 12 Monate lang bleiben.

Der Trick: Die Flaschen hängen 24 Meter tief im Wasser und stehen nicht auf dem Seegrund. Und den genauen Standort verraten die Winzer nicht.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex der Frager am 27.11.2017 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Schwacher Beitrag

    Interessant wäre zu erfahren was der Winzer von diesem Verfahren erwartet. Reift der Schaumwein schneller, langsamer oder sonst was? Irgendein Hintergrund wird sich der Winzer dabei wohl gedacht haben...

    einklappen einklappen
  • Simi am 27.11.2017 19:46 Report Diesen Beitrag melden

    War alles schon da

    Das ist doch nix neues. Auch im Genfersee beim Château de Chillon wird Wein zur Reifung im See versenkt. Es ist ein Gag, abgesehen von der konstant niedrigen Temperatur hat das ganze keinerlei Effekt auf den Wein.

    einklappen einklappen
  • Bacchus am 27.11.2017 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich stupid

    Das tut schon weh... Bin ja mal gespannt welchen Quatsch sie einem verzapfen, wenn man nach dem Grund für diese Methode fragt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alter Sack am 28.11.2017 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Unnützer Gag der die Preise nach oben treibt

  • Muri 40. am 28.11.2017 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Geht nicht mehr lange

    Werden die Weine in Zukunft auf dem Mond gelagert. Das gibt es schon lange seid 1840. Von den gesunkenen Schiffen wurden die Weine nach 100 bis 200 Jahren entdeckt und sie sollten besseren Geruch und Geschmack haben und später haben die Franzosen als Tradition weiter geführt.

    • Kurt am 28.11.2017 13:21 Report Diesen Beitrag melden

      Kann mir den Geschmack vorstellen

      Riecht sicher nach abgelaufenenem Essig.

    einklappen einklappen
  • Patrick Zürcher am 28.11.2017 00:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Marketing

    Na solange der Wein in der Glasflasche ist, reift er auch nicht mehr. Die ist komplett dicht, da passiert nix mehr. Darum hat man ja Eichenfässer für die Reife und nicht Glasbehälter. Einzig die konstante Temperatur macht was aus aber die kann man im Lagerkeller auch regulieren. Ist also nur Marketing. Wein aus dem See anbieten und teuer verkaufen. Wenn es für ihn rentiert, mag ichs ihm gönnen.

    • Te Rasse am 28.11.2017 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick Zürcher

      Es handelt sich hierbei um einen Rosé-Schaumwein! Nicht nur Titel lesen, auch den 2. Satz.

    einklappen einklappen
  • Brumm am 27.11.2017 22:52 Report Diesen Beitrag melden

    In Frankreich schon gesehen

    Der Winzer sagte er könne so grundsätzlich mehr verdienen.

  • bsofne taucher am 27.11.2017 22:42 Report Diesen Beitrag melden

    tiefenrausch

    Und ich dachte der tiefenrausch hängt mit dem stickstoff zusammen. (-;