Jeff Bezos

17. Juli 2017 11:36; Akt: 17.07.2017 11:36 Print

Er verdient 133 Millionen Dollar – pro Tag

Der Chef des Versandgiganten Amazon verdiente dank der steigenden Aktienkurse 20 Milliarden Dollar – das sind 133 Millionen am Tag.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aktie des Versandhändlers Amazon hat seit Jahresbeginn um einen Drittel zugelegt. Das freut den Amazon-Chef Jeff Bezos: Seine Firmenanteile im Umfang von 17 Prozent stiegen um 20 Milliarden Dollar an, was einem Betrag von 133 Millionen Dollar pro Tag entspricht.

Bezos liegt nur knapp hinter Bill Gates

Allein in den letzten fünf Jahren stieg das Vermögen des 53-jährigen Bezos um 65,2 Milliarden Dollar an, wie die österreichische Zeitung «Krone» berichtet. Sein Gesamtvermögen beläuft sich laut dem Bloomberg Billionaires Index auf 85,8 Milliarden Dollar. Damit liegt er nur knapp hinter Bill Gates, der mit 90,9 Milliarden Dollar den Spitzenplatz belegt.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil BE am 17.07.2017 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kurz relativieren...

    Bevor hier jetzt jemand zu schreien beginnt: es sind die Aktien seiner eigenen Firma. Also kann jeder potentiell Schreiende auch selbst ein Unternehmen gründen und dann davon profitieren, es ist ja nicht ein X-beliebiger Verwaltungsrat, der hier abgarniert. Ausserdem: sollten die Aktienkurse für Amazon mal fallen (und das werden sie früher oder später), schwindet auch das Vermögen wieder rapide.

    einklappen einklappen
  • Verleger am 17.07.2017 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hört sich toll an...

    Wie Bezos mal erwähnte:«Wir werden die Verlage jagen, wie Geparden es mit Gazellen tun.» Der Buchmarkt hat sich erfreulicherweise mehr oder weniger an die Situation angepasst. Ich hoffe, die "kleinen" Händler u.a. Buchhändler werden wieder "In". Es wäre sehr Schade, wenn die ganzen Läden von der Bildfläche verschwinden würden.

    einklappen einklappen
  • H. Streubent am 17.07.2017 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ich dachte schon, der Jositsch

    verdient 133 Mio. Foto typähnlich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • JonasHaus am 18.07.2017 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grandioses Management!

    Grossen Respekt an Jeff Bezos! Amazon ist bereits ein grosser Player im Weltmarkt, aber wird sich bald neben Google & co. einreihen können. Meiner Meinung nach ein TOP Management und der "Verdienst" von Bezos ist wirklich verdient!

  • Peter Koller am 18.07.2017 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schnöder Mammon

    So ein Aufhebens wegen dem Haufen Geld! Da bin ich froh nicht's zu haben, dafür aber von verschiedenen Leuten in Ruhe gelassen werde!

  • AWS Techniker am 18.07.2017 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Geschäft nicht verstanden

    es geht hier nicht um den versandhandel. damit hat Amazon noch nie Geld verdient . Amazon macht das grosse Geld mit AWS und damit sind sie nun mal Markführer vor Microsoft und Google. Diese Leute werden auch Top bezahlt .Egal ob in der Schweiz oder Deutschland

  • mags frisch am 17.07.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdienen ist...

    etwas anderes. Raffen, würde eher zutreffen. Hoffe dass er mit der vielen Kohle etwas für die Umwelt tut. Zum Beispiel eine Flotte bauen welche den Plastic aus den Meeren fischt.

  • marko 32 am 17.07.2017 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Krass