Sexuelle Belästigung

08. November 2017 11:57; Akt: 08.11.2017 15:26 Print

IWC will mit Kevin Spacey nichts mehr zu tun haben

In «House of Cards» trug Kevin Spacey stets IWC-Uhren. Auch eine Schweizer IT-Firma warb mit dem US-Star. Jetzt distanzieren sich die Firmen vom Schauspieler.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Kevin Spacey in der Netflix-Serie «House of Cards» den intriganten und rücksichtslosen US-Präsidenten Frank Underwood mimt, trägt er stets eine Uhr der Schaffhauser Firma IWC am Handgelenk.

Laut einer Auswertung ist keine andere Marke in der Serie länger zu sehen: Fast zwei Minuten pro Folge sind die Produkte der Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur sichtbar. Zudem war Spacey während zehn Jahren bis 2014 Markenbotschafter für IWC.

IWC zeigt sich ob der Vorwürfe gegen Spacey «schockiert»

Nachdem der Hollywood-Star der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde und Netflix die Produktion von «House of Cards» gestoppt hat, will nun auch die Schaffhauser IWC nichts mehr mit dem US-Schauspieler zu tun haben.

Laut der «Handelszeitung» teilte das Unternehmen mit, man sei über die Vorwürfe gegen Spacey «schockiert». IWC betont in der Stellungnahme zudem, dass man die kommerzielle Partnerschaft mit Kevin Spacey im Jahr 2014 beendet habe.

Auch Genfer IT-Firma will nichts mehr von Spacey wissen

Auch eine weitere Schweizer Firma geht auf Abstand zu Spacey. Die IT-Sicherheitsfirma Wisekey, in die der Schauspieler selbst laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) «einen signifikanten Betrag» investiert hat, schreibt nun, man könne nicht bestätigen, dass Spacey überhaupt Aktien besitze.

Ganz anders tönte es im letzten Jahr. Damals sagte der Gründer von Wisekey zur «Bilanz» noch: «Spacey zieht nicht nur die Massen in seinen Bann, er ist auch ein sehr cleverer Investor.» Nun bekräftigte der Chef der Genfer IT-Firma auf Nachfrage der Handelszeitung nochmals, dass das von der «FAZ» verwendete Zitat, wonach Spacey einen signifikanten Betrag» investiert habe, nicht von ihm stamme.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.D. am 08.11.2017 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Ich fass es einfach nicht. Da kann irgendjemand eine Behauptung machen, von der man gar nicht weiss ob sie wahr ist, und man zerstört das Leben von einem Menschen innerhalb von einer Woche. Wurden Untersuchungen eingeleitet? Wurde er als schuldig befunden?

    einklappen einklappen
  • mike am 08.11.2017 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schuldig?

    was wurde aus dem grundsatz: unschuldig bis die schuld bewisen ist? nach einem urteil kann ich das verstehen aber es sind erst vorwürfe die es zu überprüfen gilt!

    einklappen einklappen
  • Risingsun am 08.11.2017 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    traurig

    tragisch wie schnell man eine karriere kaputt machen kann heute!!! jahre her er hat sich sofort entschuldigt und ist ja nicht mal was ernstes passiert! die fans denke ich stehen weiterhin hinter spacey seit 7 (seven) einer meiner lieblingsschauspieler.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert am 08.11.2017 20:55 Report Diesen Beitrag melden

    Hey Leute

    Ich mag Kevin Spacey auch und er ist ein grossartiger Schauspieler, aber ihr übertreibt mit diesen blinden Verteidigungen. Die Anschuldigungen stimmen möglicherweise. Es ist so sinnlos, wie wenn man ihn verurteilt ohne Beweise. Wartet doch mal ab. Und übrigens ein altes Sprichwort sagt: wo kein Feuer ist, ist kein Rauch.

    • Mansaylon am 09.11.2017 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Möglicherweise? Das ist ja eine Argumentation.

    einklappen einklappen
  • Pierre am 08.11.2017 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echte Macho Uhr

    Ach was, die Markenuhr aus dem Osten ist Kult bei Äschbacher, Epiney etc. Und jetzt plötzlich nicht mehr?

    • Feline X am 09.11.2017 07:38 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Topmarke

      Markenuhr ja, aber keine exklusive Topmarke.

    einklappen einklappen
  • Paloma am 08.11.2017 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Der soll seine Uhr zurückgeben

    Ich muss einfach lachen. Da wird überall mit AMI'S geworben, nicht abgeklärt, wer sie wirklich sind, als hätten wir keine Anwärter bei uns. Es muss ja nicht immer RF sein. Seine Uhr soll der feine Herr nun abgeben müssen. Wie wäre es, wenn mal ein Kinderchirurg mit einer solchen Uhr werben dürfte, mit dem Slogan, zur richtigen Zeit am richtigen Ort, nämlich im OP. Oder z.B. dem Kind "Zeit" zum leben geben. Wäre vielleicht etwas intelligenter. Oder ein Forscher, der seine "Zeit" damit verbracht hat, zu tüfteln und zu denken?

    • sandra steiner am 08.11.2017 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Paloma

      weil ärzte ja einen soooo schlecht bezahlten Job haben und sich die Uhr nicht selber kaufen können? Dann lasst doch es gleich ganz mit der Werbung.

    • Bepo am 09.11.2017 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @sandra steiner

      Spacey musste ohne die Werbegelder von IWC wohl auch nicht gerade Hunger leiden...

    einklappen einklappen
  • Random am 08.11.2017 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die beiden anderen Ländern und Kommunen

    Am besten ist ein schöner Abend werden die ersten beiden Seiten des Tages noch mal die Daumen für den Hinweis darauf sein soll ich sagen will ich auch noch die Möglichkeit zu Hause zu sein scheint es nicht so viel zu viel für mich nicht so viel zu wenig.

    • Miryam am 08.11.2017 20:00 Report Diesen Beitrag melden

      Satzzeichen setzten

      Lieber Random, könntest Du noch Satzzeichen setzten. Ich verstehe wirklich nicht, was du sagen willst. Vielen Dank.

    • Toleranz am 08.11.2017 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Random

      Was genau wollen Sie uns sagen? Ich verstehe jedenfalls nichts. Random=Zufällig trifft ihre Wortwahl recht gut...

    • Mansaylon am 09.11.2017 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Miryam

      Hauptsache er hat was gesagt. Die Bedeutung ist egal... wie bei den Politikern.

    • Hemdsärmliger am 09.11.2017 07:36 Report Diesen Beitrag melden

      @ Mansaylon

      Genau wie bei Ihren überaus zahlreichen Kommentren Hauptsache was gesagt, da ist der Inhalt nebensächlich..

    einklappen einklappen
  • KeschKush am 08.11.2017 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Sexueller Missbrauch vs. Steuern

    Die Leute hier vergleichen ernsthaft Sexuellen Missbrauch und Steuern hinterziehen. So weit haben wirs gebracht in der dem Mammon verfallenen Gesellschaft. Ab in die U-Haft mit dem Verdächtigen. So wie jeder 0815-Bürger auch wenn er von so vielen beschuldigt wird und halbwegs gesteht. Naja, der Konsens hier ist eher; "war ja ein Star, schon lange her, 14Jährige Buben können sich ja wehren wenn sie dass nicht wollen oder ich will aber House of Cards schauen.." Aber sonst ist alles klar mit euch?

    • Manon am 08.11.2017 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KeschKush

      Wären es ihre 15-jährigen Söhne, würden sie vielleicht anders reagieren..

    • Mansaylon am 09.11.2017 07:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KeschKush

      In die U-Haft mit den Verdächtigen? Und dann vermutlich noch foltern bis sie irgend etwas gestehen? Wo leben wir eigentlich?

    einklappen einklappen