Gesünder essen

11. Dezember 2012 11:39; Akt: 11.12.2012 12:17 Print

Ikea testet Billig-Chicken-Hotdog

Bei Ikea gehts momentan um die Wurst: Das schwedische Möbelhausimperium bietet in der Schweiz neuerdings auch Hotdogs an, die statt aus Schweinefleisch aus Poulet bestehen.

storybild

Die Pouletwurst kostet wie ihr Vorgänger einen Franken. (ikea.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Geschmacksache: Ein Hotdog mit einem Wienerli aus Pouletfleisch? Ikea wagt den Versuch im Rahmen einer Initiative für gesünderes Essen. Nach einer Testphase soll entschieden werden, wie es mit der gesünderen Variante des Billig-Hotdogs weitergeht.

Umfrage
Das Wienerli im Hotdog aus Pouletfleisch. Geht das?
48 %
35 %
17 %
Insgesamt 2977 Teilnehmer

Die Pouletwurst kostet wie ihr Vorgänger einen Franken. Sie wird an zwei Standorten angeboten - im aargauischen Spreitenbach und in Vernier bei Genf. In allen anderen Schweizer Filialen wird weiterhin nur das Original verkauft.

«Abhängig vom Feedback der Kunden werden wir in einigen Monaten entscheiden, ob der Chicken-Hotdog dann in der ganzen Schweiz verkauft wird», sagte Ikea-Sprecher David Affentranger am Dienstag zur Nachrichtenagentur SDA.

Auch für Moslems

Die Lancierung der Hünchenwurst finde im Rahmen einer Initiative für gesünderes Essen statt, erklärt er. Seit vergangener Woche bietet Ikea in ihren Restaurants ein Gemüse-Curry an, weitere vegetarische Menüs sollen folgen.

Den Ikea-Hotdog zu Gemüte führen können sich künftig also auch Kunden, die aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen. Affentranger betont jedoch, damit habe der Versuch mit der Pouletwurst nichts zu tun.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Es längt langsam am 11.12.2012 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Ungesund?!?

    Schweinefleisch war zur Zeit Mohammeds Ungesund und "Dreckig"diese zeiten sind aber lange vorbei. Und wer noch keinen IKEA Hot-Dog gehabt hat soll schweigen oder einen Probieren. Ich gehe ja auch nicht zum Dönermann und sage Ihm was ich als Schweizer im Kebap haben will.

  • Mona am 11.12.2012 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    -.-'

    Leute, warum regt ihr euch so auf?! Warum stört es euch, wenn das Sortiment erweitert wird? Jetzt können die, die kein Schweinefleisch essen (AUS WELCHEN GRÜNDEN AUCH IMMER!!! (Hört auf damit, auf dem Muslimen herumzuhacken!) ) auch Hotdogs essen. Die, die lieber Schweinefleisch essen, können das auch weiterhin tun! Was geht es euch an, was die anderen essen? Wenn ihrs nicht mögt, dann kauft es einfach nicht!

  • mimi am 11.12.2012 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    meine meinung...

    also ich fand die hot-dogs mit schweinefleisch viel besser.. wie wäre es, wenn beides angeboten wird?

Die neusten Leser-Kommentare

  • s.w am 11.12.2012 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was auch immer

    aber wo bleibt den der gesündere gemüse hot dog? ;-) dann haben alle was davon. mir doch egal wenn ihr chicken hot dog macht dann aber auch bitte für leute die kein fleisch essen. p.s ich es mein hot dog auch nur mit schweinefleisch

  • Filipo Mendez am 11.12.2012 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    IKEA für mich ein Phänomen

    Denn bisher alles was ich dort kaufte, hatte eine ungenügende Qualität. Für mich ist das der billige Fastfoodladen unter den Möbel und Haushaltswarenläden.

  • Martin Fischer am 11.12.2012 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch egal.

    Gesünder ist's wohl kaum - aber sonst ist das ja wohl sicher gehupft wie gesprungen. Weiss ganz ehrlich nicht, wozu es dafür einen Artikel auf der Frontseite braucht. Ob Huhn oder Schwein ist mir egal - da aber beide Würstchen weiterhin billig-Rindfleisch Komponenten beinhalten dürften, esse ich die eh nicht. BSE etc. lässt grüssen.

  • Torsten am 11.12.2012 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    100% Schweizer Fleisch

    Das Fleisch stammt zu 100% aus der Schweiz.

  • Akira am 11.12.2012 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Tierfreundin sagt:

    ja beim Gemüsecurry hätte man noch von gesund reden können! Aber diese Message schmälert die Ausage von gestern drastisch!Ganz abgesehen davon,dass egal ob Schwein oder Poulet beides wohl aus der grauenhaften, Massentierhalung kommt, wie sonst wäre dieses Würstchen so billig zu haben.Arme Tiere ,aber wer will davon schon was wissen!