Rückruf bei Aston Martin

26. Dezember 2017 04:24; Akt: 26.12.2017 09:58 Print

James Bonds Auto droht einfach so wegzurollen

Die Traditionsmarke Aston Martin hat in den USA 5500 Autos zurückgerufen. Der Zeitpunkt könnte nicht ungünstiger sein.

storybild

Einige zwischen 2005 und 2016 hergestellte Aston Martins haben ein erhöhtes Brandrisiko: Daniel Craig als James Bond mit seinem Sportwagen. (Bild: Keystone/Angelo Carconi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitten in den Vorbereitungen für einen Börsengang oder einen Verkauf ruft der Sportwagenhersteller Aston Martin in den USA Tausende Fahrzeuge zurück. Betroffen sind rund 5500 Autos aus den Jahren 2005 bis 2016.

Dies ging am Montag aus einer Veröffentlichung auf der Internetseite der US-Verkehrsaufsicht NHTSA hervor. Bei einigen Fahrzeugen drohten Probleme, durch die das Fahrzeug unbeabsichtigt wegrollen könne, hiess es. Bei anderen könne ein Batteriekabel in einer bestimmten Position des Fahrersitzes beschädigt werden und das Brandrisiko erhöhen. Bei der durch James-Bond-Filme bekanntgewordenen Automarke war niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die italienische Beteiligungsgesellschaft Investindustrial und eine Gruppe kuwaitischer Investoren, die derzeit zusammen mehr als 90 Prozent an Aston Martin halten, erwägen Insidern zufolge einen Börsengang oder einen Verkauf der in England ansässigen Traditionsfirma. Sie hatte in den vergangenen sechs Geschäftsjahren durchweg Verluste geschrieben. Für 2017 strebt das Unternehmen aber einen Gewinn an.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mani Motz am 26.12.2017 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss das nicht so sein?

    Etwas verstehe ich nicht. Die Autos von 007 konnten doch schon immer selber fahren und gebrannt haben sie auch oft. ;-)

  • futureisourseurope am 26.12.2017 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    economicswars

    schon etwas merksam dass die klagen jeweils (immer) von den USA ausgehen, hinken doch hiesige Autobauer Jahrzehnte hinten nach.

    einklappen einklappen
  • daniel am 26.12.2017 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Tata for Aston Martin

    Wenn ein Verkauf, dann bitte an Mr. TATA, so wie seinerzeit Land Rover und Jaguar. Dann kommt es gut!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • carmen diaz am 27.12.2017 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    wäre es ein iphone...

    ..., würde apple einfach sagen, dass es sich dabei um das "move" feature handeln würde und das wegrollende iphone die reaktionszeit und die augen-hand-koordination des besitzers trainieren und seine gesundheit steigern würde...

  • Klaus am 27.12.2017 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Handbremse

    Und wenn man einfach die Handbremse zieht. kann ja nicht so schwer sein

  • Nicole am 26.12.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Aston Martin

    finde ich ein super tolle Marke, viel besser als diese primitiven US-V8-LKW-Motoren, mit Technick aus den 1970igern.

    • kurt am 27.12.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      anderer Preis

      kann man ja nicht vergleichen, schon alleine vom Preis

    einklappen einklappen
  • Bimbo77 am 26.12.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmm

    Ich habe gehört das Aston Martin sehr viele Reparaturen machen müssen... Alleine mit kaufen ist es scheinbar nicht erledigt. Immer wieder kommt der Wagen in die Reparatur und die Kosten nach der Garantie Zeit richtig Geld... Mir würde die Modelle zwar zusagen, aber ich lass die Finger vob diesen Cars.

    • AMR Pro am 26.12.2017 19:03 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz richtig

      Da müsstest du dich wohl etwas besser informieren! Die neueren AM sind sehr zuverlässig und weissen keine grösseren Probleme als jeder andere Hersteller auf

    • Chevalier am 27.12.2017 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bimbo77

      Das stimmt leider! Ein Freund musste bei seinem V8 Vantage schon nach 60000 km die Kupplung machen. Service und Kupplung hätten bei Emil Frey sage und schreibe Fr. 18000.- gekostet. Da hat er ihn, obwohl reich, gleich verkauft!

    • Chevalier am 27.12.2017 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @AMR Pro

      Stimmt nicht: Service und neue Kupplung bei 60000km hätten Fr. 18000.- gekostet. Das lassen auch Reiche sich nicht gefallen!

    einklappen einklappen
  • Dani am 26.12.2017 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soll mal die Marke wechseln

    Weshalb fährt James keinen Dacia?