Ettikettenschwindel

05. Dezember 2012 17:58; Akt: 05.12.2012 17:59 Print

McDonald's darf nicht mehr mit «Alpkäse» werben

«Mit würzigem Alpkäse»: So will McDonald's den TV-Zuschauern in einem Werbespot ihren neuen Burger schmackhaft machen. Dabei enthält der Käsescheiben aus dem Flachland. Der Spot muss geändert werden.

storybild

McDonalds spricht im Werbespot von «würzigem Alpkäse» – und muss dies nun abändern. (Bild: Screenshot Youtube/McDonaldsSchweiz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was McDonald's als Alpkäse verkauft, sind in Tat und Wahrheit Käsescheiben von Emmi. Die Fastfood-Kette muss die Werbung für ihren Simmental Prime Burger nun ändern.

Dem Jüngling im TV-Spot huscht ein Lächeln übers Gesicht, als er im McDonald's die Burgerverpackung öffnet. Eine Stimme aus dem Off preist die Zutaten des Simmental Prime Burgers: Simmental-Rindfleisch aus der Schweiz an Sauce Café de Paris mit Baguette - und mit würzigem Alpkäse.

Nicht auf der Alp produziert

Was der junge Mann isst, ist allerdings kein Alpkäse, sondern Swiss-Alp-Käsescheiben von Emmi. Dies meldete der Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID) am Mittwoch. Da die Emmi-Scheiben nicht auf der Alp produziert werden, dürfen sie laut Berg- und Alpverordnung nicht als Alpkäse bezeichnet werden. Nur Käse, der in einem Sömmerungsbetrieb hergestellt wird, ist richtiger Alpkäse.

Nun muss McDonald's seine Werbung anpassen. «Wir haben versucht, in der Werbung die Produktbezeichnung zu verkürzen, und dabei ist uns ein Fehler unterlaufen», sagte McDonald's-Sprecherin Aglaë Strachwitz auf Anfrage des LID.

Der TV-Spot wird laut Strachwitz überarbeitet und die Bezeichnung im Internet angepasst. Eine neue Version werde den TV-Stationen so bald wie möglich zugestellt. Dies werde allerdings etwas Zeit in Anspruch nehmen, sagte sie. McDonald's entschuldige sich für die unzulässige Verkürzung.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex am 05.12.2012 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Alpkäse wird massiv überbewertet

    Die besten Schweizer Käsesorten kommen ja eh aus dem Flachland. Bei Alpkäse ist es immer fraglich, unter welchen hygienischen Umständen er hergestellt wird (war eine Saison auf der Alp und esse nach dem Gesehenen keinen Alpkäse mehr).

    einklappen einklappen
  • Gefällt mir nicht am 06.12.2012 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    Simmentaler

    Also der Simmentaler Burger ist eine Katastrophe. Sieht lecker aus, schmeckt aber nicht lecker. Die Schweizer Woche hat mich immer wieder enttäuscht. Schade.

  • Mike am 05.12.2012 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Guter neuer Sandwich

    Finde den neuen Burger Simmental Prime lecker, hatte ihn heute zu Mittag. Kann ihn wirklich empfehlen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • For Maggio am 06.12.2012 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch alles Käse!

    Es ist mir Wurst woher die Milch kommt. Bei der Milch gibt es ganz klar keinen beweisbaren bedeutenden Unterschied innerhalb der kleinen Schweiz. Milch ist Milch, wenn man an ihr nichts ändert. Alles andere ist nur Marketing.

  • Thomas am 06.12.2012 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wen kümmerts!

    Spielt doch keine Rolle schmeckt eh alles gleich.

  • Gefällt mir nicht am 06.12.2012 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    Simmentaler

    Also der Simmentaler Burger ist eine Katastrophe. Sieht lecker aus, schmeckt aber nicht lecker. Die Schweizer Woche hat mich immer wieder enttäuscht. Schade.

  • Schlussfolgerer am 06.12.2012 01:04 Report Diesen Beitrag melden

    Alpkäse ist nicht gleich Bergkäse

    Es gibt durchaus einen Unterschied zwischen Alpkäse und Bergkäse/Talkäse ... rechtlich, und das ist auch richtig so, aber auch faktisch: Bergkäse/Talkäse wird aus Milch von Kühen hergestellt, die gedüngtes (mit Jauche versetztes) Gras - folglich praktisch ohne Blumen und andere Beilagen - fressen. Alpkäse hingegen wird aus Milch hergestellt von Kühen, die ihre Nahrung von unbearbeiteter Alpweide aufnehmen - da sind diverse Kräuter und ähnliches enthalten, die dem Alpkäse das "gewisse Extra" verleihen. Der Unterschied ist grösser, als die meisten von Euch annehmen.

  • Inna am 06.12.2012 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wen interessiert McDonalds!

    Für CHF 8 bekomm ich einen feinen Kebab! Für CHF 11 eine ganze Pizza im Take Away. Wer freiwillig CHF 12 oder mehr für diese Mini-Burger und Pommes Geld ausgibt ist selber schuld.

    • Sandro am 06.12.2012 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bravo

      Die einzig richtige Antwort hier!

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren