Haltefrist abgelaufen

14. November 2012 04:49; Akt: 14.11.2012 07:29 Print

Facebook-Mitarbeiter dürfen Aktien verkaufen

Sechs Monate seit dem Börsengang der Facebook-Aktie sind vergangen, ab heute dürfen auch die Mitarbeiter die Titel handeln. Überschwemmt jetzt eine Verkaufswelle die Nasdaq?

Hier klicken!

Wer hat am Börsengang von Facebook verdient? Unserer Infografik verräts.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitarbeiter des sozialen Netzwerks Facebook können seit Mittwoch ihre Aktien verkaufen, die sie beim Börsengang des Unternehmens zugeteilt bekamen. 180 Tage nach dem Start an der US-Technologiebörse Nasdaq laufen die letzten Beschränkungen ab. Mit den sogenannten Haltefristen sollte verhindert werden, dass Insider ihre Aktien zu schnell abstossen.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist einer von denjenigen, die ihre Aktien am Mittwoch verkaufen könnten. Aber er kündigte schon im September an, dass er sie mindestens ein Jahr behalten will. Damit will er auch um das Vertrauen der Investoren in sein Unternehmen werben. Die Facebook-Aktie startete im Mai mit einem Kurs von 38 Dollar, fiel aber inzwischen unter die Marke von 20 Dollar.

(dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lars Mc am 14.11.2012 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Moin Leute

    Es gibt viele Aktien, welche vor 3 - 4 Jahren um den Faktor 10 mehr wert hatten und dann eingebrochen sind, bzw. nach einführung einen hohen wert hatten und dann eingebrochen sind. Tragisch ist dies für all die welche in den anfangsstunden soch mit den Aktien eingedekt haben. Intressant dürfte es werden wie sichdie aktie ab heute + 6 Monate verhält. muss nicht unbedingt schrott sein.

  • Mike am 14.11.2012 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Weg damit

    Auf lange Sicht wohl eher ein schwieriger Titel... Lieber ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach, oder wie geht der nochmal? Also weg damit ;-)

  • Rodolfo Fornello am 14.11.2012 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    Facbook Aktien

    Schott wird heute verkauft werden!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lars Mc am 14.11.2012 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Moin Leute

    Es gibt viele Aktien, welche vor 3 - 4 Jahren um den Faktor 10 mehr wert hatten und dann eingebrochen sind, bzw. nach einführung einen hohen wert hatten und dann eingebrochen sind. Tragisch ist dies für all die welche in den anfangsstunden soch mit den Aktien eingedekt haben. Intressant dürfte es werden wie sichdie aktie ab heute + 6 Monate verhält. muss nicht unbedingt schrott sein.

  • Mike am 14.11.2012 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Weg damit

    Auf lange Sicht wohl eher ein schwieriger Titel... Lieber ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach, oder wie geht der nochmal? Also weg damit ;-)

  • Rodolfo Fornello am 14.11.2012 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    Facbook Aktien

    Schott wird heute verkauft werden!