Krise am Aktienmarkt

06. Februar 2018 15:35; Akt: 06.02.2018 22:48 Print

Wall Street erholt sich von Kurseinbruch

Der Dow-Jones-Index findet nach dem turbulenten Wochenauftakt ins Plus zurück. Die Schweizer Börse konnte vom Aufwärtstrend aber nicht profitieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Der Dow-Jones-Index schloss mit einem deutlichen Plus. Der Swiss Market Index (SMI) schloss 2,90 Prozent tiefer bei 8836,71 Punkten. NEW YORK, NY - FEBRUARY 06: Traders work on the floor of the New York Stock Exchange (NYSE) on February 6, 2018 in New York City. Following Monday's over 1000 point drop, the Dow Jones Industrial Average closed up over 500 points. Spencer Platt/Getty Images/AFP == FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY == Die Nervosität war gross vor der Eröffnung der Wall Street in New York. Vorerst scheint die Talfahrt der Börsen gestoppt: Der Dow Jones sank zwar erneut, ist aber nur noch leicht im Minus. Zu den grössten Verlieren an der Schweizer Börse zählen die Aktien der Banken Julius Bär (minus 5,8 Prozent), Credit Suisse (minus 5,2 Prozent) und UBS (minus 4,5 Prozent). Minus 3,7 Prozent bei Handelsstart: Der SMI stürzt ab. Nikkei folgt dem Dow Jones: Fussgänger vor einer Börsenanzeige in Tokio. (5. Februar 2018) Der Dow Jones verlor am Montag zwischenzeitlich 6 Prozent und schloss mit einem Verlust von über 1100 Zählern (4,6 Prozent) – der grösste Einbruch seit der Finanzkrise 2008. (5. Februar 2018) Bild: Screenshot » Der US-Leitindex Dow Jones hat am Montag vorübergehend seine gesamten Zugewinne dieses Jahres eingebüsst. Börsenhändler machen am 5.2.2018 an der Wall Street lange Gesichter. Er sank am Montag zeitweise um rund 1500 auf unter 24'000 Punkte, was einem Minus von etwa 5,6 Prozent entsprach. Im Lauf des Tages erholte er sich wieder auf einen Verlust von 872 Punkten. Mitarbeiter der NYSE in New York ärgern sich. Händler an der New York Stock Exchange sind besorgt. Die Talfahrt der Börse hatte am Freitag begonnen. Die Putzequipe wischt den Boden am 2.2.2018.

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(chk/sda/ap/afp)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pete am 06.02.2018 03:28 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung bei der Wortwahl

    Behaltet mal die Nerven Jungs. Von einer Börsenkrise sind wir noch weit entfernt. Wenn wir 30 Prozent runtergehen innert eines Monats, dann könnt ihr von einer Börsenkrise sprechen.

    einklappen einklappen
  • jean T am 06.02.2018 03:10 Report Diesen Beitrag melden

    Ausverkauf....

    Jetzt beginnt der Ausverkauf....einige wenige (schon Reiche) werden den grossen Reibach machen. Alle anderen (gierigen) Individuen die Verluste. Die Börse mit Hochrequenzhandel etc, muss so wie es ist verboten werden. Denkt mal nach.....

    einklappen einklappen
  • Norbert am 06.02.2018 04:04 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Ausrede der PKs

    Für die Schweizer Pensipnskassen kommt die Krise grad richtig. So haben sie wieder eine Ausrede, weshalb der extrem tiefe Ausschüttungssatz weiterhin so tief bleiben muss.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • roman am 06.02.2018 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    herr

    die letzte besonders lukrative spekulationsphase am aktienmarkt seit 2009 läuft rund 4-6 monate. diese pahse ist anfang januar 2018 gestartet. gelesen in: derkursstimmt. goldminen im tiefschlaf, braucht zeit und geduld, aber auch diese werden später fulminant auferstehen. nach dem ende eine aktienhausse folgte in der vergangenheit eine rohstoffhausse. und das steht uns jetzt bevor. freune sie sich darauf und kaufen sie jetzt goldminenwerte und gold.

  • RazorsEdge am 06.02.2018 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Big Bang

    Der Big Bang liegt noch vor und.. dieser kleine crash hat etwas gesäubert. so kann der komapatient "finanzlotterie" noch ein paar monate weiter am leben gehalten werden. doch auch bald greifen diese rettungsverlängernde massnahmen nichts mehr.. der patient wird sterben...

  • Leo am 06.02.2018 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    Neid der Medien Freude der Medien

    Frage an die Medien, warum werden grosse Kursgewinne nicht dermasen kominiziert wie gerade zu freude publizierte Kusverluste?

    • Tom68 am 07.02.2018 07:45 Report Diesen Beitrag melden

      @leo

      Na weil es mehr Neider und Schadenfreude gibt. Der Frust bei diesen Leuten wäre einfach zu gross bei den Gewinnen der letzten Jahre. Es würde denen bewusst werden was sie verpasst haben.

    einklappen einklappen
  • Tauli am 06.02.2018 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht

    Aber nur vielleicht ein Grund das die Börsen in Amerika erst um 15.30 CH Zeit öffnen.. Wir haben die Erholung noch vor uns

  • Crypto Invest am 06.02.2018 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Buythedip

    Von den Höchstkursen in den Aktien kann man jetzt in die Tiefkurse bei Kryptowährungen einkaufen. Ether, Cardano, IOTA und Bitcoin kann ich empfehlen. Heute hat der trendwechsel eingesetzt, der sich in den nächsten Tagen noch bestätigen muss. SEC und die Regierung in den USA haben heute nachmittag Regulierungen bezgl Kryptowährungen diskutiert. Sie wollen die Blockchain Innovation unterstützen. So wie unser Bundesrat:-) Viel Erfolg