Aufarbeitung der Ära Vincenz

30. April 2018 21:08; Akt: 30.04.2018 21:08 Print

Raiffeisenbank zahlt für Gutachten Millionen

Die krisengeschüttelte Bank will die Vergangenheit mit Pierin Vincenz hinter sich bringen. Das ist teurer als der mutmassliche Schaden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ex-CEO Pierin Vincenz stürzte die Raiffeisenbank nicht nur in eine grosse Krise. Er verursacht seinem ehemaligen Arbeitgeber zudem gigantische Kosten. Grund sind etliche Gutachten, mit denen die Raiffeisen die Ära Vincenz aufarbeiten möchte.

Umfrage
Haben Sie noch Vertrauen in die Raiffeisen?

Bis Ende Jahr will die Bank alle Beteiligungen seit 2005 unter die Lupe nehmen. Insgesamt sind es über 100. Das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» schätzt die Kosten für diese Untersuchungen auf rund zehn Millionen Franken.

Teurer als der mutmassliche Schaden

Das ist aber noch nicht alles. Hinzu kommen weitere Gutachten, für die die Raiffeisen aufkommen muss. Unter dem Strich sollen die Kosten mindestens 15 Millionen Franken betragen, rechnet die «Bilanz». Das ist mehr als der Schaden, den Vincenz mutmasslich verursacht haben soll.

Welche Gutachten bereits Millionen verschlungen haben, erfahren Sie im Video oben.

(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 30.04.2018 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    VR abnicker und Ja-Sager

    Sämtliche Verwaltungsräte welche sich jetzt durch die Hintertüre davonstehlen, sollen sämtliche Kosten in Millionenhöhe übernehmen !

    einklappen einklappen
  • osacre am 30.04.2018 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Rolle der externen und internen Revision

    Die damalige Interne und Externe Revision scheint als Instrument des VR zur Sicherstellung einer angemessenen Corporate Governance versagt zu haben.

    einklappen einklappen
  • Jakob Roof am 30.04.2018 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Dachentdecker

    Die teuersten Schäden sind doch die Dachschäden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Motzimuus am 01.05.2018 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Komisch man redet hier schon seid Wochen übera diesen Fall Vincenz,ja was hat er denn gemacht?Und der Verwaltungsrat und die Chefetage will nichts gewusst haben,ich lach mich krumm,ihr glaubt alle noch an den Weihnachtsmann.Und diese Herren haben sich nun alle grosse Lohnerhöhung erlaubt,die sollten alle das Geld zurück zahlen.Es ist ein Hohn was die Banken alle mit uns machen,man kann zu keiner Bank mehr vetrauen haben und alle verdienen sich eine goldene Nase an uns Kunden und Kundenservice ist gleich null ausser man kommt mit einem Koffer voll Geld dann bist du wer.

    • Dejan am 01.05.2018 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Motzimuus

      Ja, sagen Sie uns bitte was er gemacht hat. Wissen Sie es? Ich freue mich auf Ihre Antwort.

    einklappen einklappen
  • Jean-Pierre Schädler am 01.05.2018 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Welche Bank ist schon sauber

    Vincenz war clever. Unter ihm wurde die Raiffeisen too big to fail. Das heisst doch was. Das er dabei als privates Nebengeschäft mit den Ressourcen seiner Bank eventuell ln seine Tasche gewirtschaftet haben soll, könnte unschön gewesen sein. Nun. Sollte dies wirklich so gewesen sein, stellt sich die Frage, wer der Raiffeiseler auch in die vermeintlichen Prozesse involviert waren (Gisel, Verwaltungsräte........etc.) Und. Welche Bank ist schon sauber. Wer da ohne Sünde, der werfe den ersten Stein. Es wird kein Stein fliegen. Auch gegen Vincenz nicht. Zudem: Es gilt immernoch die Unschuldsvermut

    • Edi-Güst-Meier am 01.05.2018 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jean-Pierre Schädler

      Warum soll Raiffeisen unsauber sein, nur weil sich Vincenz privat bereichert hat? Das versteh ich nicht wirklich.

    einklappen einklappen
  • Seppeli vo Trueb am 01.05.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schluss

    Hört doch auf eine solche Bande in Schutz zu nehmen! Die Raiffeisen ist schon länger keine Kundenfreundliche Bank mehr!

    • Jean-Pierre Schädler am 01.05.2018 20:16 Report Diesen Beitrag melden

      Freundliche Bank

      Hmmmm. Welche Bank ist den kundenfreundlich? Nenne mir eine. Ich wechsle sofort

    einklappen einklappen
  • Severin48 am 01.05.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder?

    Ich bin erstaunt dass dieser Raiffeisen-Quatsch täglich aufgewärmt in der Zeitung kommt. Obwohl noch niemand weiss worum es eigentlich geht. Vincenz dreht evtl. ein paar krumme Geschäfte mit seinem eigenen Geld. Na und? Falls wahr, bekommt er seine Strafe. Aber die Raiffeisenbanken haben ja gar nichts falsch gemacht.

  • FK aus B am 01.05.2018 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Vertraue keiner Bank, fehlt! ;-b