Aufruf

07. Februar 2018 10:26; Akt: 07.02.2018 10:26 Print

Sind Sie Secondo und in der Schweizer Armee?

Rekruten mit Migrationshintergrund sind der Armee gegenüber positiver eingestellt als Schweizer. Gehören auch Sie dazu und hat Ihnen der Dienst für die Karriere genützt?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Armee hat ein Imageproblem: Letztes Jahr erreichten die Zulassungen für den Zivildienst mit 6785 einen neuen Höchststand. Dabei zeigte sich, dass selbst auch 13,5 Prozent jener, die die Rekrutenschule abschliessen, danach in den Zivildienst wechseln.

Befragungen zeigen, dass es bei der Motivation für die Armee jedoch Unterschiede nach Herkunftsland gibt. So sind Secondos im Vergleich zu ihren Schweizer Kollegen motivierter, Militärdienst zu leisten.

Sind Sie Secondo und trifft das auf Sie zu? Sind Sie ein Fan der Schweizer Armee und hat Ihnen die Erfahrung auch für die berufliche Karriere genützt? Schreiben Sie uns!


(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AlterEidgenosse am 07.02.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Verwöhnte Schweizer Gesellschaft

    Wir Eidgenossen sind eben länger je mehr verwöhnt und verweichlicht und nie mit wirklichen Kriesen in Berührung gekommen. Unsere Vorfahren der 40-iger Jahre würden sich im Grabe umdrehen wüssten sie wie es um unseren Nationalstolz bestellt ist. Wir sind ein Land von Profiteuren und Sozialschmarotzern geworden ohne jegliche Würde ... eben politisch rot-grüne Leistungsverweigerer !

    einklappen einklappen
  • Sebastian, Ex-Deutscher, 22 am 07.02.2018 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Mit 3 Jahren eingewandert, mit 13 eingebürgert, Zürideutsch in Wort und Schrift, RS und Aktivwähler. Aber für die Umwelt bin ich noch immer der Deutsche.

    einklappen einklappen
  • reader18221 am 07.02.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Grenadiersarmee

    Gibt es einen Beitrag zur CH-Armee, bei dem nicht nur Fotos aus Isone zu sehen sind? Oder werden neuerdings nur noch Grens und Paras ausgehoben :D?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandro Studer am 08.02.2018 09:26 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht um jeden Preis

    Ich habe meinen Dienst geleistet, meinem Sohn werde ich dringend abraten, aus einem einfachen Grund. Ich will nicht, dass er in Zukunft den Kopf hinhalten müsste für Konflikte die ihren Ursprung im Ausland haben. Zum Beispiel zwischen Türken und Kurden, diese Kriege werden auch in die Fluchtländer getragen und wir Schweizer sollten dann dazwischen stehen, dafür werden wir unsere Gesundheit nicht riskieren.

  • mikrli am 08.02.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Terzo.

    Eine Armee hatten wir noch in den 80er Jahren. Das, was heute noch von der Armee übrig geblieben ist, erachte ich nur noch als schlechten Witz, dank der rotgrün- versifften Gesellschaft. Und ja, bin Sekondo, RS und alle WKs gemacht. Meine Söhne als Terzos ebenso.

    • Schweizer_nichtrotgrün am 08.02.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig

      Danke für deinen guten Kommentar, ich sehe es genau gleich!!

    einklappen einklappen
  • H. am 08.02.2018 02:36 Report Diesen Beitrag melden

    Fremdenlegion

    Dann ab in die Fremdenlegion! Das Leben mal anders sehen. Spannende Aufgaben, Toppsusbildung.

  • Johnny am 08.02.2018 01:41 Report Diesen Beitrag melden

    Infanterist

    Ich habe schon mehr als tausend Diensttage und bin stolz darauf. Das Militär hatte viel zu meinem Leben beigetragen und mich positiv verändert aber nur während dem Abverdienen und der RS. Mitlerweile würde ich für meine letzen Tage am liebsten noch in den Zivilschutz wechseln, denn die WKs sind leider für gar nichts Wert. Tja da muss man halt noch durch:-/

  • Sempre Fidelis am 07.02.2018 23:58 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Schule

    Als ehemaliger IsoneGrenadier kann ich auf eine harte jedoch gute Zeit zurückschauen. Ich bin bis heute davon überzogen, dass mich die harte Schule auf den richtigen Weg brachte. Der Unterschied in Isone war, dass niemand dazu gezwungen wurde sondern alle mit Bestleistungen sich dafür meldeten. Ich würde mein Land jederzeit bis zur letzten Patrone und Atemzug verteidigen obwohl mein Patriotismus nichtmehr derselbe ist.