Bodenverkehrsdienste

07. Februar 2018 11:12; Akt: 07.02.2018 12:22 Print

Swissport unterstützt Ryanair in Berlin

Der Dienstleister fasst Fuss im Norden und übernimmt die Bodenverkehrsdienste der Billigfluglinie Ryanair.

storybild

Für den neuen Auftrag will Swissport rund 3 Millionen Euro investieren. (Archivbild) (Bild: Keystone/Julien Warnand)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Flugzeug- und Flughafendienstleister Swissport hat einen neuen Kunden am Flughafen Berlin Schönefeld. Das Unternehmen übernimmt per April 2018 sämtliche Bodenverkehrsdienste der Billigfluglinie Ryanair.

Swissport investiert in der Folge rund 3 Millionen Euro in die Fahrzeugflotte und stellt 150 neue Mitarbeiter ein, wie die zur chinesischen HNA Group gehörende Gesellschaft am Mittwoch mitteilt. Zum Auftragsvolumen werden keine Angaben gemacht.

Tochter von HNA Group seit 2015

Der Dienst für den Bodenverkehr von Ryanair am Flughafen Berlin Schönefeld beinhalte unter anderem Bereiche wie das Check-in, den Passagiertransport sowie die Gepäckabfertigung. Ryanair hat laut Mitteilung am Berliner Flughafen 10 Flugzeuge stationiert und führt von Schönefeld aus jährlich rund 16'000 Flüge durch.

Seit 2015 gehört die frühere Swissair-Tochter dem chinesischen Luftfahrt- und Tourismuskonzern HNA Group. Diese will Swissport noch in diesem Jahr an die Schweizer Börse bringen.

(sep/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Insidair am 07.02.2018 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    Die sollten zu erst mal die Probleme in ZRH lösen. Nicht abbauen und jedes Jahr reogarnisieren

    einklappen einklappen
  • Nath am 08.02.2018 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ryanair

    Ryanair ist von der ganz üblen Sorte und gehört bozkottiert. Schaut euch die WDR Doku "Ryanair - Profit auf Kosten aller?" an. Ist unter anderem auch auf Youtube zu finden.

  • Flugi am 08.02.2018 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    ...was ist überhaupt am und im Flughafen noch schweizerisch. Ausser dass er in Kloten beheimatet ist, dann hat es sich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nath am 08.02.2018 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ryanair

    Ryanair ist von der ganz üblen Sorte und gehört bozkottiert. Schaut euch die WDR Doku "Ryanair - Profit auf Kosten aller?" an. Ist unter anderem auch auf Youtube zu finden.

  • Flugi am 08.02.2018 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja...

    ...was ist überhaupt am und im Flughafen noch schweizerisch. Ausser dass er in Kloten beheimatet ist, dann hat es sich.

  • Insidair am 07.02.2018 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    Die sollten zu erst mal die Probleme in ZRH lösen. Nicht abbauen und jedes Jahr reogarnisieren

    • MaxLugar am 07.02.2018 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Insidair

      Swissport ist eine chinesische Firma.

    • ich am 08.02.2018 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MaxLugar

      nein, eine schweizer firma in chinesischen besitzt, ist ein kleiner unterschied. du bezeichnest opel ja auch nicht als französisches auto

    einklappen einklappen