US-Steuerreform betrifft Grossbank

23. Dezember 2017 02:56; Akt: 23.12.2017 03:02 Print

Wegen Trump muss CS Milliarden abschreiben

Trotz Mega-Abschreiber lobt die Credit Suisse die Gesetzesänderungen in den USA. Die Steuerreform werde positive Effekte auf die Wirtschaft haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Grossbank Credit Suisse gab eine Wertberichtigung von 2,3 Milliarden Franken bekannt. Der Mega-Abschreiber fällt laut einer Medienmitteilung der Grossbank vom Freitagabend im vierten Quartal 2017 an. Er betrifft aktivierte Steuerguthaben, die aufgrund der von US-Präsident Donald Trump nunmehr auf den Weg gebrachten Steuerreform nicht mehr werthaltig waren.

Bereits im Vorfeld der Bekanntgabe war in der Öffentlichkeit über die negativen Auswirkungen der US-Steuerreform auf Firmen spekuliert worden. Milliardenabschreiber bei Steuergutschriften waren daher in Finanzkreisen erwartet worden.

Geringer negativer Einfluss erwartet

Die Schweizer Bank lobt in dem Communiqué aber insgesamt die Gesetzesänderungen in den USA und weist daraufhin, dass die Steuerreform positive Effekte auf die US-Wirtschaft sowie das eigene Bankgeschäft in den USA haben werde.

Gleichzeitig teilt die Credit Suisse am Freitagabend mit, dass der 2,3-Milliarden-Franken-Abschreiber nur geringen negativen Einfluss auf das regulatorische Kapital haben werde. Die für Investoren ausgelobte Firmenphilosophie, Kapital an Aktionäre zurückzugeben, werde ungeachtet der neuen Tatsachen mit der US-Steuerreform fortgesetzt, heisst es in der Mitteilung. Weitere Details zu den Auswirkungen der US-Steuerreform will die Grossbank mit der Bekanntgabe des gesamten Jahresabschlusses Mitte Februar 2018 publizieren.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs Z. am 23.12.2017 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Abschreiber bei Steuersenkung?

    Es wäre gut, wenn erklärt würde wieso die CS einen Abschreiber machen muss. Die Steuern sinken in den USA, also wohl auch für die CS. Wieso einen Abschreiber und nicht das Umgekehrte?

    einklappen einklappen
  • Firefighter118 am 23.12.2017 03:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir kommen die tränen

    Ohh mir kommen gleich die Tränen, aber hoffentlich erhällt der CS-CEO dann auch einen kleineren Lohn, denn die CS macht 2.3 milliarden Verlust

    einklappen einklappen
  • BobOfOz am 23.12.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte an die Redaktion

    Bei solchen Artikeln sollte es nicht nur Berichterstattung geben sondern auch eine Box mit einfach formulierten Erläuterungen wie das bei technischen Artikeln oft der Fall ist. Hier in den Kommentaren spiegelt sich das Volk: ich habe nur 3 gesehen, die verstanden haben , worum es geht. Alle anderen schimpfen wo es nichts zu schimpfen gibt. Bitte an die Redaktion daher: erklärt es dem einfachen Volk! Ihr werdet doch Spezialisten haben oder finden können, die auch komplexe Dinge erklären können

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rusty Bloom am 23.12.2017 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mitleid

    Richtig so! Etliche unserer Banken sind das Letzte! Was man früher an Zinsen bekam, bezahlen die heute an Bussen für ihr unkorrektes Wirtschaften.

  • Roli1966 am 23.12.2017 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    für Reiche

    ist gut für Reiche (Trump)

  • Acuaria am 23.12.2017 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ev. gar kein Verlust

    Das ist nur ein Abschreiber auf Steuerguthaben, ein Guthaben, das sie gehabt hätten, wären die Steuern nicht gesenkt worden. Nun wurden aber die Steuern massiv gesenkt! Somit muss die CS viel weniger Steuern bezahlen und am Ende kommt vielleicht ein Nullsummenspiel oder gar eine Einsparung dabei heraus. Die 2.3 Mia sind kein realer Verlust, nur ein technischer.

  • Peter J. am 23.12.2017 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wie, Was, Warum?

    Was bitte sind "Aktivierte Steuerguthaben" und warum führen die zu einer negativen Wertberichtigung? Sorry ich versteh nur Bahnhof!

  • D.G. am 23.12.2017 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Steuersenkungen sind gut

    Zumindest für Millionäre und Milliardäre. Dafür wurde das nämlich erfunden, um Reiche reicher zu machen.

    • paul am 23.12.2017 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @D.G.

      Die reichen zahlen jetzt schon mehr biel nehr steuern. das kann ja nicht sein. ist nicht mehr fair

    einklappen einklappen