Ex-Raiffeisen-Chef auf freiem Fuss

13. Juni 2018 10:31; Akt: 13.06.2018 14:34 Print

Kommt Pierin Vincenz wieder an seine Konten?

von Isabel Strassheim - Der ehemalige Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz ist wieder auf freiem Fuss. Das bedeutet aber nicht, dass er unschuldig ist.

Bildstrecke im Grossformat »
Pierin Vincenz – hier ein Foto von 2016 – ist wieder auf freiem Fuss.... ...eventuell könnte er nach der U-Haft auch wieder ins Ausland reisen. Laut Experten ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass bei Vincenz Fluchtgefahr besteht. Zugriff auf seine Konten dürfte Vincenz weiterhin nur beschränkt haben. Zum Mitverdächtigen Beat Stocker, dem ehemaligen Chef der Aduno-Gruppe, dürfte Vincenz eine Kontaktsperre auferlegt worden sein. Stocker kam zeitgleich aus der U-Haft frei. Der Verdacht: Die Verkaufsgeschäfte zwischen Raiffeisen und der Aduno-Gruppe könnten Vincenz Millionen beschert haben. Der Churer war von 1996 bis 2015 bei der Raiffeisen tätig. 106 Tage war Pierin Vincenz in Untersuchungshaft. Was hatte die lange U-Haft zu bedeuten? «Wenn eine Leiche am Boden liegt, ist meist schnell klar, dass es um ein Tötungsdelikt geht», sagt Peter V. Kunz, Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern. Wenn die Indizien hingegen E-Mails oder Verträge seien, gebe es oft . Zudem könne es vorkommen, dass im Lauf der Untersuchung neue Fakten oder Verdachtsmomente auftauchen. «Aus der Länge der U-Haft kann aber nichts abgeleitet werden, was selber anbelangt», erklärt der Experte. «Nein, das ist in meinen Augen sicherlich nicht der Fall», sagt Kunz. «U-Haft ist für einen Normalbürger eine existenzielle Erfahrung – darum gibt es Leute, die sich am Anfang der Haft etwas antun wollen», sagt Benjamin F. Brägger, Experte für Freiheitsentzug. Untersuchungshäftlinge seien in der Regel . «Wenn man Glück habt, bekommt man eine Normzelle von 12 Quadratmetern, aber die meisten Zellen sind 6 bis 9 Quadratmeter gross.» Häftlinge haben Anspruch auf eine Stunde Spaziergang im Hof. Je nach Anstalt gebe es noch Sport-Angebote, so Brägger. In der Zelle habe es meistens einen Fernseher. Des Weiteren konnte Vincenz sich aus der Bibliothek oder von draussen bestellen. Wenn Vincenz mit einem Computer arbeiten wollte, benötigte er dafür eine Bewilligung. dürfte er aber wegen der bestehenden Verdunkelungsgefahr nie bekommen haben. «Zürich ist verglichen mit dem Rest der Schweiz in Sachen U-Haft eher hart», so Brägger. So herrsche zum Beispiel ein teilweise nicht zu rechtfertigen. «Die Isolation und das Nichtstun, in Kombination mit der Unsicherheit über die eigene Zukunft, stellen dar», sagt Kunz. Bei der U-Haft nimmt die Wahrheitsfindung einen höheren Stellenwert ein als die Freiheit des Einzelnen, erklärt Experte Brägger. , würde ihm finanzielle Genugtuung und Schadenersatz für entgangenen Lohn zustehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was bedeutet die Entlassung von Pierin Vincenz?
Sie heisst nicht, dass er unschuldig ist. Die Ermittlungen gegen ihn laufen weiter. Sie sind aber so weit fortgeschritten, dass Beweise gesichert sind und Aussagen der Verdächtigen vorliegen, so dass eine Untersuchungshaft als nicht mehr nötig angesehen wird, wie ein Rechtsexperte zu 20 Minuten sagt. Namentlich genannt will er zum Fall Vincenz nicht werden. Die Gefahr der Verdunkelung bei Vincenz, die Grund für die Inhaftierung war, bestehe nur noch beschränkt. Vincenz wurde Ende Februar verhaftet, da ihm ungetreue Geschäftsbesorgung vorgeworfen wird. Er soll als Verwaltungsratspräsident beim Unternehmen Aduno Holding AG Geld veruntreut haben.

Umfrage
Tut Ihnen Vincenz leid?

Wo hält sich Vincenz jetzt auf?
«Im Prinzip sollte sich Vincenz frei bewegen können», so der Rechtsexperte. Eventuell dürfe er sogar ins Ausland reisen, da nicht von einer Fluchtgefahr auszugehen sei. Schliesslich sei Vincenz in der Schweiz verwurzelt und habe hier Familie. «Er ruht sich aus und erholt sich von der U-Haft», sagt Vincenz' Sprecher Andreas Hildebrand zu 20 Minuten. Weitere konkrete Angaben macht er nicht – wegen des befürchteten Medienrummels soll der Ort geheim bleiben. Berichten zufolge soll seine Frau Nadja Ceregato bei ihm sein. Sie war Chefjuristin bei Raiffeisen, ist derzeit jedoch für eine Weiterbildung beurlaubt. Per Ende Jahr werde das Arbeitsverhältnis aufgelöst, wie eine Raiffeisen-Sprecherin mitteilte.

Gibt es Auflagen für Vincenz?
Er unterliegt nach der U-Haft sogenannten Ersatzmassnahmen, wie die Oberstaatsanwaltschaft Zürich mitteilt. «Man muss annehmen, dass weiterhin dringender Tatverdacht gegen ihn besteht», erklärt der Rechtsexperte. Wahrscheinlich gebe es ein Kontaktverbot für Vincenz zu anderen verdächtigen Personen – namentlich zu Beat Stocker, dem früheren CEO der Aduno-Gruppe, der ebenfalls aus der U-Haft entlassen worden ist. «Damit sollen mögliche Absprachen zwischen Verdächtigen vermieden werden.»

Sind die Konten von Vincenz und seiner Familie noch immer gesperrt?
Bankkonten der Familie, bei denen ein Zusammenhang mit dem Delikt vermutet wird, waren gesperrt. «Die Kontosperre dürfte weiterbestehen», sagt der Rechtsexperte. Es sei jedoch davon auszugehen, dass es einen Freibetrag oder Zugang zu anderen, unverdächtigen Konten gebe, damit die Familie Geld zum Leben habe.

Wann ist mit einer Anklage zu rechnen?
Die «sehr aufwendige Untersuchung» sei weit fortgeschritten. Die Ermittlungen seien jedoch noch im Gang, hiess es von der Oberstaatsanwaltschaft Zürich am Mittwoch. «Erst nach Abschluss der Ermittlung wird entschieden, ob es zu einer Anklage kommt oder das Verfahren eingestellt wird», sagt der Rechtsexperte. Komme es zu einer Anklage, könne das noch Monate dauern.

Darf Vincenz arbeiten?
«Er kann im Prinzip jetzt erst einmal ein normales Leben führen», so der Rechtsexperte. Vincenz' Sprecher Hildebrand erklärt: Der Ex-Raiffeisenchef werde sich darauf konzentrieren, seine Rechte zu verteidigen.

Kommentarfunktion geschlossen
Wir danken für Ihr Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 13.06.2018 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nicht alles gleich

    Frage warum Vincenz so lang ins Gefängnis und beim Post Betrug niemand?

    einklappen einklappen
  • Stiletto am 13.06.2018 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ehrlichkeit

    Das glaube ich ihnen Herr Vincenz aber wer ehrlich durchs leben geht,muss das auch nicht erleben....

    einklappen einklappen
  • RandyMarsh am 13.06.2018 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tzz

    buuhuu jemand soll dem millionär ein tuch reichen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jape am 13.06.2018 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von nichts kommt nichts

    Weiß nicht genau was er niemandem wünscht was er erlebt hatte sein Leben in Saus und Braus? Oder?

  • griffin9-5 am 13.06.2018 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Untersuchungshaft...

    Untersuchungshaft ist nicht so schön wie Gefängnis! Da man in dieser Zeit nur alleine in einer Zelle ist und nur Kontakt mit dem Hat der das Verhör fürt und dem Anwalt. Die rest der Zeit bist Du alleine in der Zelle oder für eine stunde in einem Hof. Kein Kontakt zur Aussenwelt.

  • Steinwerfer am 13.06.2018 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte?

    Die Entlassung heisst nicht, dass er Unschuldig ist...? Hallo erstmal und gute Nacht Unschuldsvermutung. U-Haft bedeutet weder Schuld noch Unschuld. U-Haft bedeutet lediglich Verdacht und Ermittlung, aber hat keinen Einfluss auf die Unschuldsvermutung. Es ist an der Exekutive (Polizei und Staatsanwaltschaft) Indizien und Beweise zu sammeln, die dann dem Gericht vorgelegt werden. Dieses entscheidet über Schuld oder Unschuld eines Beschuldigten und niemand sonst.

  • Toni Tobler am 13.06.2018 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegenfrage...

    ...ob Vincenz mit mir erbarmen hätte?

  • reini am 13.06.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht sicher...

    Egal wie am Schluss das Resultat rauskommt ( verläuft im Sand und er hat sich nichts zuschulden kommen lassen).. spielt keine Rolle, sein Ruf ist nicht mehr zu retten! Hätte die Anklage stichhaltigBeweise, dann wäre er im Knast, so aber...?

    • Realist am 13.06.2018 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @reini

      Nein, falsch! Ohne Verurteilung ist niemand vorzeitig im Knast in der Schweiz. Zuerst gibts eine Anklage, dann den Prozess und dann den Knast.

    • Xeno72 am 13.06.2018 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      kompletter Unsinn@reini

      Es ist absolut unmöglich in dieser Zeit ein solches Strafverfahren bis zu einem rechtsgültigen Urteil durchzuziehen. Ohne solches ist aber nur Untersuchungshaft möglich.

    einklappen einklappen