Paid Post

16. Oktober 2017 07:00; Akt: 03.10.2017 06:58 Print

Börsenhändler 2.0

Vom Student bis zum Rentner: Heute kann jeder überall und jederzeit via Computer, Tablet oder Smartphone zu günstigen Konditionen mit Wertschriften handeln. Doch es gibt auch einiges zu beachten.

storybild

E-Trading bequem von zu Hause aus. (Bild: postfinance)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zeiten, in denen nur Banken und Broker mit Wertschriften handeln konnten, sind längst vorbei. Dank Onlinetrading kann heute jeder seine Anlageentscheide selber treffen und mit wenigen Mausklicks jederzeit und überall an den Börsen dieser Welt traden. Und das auch mit kleinen Budgets. So kaufen immer häufiger auch Studenten oder Rentner an ihren Computern, Tablets oder Smartphones Aktienanteile an einem Unternehmen, bevor sie sie bei steigendem Kurs – natürlich unter Berücksichtigung der anfallenden Gebühren (Courtage) – mit Gewinn wieder verkaufen.

Wer traden will, braucht einen Plan
Wer ins E-Trading einsteigen möchte, braucht einen Plan. Womit will man handeln? Soll der Anlagehorizont lang-, mittel- oder kurzfristig sein? Wie viel Verlust ist verkraftbar? Mit Trading kann man schnell Geld verdienen, aber auch – besonders bei riskanten Werten – viel verlieren. Es lohnt sich daher klein anzufangen und mit der Erfahrung zu wachsen. Wer sich eine Strategie zurechtgelegt hat, braucht sich nur noch fürs Onlinetrading anzumelden und schon kann es losgehen.

Börsengeschäfte selbstständig erledigen
Mit E-Trading von PostFinance kann jeder selbstständig und zu günstigen Konditionen an den wichtigsten Börsenplätzen der Schweiz, Europas und Nordamerikas in Echtzeit Wertschriften handeln – mit der PostFinance-App für Smartphones und Tablets übrigens auch bequem von unterwegs. Die Jahresgebühr für das Wertschriftendepot beträgt 90 Franken. Dieser Betrag wird vollständig in Form von Trading Credits gutgeschrieben und kann fürs Begleichen der Courtagen wiederverwendet werden. Nach durchschnittlich drei Trades ist die Jahresgebühr bereits kompensiert. Mit dem Bonusprogramm profitiert man ab 10 Trades zudem von einer gestaffelten Rückvergütung auf den Courtagenumsatz.

Jetzt wechseln und profitieren
Wer bis zum 30. November 2017 sein Wertschriftendepot von einer anderen Bank auf die E-Trading-Plattform von PostFinance wechselt, bekommt die Titeltransferkosten bis maximal 800 Franken geschenkt.

Mehr erfahren

(thw/20 Minuten)