Paid Post

31. Juli 2017 07:00; Akt: 24.07.2017 21:51 Print

Virtueller Sport – den Trend miterleben

Ob aktive Spieler oder Zuschauer: Elektronischer Sport zieht die Massen an. Und ist in der Realität angekommen – auch in der Schweiz. Die Gamer treten immer wieder auch gegen die «echten Stars» an. So zum Beispiel am 20. August 2017 im Eishockey in der Berner PostFinance-Arena.

storybild

Der neue Hype: eSports, am 20. August 2017 in der PostFinance Arena. (Bild: postfinance)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Hype rund um eSports (elektronischer Sport) ist gross. Der sportliche Wettkampf in Computer- oder Videospielen ist für viele aus der Freizeitgestaltung nicht mehr wegzudenken. Professionelle Spieler trainieren täglich stundenlang, um mit ihrem Team an organisierten Turnieren aufzutreten und um Preisgelder zu spielen – dabei werden sie von Millionen von Zuschauern über Streaming Plattformen wie Twictch.tv verfolgt.

International boomt der Markt
eSports wächst weltweit rasant. Die Prognose für das laufende Jahr lautet: Die Zahl der eSports-Enthusiasten (Zuschauer sowie Spieler) soll weltweit auf 145 Millionen steigen.

In der Schweiz gibt es seit Jahren eine kleine, aber sehr aktive Szene, die rasant an Bedeutung gewinnt. Für eSports-Interessierte ging die Plattform esports.ch live – sie informiert die Szene über Neuigkeiten und bietet den Besuchern Livestreams. Daneben haben verschiedene Fussballclubs eigene eSports-Sektionen gegründet und die grossen Schweizer eSports-Teams wie Silentgaming oder mYinsanity erhalten immer mehr Aufmerksamkeit. Mit der Gründung der eStudios in Zürich bei Frau Gerold’s Garten hat die Szene nun auch ein physisches Zuhause gefunden.

Potenzial für Unternehmen
Der Grund für Investitionen und die Zusammenarbeit mit eSports-Influencern liegt auf der Hand. Gerade die junge, digital-affine Zielgruppe lässt sich auf diesem Weg einfa-cher erreichen als über die klassischen Medien. International haben Unternehmen diese Vorteile längst erkannt und eSports in ihren Marketing-Mix integriert: Sie schliessen Partnerschaften mit Mannschaften und Spielern. Oder sie organisieren und unterstützen eSports Anlässe. Auch Schweizer Marken unterstützen den Trend inzwischen mit vielfältigen Aktivitäten.

NHL-17-Turnier in der PostFinance Arena in Bern
Auch PostFinance, die sich seit Jahren für den Schweizer Eishockey einsetzt, hat die Möglichkeiten auf dem Markt eSports entdeckt und unterstützt UPC als Hauptsponsor bei der Durchführung des NHL-17 Gameturniers. Der Anlass für das Eishockey-Game-Turnier findet am 20. August 2017 in der Energy Lounge der PostFinance-Arena in Bern statt. Der Event war innerhalb einer Woche nach Veröffentlichung ausgebucht.

Besucher, die den virtuellen Sport hautnah erleben, aktuelle eSports Games testen und Eishockey-Profis der NLA antreffen wollen, sind jederzeit willkommen: NHL-17-Turnier.

(thw/20 Minuten)