Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Einfach gut essen

18. Juli 2017 20:19; Akt: 13.10.2017 10:04 Print

«Ich muss abnehmen und nichts hilft mir!»

von Diana Studerus - Leserin Nicole ist verzweifelt. Schon so viel hat sie versucht, die Kilos wollen dennoch nicht purzeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Diana

Ich muss abnehmen und habe schon alles probiert, aber nichts hilft mir! Ich habe 15 Kilo zu viel (nach zwei Kindern) und schaffe
es nicht, mehr als drei bis fünf Kilo abzunehmen. Das Gewicht bleibt stehen und es geht nichts mehr. Dann esse ich wieder normal und nehme zu. Ich war schon in der Hypnose, in der Homöopathie, habe eine Stoffwechselanalyse sowie Bioresonanz gemacht. Beim Essen erzählt mir aber jeder etwas anderes und ich esse schon seit Jahren praktisch keine Kohlehydrate mehr und nehme nie mehr Kalorien zu mir, als ich darf. Was soll ich deiner Meinung nach noch tun?
Liebe Grüsse, Nicole (40)

Liebe Nicole

Setz dich mit deinem Essverhalten auseinander! Was du mir beschreibst, klingt für mich, als ob du nach einer einfachen Lösung suchst und da praktisch auch alles ausprobierst und auf jeden hörst – aber scheinbar nicht auf dich selbst. Es gibt eine Person, die dir dabei helfen kann, nachhaltig Gewicht zu verlieren, und das bist du selbst.

Und ja, Hypnose oder Stoffwechselanalysen können dich dabei unterstützen, und ebenso ist es sinnvoll, die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiss, Fett) sowie die Kalorienmenge auf dem Schirm zu haben. Aber der Schlüssel liegt woanders.

Ich glaube, der Dreh und Angelpunkt beim Abnehmen ist das Erkennen der eigenen Bedürfnisse rund ums Essen. Also, was heisst für dich normal essen? Was isst du an einem solchen Tag? Wann hast du wirklich echten Hunger? Wann Gluscht? Und was tust du oder isst du in diesen Situationen?

Gibt es Momente, in denen du zwar Hunger hast, aber nichts isst? Und umgekehrt Situationen, in denen du keinen Hunger hast und isst? Was läuft da? Und was an deinem Essverhalten findest du gut und soll sich nicht verändern? Aber welche Mahlzeiten und Situationen sind nicht optimal? Wo isst du? Und setzt du dich hin und isst, oder isst du nur so nebenher? Wie gehst du damit um, wenn du mal wieder zu viel oder das Falsche gegessen hast ...?

Fragen wie diese sind unbequem und nicht einfach zu beantworten, helfen dir aber, dein Essverhalten zu verstehen. Und Verständnis ist der erste Schritt der Veränderung. Wie beim Autofahren; erst musst du die Verkehrsregeln und das Auto verstehen, erst dann geht es auf die Strasse. Einfach so losfahren geht nicht. Und genauso ist es beim Abnehmen.

Wenn du deine Bedürfnisse kennst, können wir uns darum kümmern, wie wir das mit Low-Carb (oder welchem Konzept auch immer) und Kalorienmengen unter einen Hut bringen, sodass es für dich und deinen Alltag stimmt.

Such dir also eine Ernährungsberaterin, einen Coach oder jemanden, der sich mit solchen Fragen wirklich auskennt und dich in dem Prozess quasi als Fahrlehrer begleitet.

Herzlich
Diana

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pommesfrites am 18.07.2017 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Normal essen!

    Einfach die Menge reduzieren, solange reduzieren bis das Gewicht irgendwann fällt. Dann weiss man dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Alles andere ist Quatsch. Die Kalorienangaben auf den Verpackungen sind genauso sinnlos, wie das komplette Verzichten auf Chips, Schokolade oder Teigwaren. Wenn man nur noch verzichtet, ist man auch nicht mehr glücklich. Und wenn man immer unzufrieden ist, dann wird es mit den abnehmen nur noch schwieriger! Ach ja wer hat der Dame eigentlich gesagt sie müsse abnehmen? Abnehmen muss man nicht, man darf wenn man den gewillt ist!

    einklappen einklappen
  • Chl am 18.07.2017 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstbetrug....

    Ja, wenn die immer wieder bis 5 jg abnimmt.... und dann wieder zu? Jo-Jo-Effekt? Einfach akribische aufschreiben was in den Mund geht. ALLES. So findet man sehr schnell raus wo, wann und womit man sich selbst betrügt. Und dann kann man reagieren mit gesundem und kalorienarmen.

  • anonym am 18.07.2017 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sportliche aktivität

    sollte man nicht auch etwas sport treiben ? nur alleine die anzahl reduzieren hilfg auf dauer doch nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gauch patrick am 19.07.2017 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Bewegung

    Abnehmen täglich viel Bewegung auch bei der arbeit so fällt das gewicht runter ist bei mir auch so

  • Colum Bus am 19.07.2017 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ich fühl mich um Dimensionen wohler

    Ich hab mit einem Segelboot den Atlantik überquert. Hab 15,5 kg abgenommen. Einfach weniger gegessen und wenn es im Umkreis von 2000 km kein Laden oder Imbiss gibt, wird man auch nicht verführt.

  • Swissgirl am 19.07.2017 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Essen und Bewegen

    Nützen tut nur eine Ernährungsumstellung, die langfristig in den Alltag eingeplant wird. Crash-Diäten bringen die Kilos zurück. Das richtige Essen, Muskeln aufbauen und Sport machen. BodyChange verspricht und hält den Erfolg. Das Programm lässt sich für die ganze Familie buchen und der Erfolg wird schnell sichtbar. Wenn das Gewicht mal einen Stopp einlegt, weitermachen, das Plateau dauert nicht lange.

  • Sandra Rosselet am 19.07.2017 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lifeplus

    Probiers mal mit Lifeplus! Ich habe seit Oktober 16, 20 Kilo abgenommen! Super Sache!

  • Amelia80 am 19.07.2017 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss??

    Das Problem liegt glaub ich schon in der Aussage, ich muss abnehmen! Es wäre wohl einfacher wenn sie auch will. Da hilft dann nur weniger essen und viel Bewegung.