Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Salome testet

24. August 2016 11:54; Akt: 24.08.2016 11:54 Print

Vitamin-Kick zum Anrühren

von Salome Kern - Shameless Smoothies bestehen aus Fruchtpulver und Wasser – eine volle Portion Vitamine, kein Zucker. Ob das wohl schmeckt?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ich war ziemlich skeptisch, als ich die Beutel mit dem Smoothiepulver zum ersten Mal in der Hand hielt. Ich mag es normalerweise lieber frisch und vitaminreich. Es ging aber doch nicht lange, bis ich den ersten Beutel von Shameless Smoothies öffnete: Er rettete mich am nächsten Morgen vor dem knurrenden Magen. Zum Frühstück gibt es bei mir normalerweise Müesli und – wieder einmal – habe ich vergessen, Früchte zu kaufen. Also mischte ich das beerige Smoothiepulver unter die Haferflocken und es schmeckte, als hätte ich es mit frischen Himbeeren zubereitet.

Umfrage
Brauchen Sie ein Smoothiepulver?
10 %
34 %
34 %
3 %
19 %
Insgesamt 355 Teilnehmer

Die Idee ist aus einer Wette entstanden: Die Münchner Biochemikerin Nadine Sinclair war überzeugt, dass sie gute und vitaminreiche Smoothies ohne frische Früchte herstellen kann. Mittlerweile ist aus der Wette ein Geschäft gewachsen. Shameless Smoothies gibt es in Deutschland seit rund zwei Jahren, in der Schweiz sind sie neu online erhältlich, auch immer mehr Geschäfte nehmen die Beutel in ihr Sortiment auf.

Zwischen 80 und 90 Kalorien

Ich mischen einen Beutel Fruchtpulver mit 165 ml Wasser oder Milch. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeere, Mango oder Kiwi-Broccoli lassen sich so trinken. Die angerührten Smoothies sind dickflüssig und schmecken gut, so, als hätte ich die Früchte frisch püriert. Sie bringen zwischen 80 und 90 Kalorien mit sich und sind somit eine sehr leichte Zwischenmahlzeit. Was ebenfalls für die Shameless Smoothies spricht, ist der wenige Abfall, der anfällt: Keine PET-Flasche, einzig der Portionsbeutel kommt in den Müll. Ein Beutel kostet 3.50 Franken und ist somit im ähnlichen Bereich wie andere Smoothies.

Smoothies sind cremige Getränke aus ganzen Früchten. Die Definition ist jedoch nicht geschützt, und so tummeln sich in den Regalen Getränke mit Zuckerzugabe, Säften oder Konservierungsstoffen. Doch wenn ich etwas Süsses möchte, greife ich lieber zu einem Stück Kuchen, als den Zucker über ein vermeintlich gesundes Getränk aufzunehmen.

Vitamine bleiben erhalten

Bei Shameless Smoothies werden die Früchte direkt nach der Ernte gefriergetrocknet, so wird der Zersetzungsprozess der Nährstoffe sofort gestoppt, wie Nadine Sinclair erklärt. Dies gilt als schonendste Methode, um frische Früchte und Gemüse haltbar zu machen und gleichzeitig Vitamine und Antioxidantien zu erhalten. Das Smoothiepulver enthält keinen zugesetzten Zucker, sondern nur die gemahlenen Früchte, Gewürze und Superfood wie Weizengras, Spirulina oder Baobab.

Die Smoothiebeutel eigenen sich gut als Zwischenmahlzeit fürs Büro oder unterwegs – auch auf Reisen. Der einzige Wermutstropfen ist, dass Früchte und Gewürze nicht beliebig zusammengemischt werden können. Wer also speziellere Zutaten wie Kurkuma oder Gemüse wie Spinat und Sellerie im Smoothie mag, püriert besser selber. Für alle, die wenig Zeit haben und nicht gern in einen frischen Apfel beissen, sind die Smoothies eine leckere und vitaminreiche Alternative.

Was halten Sie von dieser Idee: Industriefood oder Frischekick? Verraten Sie es uns im Kommentarfeld.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.A. am 24.08.2016 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Marketing-Artikel

    Krass, diese nicht deklarierten Werbe-Contents. Der hier ist besonders gut, weil ja soooo lecker und gesund...

    einklappen einklappen
  • Bruder Motzi am 24.08.2016 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Bin offenbar wieder der einzige

    der dieses Zeugs meidet wie der Teufel das Weihwasser. Es geht NICHTS über die normale Ernährung.....

    einklappen einklappen
  • Smoothie am 24.08.2016 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Frag mich nur, wer so was kauf. In D kostet eine Packung mit 10 Stück 20 Euro. Macht zwei Euro pro Smoothie. Beim Rewe kostet ein Smoothie der Eigenmarke frisch 99 Cent. Also wofür dann ein schockgefrorenen Smoothie holen???

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DieBlume am 25.08.2016 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht lieferbar in die Schweiz

    Warum wird für ein Produkt geworben, wenn es NICHT lieferbar in die Schweiz ist!

  • Redback am 25.08.2016 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    self made

    Ich liebe Smoothies, mache diese aber jeden Tag frisch. Sind gesünder und auch VIEL günstiger als die Pulver variante.

  • Armin am 25.08.2016 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu teurt

    Klever gemacht. Ich sag nur Shameless. Der günstige Deutsche Shop liefert nicht in die Schweiz, dafür wurde extra ein sehr teurer Schweiz-Shop eingerichtet.

  • Waterpolo1s am 24.08.2016 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pulver ein no-go. aber ...

    Wenn Smoothies, dann nur selber gemachte! Pulver ein no-go für mich!!!

    • Khun Peter am 25.08.2016 01:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Waterpolo1s

      es heisst ja: shameless, schamlos gegenüber den feinen frischen Sachen

    • Waterpolo1s am 25.08.2016 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Khun Peter

      Hallo Spitzenreiter :-)))

    einklappen einklappen
  • S.A. am 24.08.2016 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Marketing-Artikel

    Krass, diese nicht deklarierten Werbe-Contents. Der hier ist besonders gut, weil ja soooo lecker und gesund...

    • Khun Peter am 25.08.2016 01:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @S.A.

      Trotz nichtdeklarierter Werbung: die Konsumenten werden es regeln. Wird vermutlich ein Flop

    einklappen einklappen