Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Einfach gut essen

13. Februar 2018 14:25; Akt: 13.02.2018 14:25 Print

«Seit der Geburt werde ich immer dünner»

Leserin Julia ist seit einem Jahr Mutter. Sie hat stark abgenommen, sodass sie sich nicht mehr wohl fühlt. Diana Studerus mit Tipps.

storybild

Manche Frauen nehmen nach der Geburt sehr schnell und stark ab, aber nicht absichtlich. (Bild: Ronstik)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hallo Frau Studerus

Ich nehme seit der Geburt von meinem Sohn ständig ab. Das ist nun schon ein Jahr her. Gerade wenn ich mal etwas zugenommen habe, verliere ich das Gewicht sofort wieder in weniger als einer Woche. Körperlich ist alles in Ordnung. Ich esse 2000 Kalorien am Tag, mehr kann ich einfach nicht essen. Sobald ich mal die Süssigkeiten weglasse, nehme ich noch mehr ab. Ich fühle mich so einfach nicht wohl in meinem Körper. Zurzeit wiege ich 43 Kilogramm bei einer Grösse von 156 Zentimetern. Haben Sie Tipps? Erwähnenswert ist, dass ich noch circa viermal am Tag stille. Danke und liebe Grüsse

Julia (20)


Liebe Julia

Herzlichen Dank für deine Frage, und bevor wir beginnen: Glückwunsch zum Sohn! Ich weiss, wie schön und auch anstrengend diese erste Zeit sein kann, und mit deiner Frage sprichst du ein Thema an, das häufig übersehen wird. Ich erlebe es regelmässig, dass Frauen, die nach der Geburt «zu viel» abnehmen, nicht wirklich ernst genommen werden. Die schnelle Rückkehr zur «Top-Figur» löst nicht selten Missgunst aus, und wenn es halt zu schnell geht, solle frau «einfach mehr essen».

Dass das aber nicht so einfach ist, wird häufig nicht verstanden.
Stillen als auch der Alltag mit einem Kleinkind (zähl mal deine Schritte – du wirst staunen!) braucht ordentlich Energie, die wir schlicht in Form von Kalorien zuführen müssen. Das muss aber nicht durch Mehr-Essen im Sinne von grösseren Portionen sein, sondern kann auch durch eine höhere Energiedichte der Mahlzeiten (mehr Kalorien pro Gramm) erreicht werden.

Ideal sind hier fettreiche Lebensmittel: Du darfst also mit gutem Gewissen deine Mahlzeiten mit ausreichend Butter, Rahm, Olivenöl, Rapsöl oder auch Kokosöl zubereiten. Auch Mandelmus und Co., Avocado, Reibkäse, Mascarpone oder geröstete Nüsse sind fettreiche Lebensmittel, die du als Topping wählen kannst und bereits in kleinen Mengen den Energiegehalt deines Essens deutlich nach oben schrauben. Dreimal pro Tag ein Esslöffel Öl mehr bei einer Mahlzeit macht bereits einen Unterschied von 300 Kilokalorien. Und dreimal pro Tag ein Esslöffel eines Toppings wären um die 80 Kilokalorien, womit wir insgesamt bei 500 Kilokalorien wären.

Damit sollte aus Erfahrung eine Gewichtsstabilisation möglich sein. Auch würde ich dir raten, die Süssigkeiten beizubehalten, da auch diese Lebensmittel eine hohe Energiedichte haben, was du im Moment wirklich gebrauchen kannst. Natürlich gibt es noch verschiedene andere Möglichkeiten, doch mehr Fett ist wirklich effizient.

Ich hoffe, es geht gewichtstechnisch bald aufwärts. Alles Gute für dich und deine Familie.

Herzlich

Diana

(seh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Seppl am 13.02.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Welt

    Also ich habe seit meiner Geburt stetig zugenommen.

  • S. E. am 13.02.2018 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schilddrüse

    Schilddrüse überprüfen lassen! Könnte z. B. eine Überproduktion sein. Bei mir wars die umgekehrte Richtung. Gibt es sogar postnatal, heisst, kann sich mit der Zeit wieder regulieren.

  • Sorton am 13.02.2018 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seit Geburt :-)

    Geiler Titel, und ich dachte ! Waaasssss !!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sa am 15.02.2018 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Schwester...

    ...hat das gleiche. Sie nimmt stetig ab, was sehr belastend für sie ist. Es ist nicht immer nur supi-dupi-trallallaa, wenn man immer dünner wird (und doch lieber zunehmen möchte). Ist umgekehrt mit Zunehmen auch nicht lustig. Nur wird man beim Abmehmen nicht ernst genommen... Dazu muss sie sich regelmässig von diversen Leuten anhören, wie dünn sie doch schon sei und ob sie nicht mal mit Abnehmen aufhören möchte. Was gibt jemandem das Recht, solche Kommentare abzugeben?? Macht man umgekehrt ja auch nicht?! Kann sehr verletzend sein!

  • Zöli am 13.02.2018 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zölliakie testen lassen

    Auch ich hab nach der Geburt stark abgenommen und wurde während fast 2 Jahren nicht mal von Ärzten ernst genommen und wurde in die Schublade "gestresste Mutter mit Doppelbelastung" reingetan. "Vielleicht solltest du mit der Arbeit aufhören und dich ausschliesslich dem Kind widmen". Obwohl ich immer mehr Kalorien zu mir genommen habe, verlor ich immer mehr Gewicht. Bei 40 kilos bin ich dann selbstständig zu einem Spezialisten gegangen. Nach 2 Tests die Diagnose: Zölliakie! Da haben die zusätzlichen Kalorien nichts genutzt, diese wurden vom Körper nicht aufgenommen. Lass dich testen

  • Chevas64 am 13.02.2018 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glücklich

    nicht darüber studieren einfach nur geniessen das es so ist....

  • PowerMum am 13.02.2018 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ovi hilft

    Ich hatte das gleiche Problem. Einfach nur abgenommen nach der Geburt, bis auf 48 kg bei 167. Dann gabs zum Frühstück jeden Tag ein grosses Glas Ovi und das Gewicht blieb zumindest stabil. Dann noch abstillen und mein Körper hat sich langsam wieder erholt und ich bin wieder zu Kräften gekommen

  • Blubbi am 13.02.2018 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Mir geht es auch so!

    Nach meinem 2ten kind sind die kilos nur so davongeflogen... fühlte mich nicht mehr wohl und bin zum arzt (musste mir anhören; sind die doch froh, bla bla) und liess mich durchchecken: alles i.o.! Bin beruhigt mal zu hören, dass es anderen auch so geht... Irgend wann wird wohl die zeit kommen, wo ich mir diesen stoffwechsel zurück wünsche...