Fitness Challenge

12. Juni 2017 05:47; Akt: 12.06.2017 05:47 Print

«Ich mochte mich nicht im Spiegel anschauen»

von Salome Kern - Leserin Lina hat in der Lehre stark zugenommen. Jetzt möchte sie aus dem Teufelskreis gelangen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lina war ein aktiver Teenager, Tennis und Tanzen gehörten auf den wöchentlichen Stundenplan. Mit der Lehre im Detailhandel änderte sich dies, der Stress wurde mehr, Lina fauler und sie begann zuzunehmen. So geriet die 25-Jährige unbemerkt in einen Teufelskreis.

Sie verlor ihr Selbstbewusstsein, fühlte sich unwohl im Körper und verschloss sich immer mehr. «Ich mochte mich nicht mehr im Spiegel anschauen.» Es fehlte ihr an Mut und Motivation, den Sport wieder in ihr Leben zu integrieren. Sie dachte sich, dass jeder sie anstarren und sie sowieso für zu dick halten würde.

Mehr Bewegung im Leben
Mit der Anmeldung für die Fitness Challenge wagt Lina nun einen neuen Versuch, den tückischen Teufelskreis hinter sich zu lassen. Eine Freundin wollte sich bewerben, traute sich aber nicht. Zum Schluss bewarb sich zwar Lina, ihre Freundin aber nicht.

Seit Anfang Mai ist nun wieder mehr Bewegung in Linas Leben gekommen. Lange Spaziergänge und Ausfahrten auf dem Velo sind Pflicht. «Ich bin zehn Jahre kein Velo mehr gefahren, aber es gefällt mir sehr gut.» In ihrer freien Zeit geniesst die Teilzeit-Nanny den Greifensee, von dem sie nur zehn Minuten entfernt wohnt. Abkühlen, Schwimmen und die Sonne mit Freunden geniessen, das kommt ihrer Vorstellung eines perfekten Tages sehr nahe. Oder sie verbringt den Tag an einem Openair oder Konzert – Musik ist für sie ein wichtiger Anker im Leben, am liebsten die der Beatles.

Heisshunger ist weg
Dank dem Erpse-Team hat sich ihre Ernährung stark verändert. Früher ass Lina sehr wenig über den Tag verteilt, am Abend rächte sich der Körper mit starkem Hunger, den sie mit Chips und Schoggi stillte. Solche Heisshungerattacken sind nun weg.

Wie viele der Kandidaten kämpft sie morgens noch etwas mit der Frühstückspflicht. Unter der Woche gibt es einen reichhaltigen Smoothie mit Haferflocken, Milch und Früchten, den Brunch am Wochenende mit Brot und Käse geniesst sie mehr. Durch die Umstellung lernt Lina neu zu kochen. «Vorher habe ich viel langweiliger gekocht.»


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John am 12.06.2017 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Süss

    Also ich finde dich meeeeggaaaa süss. Weiter so.

  • Mani Motz am 12.06.2017 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Störfaktor Arbeit

    Und manchmal stört die Arbeit beim fitten...

  • Gina am 12.06.2017 11:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    super, ein Vorbild für alle!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blueyonder am 12.06.2017 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Also ich würde sie gerne kennenlernen..

  • Frank am 12.06.2017 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Teen Titans Go

    Eine Nudel reicht nicht für den Spaghetti-Tanz!

  • Gina am 12.06.2017 11:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    super, ein Vorbild für alle!

  • John am 12.06.2017 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Süss

    Also ich finde dich meeeeggaaaa süss. Weiter so.

  • Mani Motz am 12.06.2017 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Störfaktor Arbeit

    Und manchmal stört die Arbeit beim fitten...