Fitness Challenge

23. August 2017 15:58; Akt: 04.09.2017 14:30 Print

«Vor Schmerzen krümmte ich mich auf dem Boden»

von Salome Kern - Michele leidet seit über 20 Jahren an Morbus Crohn. Mit der Teilnahme an der Fitness Challenge hoffte er, endlich der Krankheit zu trotzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Micheles Körper gehört zu den kompliziertesten der Fitness Challenge. Oder wie Jürg Hösli nach dem ersten Check im Mai meinte: «Mit Micheles Geschichte könnte man ein Buch füllen.» Der bald 42-Jährige leidet an Morbus Crohn. Woher die chronisch-entzündliche Darmerkrankung kommt oder wie man sie heilt, weiss man nicht.

Wenn Michele einen Schub erleidet, hat er starke Bauchschmerzen und Fieber, der Verdauungstrakt ist entzündet und nichts funktioniert mehr. Zwei Jahre vergingen, bis er endlich die Diagnose erhielt. Damals war aber noch weniger als heute über die Krankheit bekannt. «Ich wurde zum Versuchskaninchen für Medikamente.»

Aufgeben ist keine Option
Die Nebenwirkungen der Medikamente setzten ihm stark zu: Gichtschübe, eine zerstörte Magenwand, Nieren- und Herzinfarkte sowie Muskel- und Knochenschwund. «Bei Schüben habe ich mich vor Schmerzen wie ein Glühwürmchen auf dem Boden zusammengekrümmt.» Sein Gewicht fiel von 80 auf 54 Kilogramm. Vor zwei Jahren reichte es Michele und er setzte alle Medikamente ab. Bei Notfällen erhielt er Kortison, doch vor einem Jahr entschied er, auch auf dieses Medikament zu verzichten.

Aufgeben war für Michele nie eine Option, Geld von der Invalidenversicherung wollte der Bauleiter nicht. «Mein Motto ist: Mit einem Lächeln ins Bett gehen und mit einem Lächeln wieder aufstehen.» Mit der Teilnahme an der Fitness Challenge hoffte er, endlich der Krankheit zu trotzen. «Was ich bei Jürg Hösli über Ernährung und meinen Körper gelernt habe, ist enorm. Mir ging es gesundheitlich noch nie so gut wie heute.»

Die Bauchschmerzen sind weg

Seit Beginn der Challenge hat sich für Michele viel verbessert. Er hat sieben Kilo zugenommen, was für ihn nicht selbstverständlich ist. «Ich fühle mich wohl und habe kaum mehr Bauchschmerzen.» Regelmässig geregelt essen, frühstücken und Zwischenmahlzeiten einnehmen brachten ihm den Erfolg. Mit dem Training muss es der gebürtige Sizilianer langsam angehen, auch wenn er bereits erholter ist als Anfang Mai.

Auch wenn es sein Körper ihm nicht immer einfach macht, geniesst Michele sein Leben in vollen Zügen. Er hat zwei kleine Töchter und lebt mit seiner Partnerin in Zürich. Mit ihr verbindet ihn eine besondere Leidenschaft: Sie machen gemeinsam Kunst, auch wenn es zwei komplett verschiedene Arten sind. Michele ist seit Jahren DJ, wenn auch heute nur noch als Hobby. Er legt am Feierabend Musik auf, während seine Freundin Bilder malt oder mit Ton arbeitet.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • juka am 23.08.2017 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieder ein Beweis!

    Dass mit eigeninitiative sehr viel mehr erreicht werden kann, als nur auf die verschriebenen Medikamente hoffen. Gratuliere Ihnen ganz herzlich zu IHREM ERFOLG und wünsche Ihnen weiterhin gute Gesundheit. Es ist des Menschen höchstes Gut, nur merken es die meisten erst wenn sie nicht mehr vollumfaenglich da ist.

  • Nubinu am 23.08.2017 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super :)

    Gratuliere! Wünsche Michele unbekannterweise alles Gute. Kenne selber jemanden der an Morbus crohn leidet und werde ihm diesen Artikel definitiv weiterleiten.

  • Minnie_A am 23.08.2017 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Weiter so!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • K.S. am 23.08.2017 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Zucker- und kohlenhydratfreie Diät

    Meine Bekannte hat auf Gemüse, Früchte, Nüsse und pflanzl. Fette umgestellt und es scheint zu wirken. Anleitungen findet man im internet.

  • Lecramsong am 23.08.2017 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Weiter so.

  • Tony Robbins am 23.08.2017 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Morbus Crohn auch hier

    Michele ist in vielen Punkten ein Vorbild. Weiter so!! Die Medis einfach weg zu lassen ist aber total unverantwortlich. Ich M28, MC seit Kindheit, habe jetzt seit 2 Jahren das gleiche Medi. Alle 4-8 Wochen Remicade über eine Infusion und NULL Nebenwirkungen. Null. Nix. An alle Geplagten: Du bist dein eigener Profi wenns um deine Krankheit geht! Reiz alles aus! Ernährungsberatung, Fachärzte, Psychosomatik, Meditation, Hypnose, Tony Robbins ;), usw.... Sag du deinem Arzt wo du hin willst, sonst ändert sich nix. Auch mal den Arzt wechseln ist ok!

  • Strichnöter am 23.08.2017 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Gratuliere dir michele.. aber dafür brauchts keinen arroganten und eingebildeten Hösli..

  • Dany am 23.08.2017 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Auch MC

    Chapeau die Schmerzen bei einem Schub sind unglaublich ! Mich würde es wunder nehmen ob er einfach alle Medikamente abgesetzt hat und ob er danach noch Schübe hatte ? Leider selber an MC und bin in Remission und würde gerne mal versuchen die Medikamente abzusetzen.