Fitness Challenge

19. Juni 2017 19:43; Akt: 19.06.2017 19:43 Print

Jetzt ist Schluss mit Frustessen

von Salome Kern - Aaron hat nach Sportverletzungen immer mehr zugenommen. 137 Kilogramm waren das Resultat, die sollen nun weg.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Handball ist seine grosse Leidenschaft, und diese übt er mit vollem Körpereinsatz aus. Das hatte aber seinen Preis: Immer wieder verletzte sich Aaron in den letzten Jahren und in jeder Zwangspause legte er einige Kilo zu. «Ich bin der klassische Frustesser.» 137 Kilogramm wog er zu Beginn der Fitness Challenge, das Übergewicht soll nun weg, Aaron möchte wieder fit werden.

«Meine besten Jahre im Sport sind vorbei und ich bringe nicht mehr meine frühere Leistung», nervt sich Aaron. Das wurde ihm vor kurzem schmerzhaft bewusst, als seine ehemalige Handball-Mannschaft um den Aufstieg spielte und gewann. «Mein 17-jähriger Cousin stand auf dem Spielfeld, ich hätte so gern an seiner Seite gespielt.»

Zurück zu gesundem Lebensstil
Der 28-jährige Walliser glaubt, dass die Challenge seine letzte Chance ist. Er hat über eine Operation nachgedacht, nun versucht er aber statt durch einen Chirurgen mit Ernährungsdiagnostik wieder in Form zu kommen. Während der Challenge bloggt Aaron über seine Erfahrungen.

Boxen, Velofahren und Schwimmen stehen zurzeit auf Aarons Trainingsplan. Er hat früher ein sportliches und gesundes Leben geführt, da möchte er wieder hinkommen. Auch die Ernährung hat sich verändert, früher gab es kein Frühstück und manchmal auch kein Mittagessen. Am Abend hat Aaron dann riesige Portionen verdrückt. Jetzt startet er mit einem Smoothie in den Tag und isst regelmässig zwischendurch. «So bin ich den ganzen Tag satt.»

Kein Bier, keine Snickers
Der organisatorische Aufwand ist dafür etwas grösser. «Planen, einkaufen, vorbereiten und dann kochen.» Während des ersten Monats der Challenge lebt Aaron strikt. Kein Bier, keine Snickers.

Eigentlich kocht Aaron sehr gern deftig, doch das geht im Moment nicht. «Jetzt koche ich etwas unkreativ.» Für seine Familie steht Aaron dann aber doch lange in der Küche, jeden Sonntag essen alle gemeinsam. «Ich habe dafür das Dessert und den Wein weggelassen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Walliser am 19.06.2017 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Erfolg bei der Challenge

    Wünsche Dir viel Erfolg und gutes Gelingen. Wir drücken dir ganz fest die Daumen - du packst das!

  • supiiiii motiiiii am 19.06.2017 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    good luck

    finde ich mega stark, dass du das so angehst!

Die neusten Leser-Kommentare

  • supiiiii motiiiii am 19.06.2017 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    good luck

    finde ich mega stark, dass du das so angehst!

  • Walliser am 19.06.2017 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Erfolg bei der Challenge

    Wünsche Dir viel Erfolg und gutes Gelingen. Wir drücken dir ganz fest die Daumen - du packst das!