Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Sport mit Nachwuchs

09. Februar 2017 17:59; Akt: 09.02.2017 18:06 Print

Für diese fitten Mütter sind Kinder keine Ausrede

von Salome Kern - Zeit für Sport zu finden, fällt nicht jeder Mutter einfach. Anders geht es diesen acht Frauen: Im Notfall stemmen sie einfach ihre Kinder.

storybild

Die gemeinsame Yoga-Lektion macht Mutter und Sohn Spass. (Bild: Evgeny Atamanenko)

Fehler gesehen?

Gaukhar Atherton
Unter dem Namen Gasya begeistert Gaukhar Atherton 175'000 Follower. Sie ist Artistin beim Cirque du Soleil und beherrscht Handstände auch dann, wenn ihre süsse Tochter über Ihren Rücken krabbelt. Die starke und bewegliche Frau ist Mutter von zwei Kindern.

Umfrage
Haben Sie auch schon mit ihren Kindern trainiert?
4 %
7 %
17 %
16 %
38 %
18 %
Insgesamt 967 Teilnehmer


Monica Bencomo
Sie ist Mutter von zwei kleinen Kindern sowie Fitness- und Life-Coach. Ihre Mission: Andere Mütter zu inspirieren, ihren Träumen zu folgen und sich nach der Geburt wieder sexy zu fühlen. Auf Ihrem Account zeigt Monica Bencomo Workouts, Bilder aus dem Alltag und viel Motivation fürs Training.

When people say, "Why wear your baby when you workout? That can't be comfortable for her!" I LOL. As you can see, Ariel falls asleep when I workout with her. The gentle movement and close contact with mama soothes her right to dreamland.💭😪 When she falls asleep, I put her in bed and I finish my video for the day. ________________________________ Today is #momswearheels ABS. I did 15 mins with the kids and will post Part 2 I completed alone in a bit. Be sure to keep commenting, liking and sharing if you want more workout videos!! I appreciate all feedback 😘❤💪. Let's make today an awesome day!! ________________________________ Carrier I use was discontinued BUT most similar I could find is on my site!! Link in bio. All my home equipment is on momswearheels.com 👌. Monica Song: #beyonce #upgradeyou #attachmentparenting #breastfeeding #babywearing #fitmom #fitmomsofig #fitmoms #abworkout #befitvideos #fitgirlvideos #homeexercises #nogymrequired #onlinecoach #workoutvideo #nogym

Ein von Monica Bencomo (@momswearheels) gepostetes Video am


Becky
Becky hatte ein Sixpack, dann wurde sie schwanger und ihr Bauch wuchs stetig. Als ihre Tocher Piper zur Welt kam, trainierte Becky fleissig ihren Bauch weg: Neun Monate später war ihr Sixpack wieder da. Die Personal Trainerin bietet einen Workout-Guide für Schwangere an und hat mit Bildern und Videos über 35'000 Follower angelockt.

9️⃣ months with Piper in my belly...and now 9️⃣ months out 👶🏻😭. It's weird to think that I've shared all of my pregnancy and postpartum journey on social media 😳. I gotta say, sometimes it's scary, but I've been so inspired and motivated by you guys. 👆🏼 This has been my journey these past 18 months, but every one of us are at different stages, and regardless, ALL of our bodies are SO strong and capable. We, as women, are so strong and capable. Whether you're trying to lose 100lbs, trying to gain 10lbs, are pregnant, trying to get pregnant (🙋🏻), newly postpartum, or just try'na be healthy - keep it up! Hard work always pays off, and our bodies deserve to be taken care of 💃🏻😎. (Pregnancy workout guide in bio 👶🏻)

Ein von Becky || UT (@goodfortheswole) gepostetes Foto am


NaNa
Die zweifache Mutter ist Personal Trainerin. Auf Instagram folgen ihr über 200'000 Menschen und lassen sich von ihren Fitnessvideos inspirieren. Auch Nanas Kinder trainieren mit – ein zuckersüsser Anblick.




Kristy Ardo
Was tun, wenn der Babysitter abgesagt hat, aber ein Training ansteht? Kein Problem für die Personal Trainerin Kristy: Ihre beiden Söhne, Tuck und Tate, trainieren einfach mit. 211'000 Follower verfolgen den gesunden Alltag der Mutter.


Cassidy Schweigert
Bald ist Cassidy Mutter von dreien. Noch diesen Monat soll ihr drittes Kind zur Welt kommen. Der Schwangerschaftsbauch hält die fitte Mutter aber nicht vom Yoga ab und die Resultate sind beeindruckend.

You're body will always love you. Take time to love the skin you're in. Take time to nourish the skin your in. Take time to breath and replenish your soul within. Day 2 with @robinmartinyoga @rebeccaleann_ @myinnerfire #HolidayLoveAndLights ________________________________________________________ Staying on track and feeling solid in my skin the past 7 months has definitely taken a powerful soul searching love for myself. I love having a plan in place for myself so it's one less decision I need to make for myself! ☺ Thank you @karenakatrina for telling me to #HittyBittyBikini this AM! 😘🙌🏼👍🏼🤰🏼 #tiubootyCall #TIUYogi #TIUTeam #TIUMember #Yogi #FitYogi #30weeksPregnant #LookForLove #ToneItUpTuesday #TIUHIIT

Ein von Cassidy Schweigert (@cass.fityogi) gepostetes Foto am


Heidi Powell
Diese Frau hat richtig viel Energie: Sie ist Trainerin, Autorin, Bloggerin und hat vier Kinder. Ihr Instagram-Account ist eine Mischung aus Familie, Sport, Selfies und Motivationssprüchen mit über 350'000 Followern.


Diana
Mama Wanderlust, wie Diana auf Instagram heisst, ist gerne aktiv unterwegs. Wandern, Stand-up-Paddeling oder Handstände am Strand – die mehrfache Mutter ist richtig fit.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Personal Trainerinnen am 09.02.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    Die verdienen mit diesen Bildern

    Das sind alles Personal Trainerinnen. Die wollen nur den Eindruck erwecken das sei cool mit den Babies, damit sie dann wieder mehr verdienen können. Gleichzeitig wird dann auch eine normale schwangere Frau von diesem Fitnesswahn unter Druck gesetzt, möglichst schon einen Tag nach der Geburt wieder an einem Sixpack zu trainieren. Nöö, finde das nicht gut.

    einklappen einklappen
  • baba am 09.02.2017 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    alles gestellt

    Diese Fotos sind alle gestellt. Was wenn di Kinder einfach keinen Bock haben mit Mama zu trainieren und toben wie es alle Kinder manchmal tun? Ich geh mit meinem Kind lieber auf den Spielplatz wo es nach seinem Alter und BEdürfniss spielen kann...

    einklappen einklappen
  • KeineMami am 10.02.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Mütter

    Wenn ihr keinen Sport macht, seid ihr faul. Wenn ihr Sport mit eurem Kind macht, seid ihr zu Körperbesessen. Wenn ihr Sport ohne eure Kinder macht, seid ihr egoistisch. Lässt ihr euer Kind sich mal mit sich selbst beschäftigen, seid Ihr Rabenmütter. Beschäftigt ihr euch rund um die Uhr mit ihnen, seid ihr Helikoptermütter... Es gibt immer jemanden der einen Grund zum stänkern findet. Machts einfach so, wie es für euch stimmt und seid glücklich dabei. Dann ist alles perfekt, ihr seid super :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ladina am 10.02.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Treibe auch sport

    Ich gabe zwei Kinder und treibe auch sport. Zwei mal in der Woche Fitness und mir bleibt auch noch Zeit für anderes. Während mein Sohn im Eishockey Training ist, gehe ich ins Fitness. Ich verstehe nicht warum ich keine Zeit mehr für um in den Wald zu gehen haben sollte. Das eine schliesst doch das andere nicht aus!

  • Caroline am 10.02.2017 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Alles zu seiner Zeit

    Ich habe anders Sport gemacht: Mit dem Velo und Anhänger zum Waldspielplatz, Wandern mit und ohne Kinderwagen (ohne musste ich natürlich das Tempo anpassen und ab und zu mal auf die Schultern nehmen), auf dem Spielplatz "Seich" gemacht mit den Kids, Fangis etc., mit den Kindern "geturnt", Kids hochwerfen usw. Wir waren viel im Wald am Klettern, Rennen, Verstecken usw. Hat Spass gemacht. Heute mach ich wieder "mein" Training und die Teenager haben ihren Sport. Zusammen machen wir immer noch Wanderungen und Velotouren. Alles hat seine Zeit, und wenn man Glück hat, kann man den Moment geniessen.

  • KeineMami am 10.02.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Mütter

    Wenn ihr keinen Sport macht, seid ihr faul. Wenn ihr Sport mit eurem Kind macht, seid ihr zu Körperbesessen. Wenn ihr Sport ohne eure Kinder macht, seid ihr egoistisch. Lässt ihr euer Kind sich mal mit sich selbst beschäftigen, seid Ihr Rabenmütter. Beschäftigt ihr euch rund um die Uhr mit ihnen, seid ihr Helikoptermütter... Es gibt immer jemanden der einen Grund zum stänkern findet. Machts einfach so, wie es für euch stimmt und seid glücklich dabei. Dann ist alles perfekt, ihr seid super :)

    • BaldMami am 10.02.2017 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      richtig so!!

      schön gesagt! einfach nicht auf die stänker hören.

    einklappen einklappen
  • baboune am 10.02.2017 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage an die ältere Generation

    Eine Frage an die ältere Generation: hatte man das früher auch,dass man nach der Geburt das einziges Ziel hatte wieder schlank zu werden? Ich finde es wirklich bedenklich dass dies Priorität hat nach so einen wunderschönen Ereignis. Ich hab mir ein Jahr Zeit genommen um einfach mein Baby zu geniessen und hab nach dem Stillen gezielt angefangen die Schwangerschaftskilos abzunehmen ganz ohne Stress. Es ist so schade dass sich so ein Trend entwickelt. Macht mich richtig Sauer!

    • Passt schon am 10.02.2017 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @baboune

      Sie hatten ja auch Zeit und Geld während des bezahlten Mutterschaftsurlaubs.

    • Grossmutti58 am 10.02.2017 15:31 Report Diesen Beitrag melden

      @baboune

      Ja die meisten Frauen jammern schon seit jeher in/nach der Schwangerschaft über die zuvielen Kilos. Was auch absolut verständlich ist, wenn man ansonsten eine normale Figur hat. Zudem schliesst das eine, das andere nicht aus. Man kann die Zeit mit seinem Kind geniessen UND etwas für sich machen. Der einzige Unterschied ist, dass es früher nicht im Internet zusehen war.

    • baboune am 10.02.2017 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Passt schon

      @passt schon: Ich wollte wissen ob das schon immer ein Thema war oder sich erst seit einger Zeit so entwickelt hat. Ich reklamier nicht dass ich keine zeit hatte. Ich hab ja bewusst die Mutterschaft genossen ohne was machen zu MÜSSEN

    einklappen einklappen
  • Landmaitli am 10.02.2017 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Verständnis für die falschen

    Mütter müssen definitiv nicht auf alles verzichten sobald Kinder da sind. Wenn es ihnen Spass macht, dann sollen sie trainieren, egal ob mit oder ohne Kind. Mütter die auch etwas für sich tun, sind ausgeglichener. Finde es nur bedenklich, dass Mütter, welche sich nach einer Geburt gehen lassen jegliches Verständnis erhalten, aber solche die auf sich schauen, werden neidisch kritisiert. Aber das ist halt leider die Adipositas-Entwicklung der heutigen Zeit.