Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Spazieren statt joggen

10. Oktober 2015 16:24; Akt: 10.10.2015 16:24 Print

Tempowechsel macht Gehen zum Kalorienkiller

Schneller, langsamer, dann wieder schneller. Wer beim Gehen das Tempo ändert, verbrennt gut 20 Prozent mehr Kalorien, als wenn er das Tempo hält.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer Pfunde verlieren oder sie sich vom Leib halten will, muss sich nicht regelmässig in den Trainingsdress zwängen. Denn Kalorien lassen sich auch in Alltagskleidern loswerden – beispielsweise durch zügiges Gehen.

Besonders effektiv wird es, wenn man dabei öfter mal das Tempo wechselt, wie US-Forscher nun in den «Biology Letters» schreiben. Demnach lassen sich auf diese Weise rund 20 Prozent mehr Kalorien verbrennen, als wenn man sein Tempo konstant hält.

Laufen für die Forschung

Für die Studie schickte das Team um Nidhi Seethapathi von der Ohio State University seine Probanden auf ein Laufband, das stets das gleiche Tempo vorgab.

Zunächst sollten die Teilnehmer dieses eine Weile halten. Dann wurden sie angewiesen, ihre Schritte zu beschleunigen oder zu verlangsamen, um entweder eine Position ganz vorne oder ganz am Ende des Laufbandes einzunehmen. Währenddessen massen die Forscher, wie viel Energie die Probanden dafür aufwenden mussten.

Wenig Aufwand, grosse Veränderung

Dabei zeigte sich, dass Loslaufen und Tempowechsel den Kalorienverbrauch ganz schön nach oben treiben: Bis zu acht Prozent der Energie gehen alleine fürs Losgehen und Stehenbleiben drauf. «Egal, wie schnell man sich bewegt, Gehen kostet immer Energie. Wenn man aber seine Geschwindigkeit verändert, dann drückt man sozusagen aufs Gaspedal», zitiert «Science Daily» Seethapathi.

Deshalb sollte, so die Forscher, wer mehr Kalorien durchs Gehen verlieren will, auch mal «ein paar verrückte Dinge tun: einfach mal zwischendurch stehen bleiben und wieder neu anlaufen oder in Schlangenlinien gehen».

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ViBo am 10.10.2015 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abnehmen beim Gehen

    A propos Schlangenlinien laufen: ist es dann womöglich so, dass Besoffene beim Heimweg zu Fuss auch noch abnehmen könnten?

    einklappen einklappen
  • charly1464 am 10.10.2015 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genau

    das isf bei jedem Sport die unterschiedliche tempi haben so, dasselbe gilt auch beim autofahren auf Schweizer Strassen mit den extrem vielen Schikanen da wird auch nur unnötig viel Enegie vernichtet!

    einklappen einklappen
  • Sandra am 10.10.2015 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ahaaa

    Ist ja nichts Neues, sage nur Intervalltraining. Egal, auf welche Art und Weise

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bürger am 11.10.2015 14:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schneller

    mit Rennen sind es dann noch etwas mehr als 20%

  • Sportler am 11.10.2015 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Ist super. Mach ich immer wenn ich vom Ausgang nach Hause laufe

  • Michael N. am 10.10.2015 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Essverhalten

    also ich dachte ich kann abnehmen ohne das Essverhalten zu verändern: Fehlanzeige ! Habe mein Fernwander-Training wieder aufgenommen und bin 3-4 Mal mit einem 6 km/h Schnitt zwischen 20 und 35 Kilometer im flachen Gelände gelaufen. Gewichtsveränderung gleich 0. Ich wog bei 1,63 Meter Körpergröße etwa 69,5 kg. Erst als ich wieder mit Joggen anfing und die Nahrungsaufnahme auf den Zeitraum von 11 bis 16 Uhr begrenzt habe waren seit letzten Montag rund 3,5 kg weg ! Bin nun nach der 4. Joggingeinheit auf 12 Kilometer rauf und auch die Knie schmerzen nicht mehr wegen dem Übergewicht. Das Ziel sind bis Ende November etwa 8-10 kg abzunehmen, sollte mit der Methode gehen. Negativer Nebeneffekt: man friert mehr !

  • GehernichtLäufer am 10.10.2015 22:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ab durch die Menge

    Schlangenlinien läuft man zum Beispiel im Bahnhof. Also immer flott durch die Menge. Macht auch voll Spass.

  • Greg am 10.10.2015 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    So ist das

    Ich laufe immer sehr schnell, einfach weil langsames Gehen Zeitvergeudung ist. Offenbar ist das der Grund, dass ich trotz fehlendem Fitness eine gute Figur habe.

    • Lukas am 11.10.2015 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wer's glaubt

      Ich war bis jetzt der Meinung, dass die Zeit für alle gleich lang ist. Aber nach deinem Kommentar bin ich wirklich verunsichert ;-)

    einklappen einklappen