Sula rennt

21. August 2017 21:56; Akt: 22.08.2017 09:50 Print

Aufgeben? Nicht mit Viktor Röthlins Tipps

von Sulamith Ehrensperger - Die besten fünf Motivationskicks von Marathon-Europameister Viktor Röthlin, die Sie ins Ziel bringen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Je müder der Körper, desto lauter die Stimme, die zum Aufgeben drängt. Viktor Röthlin, was kann ich in solchen Momenten tun, damit ich eben nicht aufgebe?
1 Ein langer Lauf ist wie das Leben. Mal läuft alles rund, mal alles schief. Sobald Sie stehen bleiben, verändert sich nichts mehr. Darum sage ich mir in schlechten Phasen: weiterlaufen. Nur so wird es besser.
2 Viele Monate bereitet man sich auf einen Lauf vor. Am Wettkampftag können Sie dann zeigen, wofür Sie so hart trainiert haben.
3 Auch bei Trainingsläufen mussten Sie auf die Zähne beissen. Aber Sie haben nicht aufgegeben. Genau für diesen Moment im Wettkampf haben Sie dies getan. Bleiben Sie dran!
4 Bereits Wochen vor dem Wettkampf ist es gut, wenn Sie Ihr Ziel kommunizieren. Und wenn Ihr Umfeld davon weiss, kann es Sie an der Strecke unterstützen. Jeder Zuschauer, der Ihnen applaudiert, gibt Ihnen nochmal eine Portion Extraenergie mit auf den Weg.
5 Und sagen Sie sich immer: «Ich werde jetzt über mich hinauswachsen und erfolgreich ins Ziel laufen.» Müde, schmerzhafte Beine gehören einfach dazu. Jedem ergeht es da gleich. Im Ziel wartet die Belohnung dann auf Sie.

Umfrage
Haben Sie schon mal einen Wettkampf oder Training aufgeben?
31 %
20 %
49 %
Insgesamt 225 Teilnehmer

Viele, mit denen ich gesprochen habe, berichten, dass sie bei Kilometer 17 der Halbmarathonstrecke am meisten mit dem Aufgeben kämpfen. Was hat es mit diesem Kilometer auf sich und wie überstehe ich ihn?
Irgendwann sind die Kohlenhydratspeicher aufgebraucht. Bei vielen ist dies nach 17 Kilometern der Fall. Darum ist es wichtig, von Anfang an regelmässig zu trinken. Zudem richtet unser Getränke-Sponsor Isostar bei 14 Kilometern eine Gel-Abgabe ein. Dank diesen Extra-Energieboost kommen Sie ohne Einbruch ins Ziel.

Wann ist Aufgeben erlaubt oder sogar zu empfehlen?
Sobald Sie merken, dass wirklich etwas nicht mehr stimmt. Den gesunden Menschenverstand sollte man nie ausschalten. Es macht keinen Sinn sich kilometerlang ins Ziel zu quälen, um lebenslang einen Schaden davonzutragen.

Was ist Ihr Trostpflaster, wenn jemand Ihrer Schützling aufgibt?
Manchmal gibt es einfach Tage, an denen geht gar nichts. Dies gilt es zu respektieren. Hat jemand während der Vorbereitung ab und zu eine Abkürzung genommen, muss dieser auch selbstkritisch mit sich sein. Und es beim nächsten Mal einfach besser machen. Wichtig ist, sich sofort wieder ein neues Ziel zu setzten. Am besten
ist es, sich gleich wieder anzumelden.

Haben Sie sich ein Herz gefasst? Rennen Sie mit Viktor Röthlin am 3. September den Halbmarathon rund um den Sarnersee. Auch möglich: 10-Kilometer- oder 4-Kilometer-Lauf. Hier gehts zum Switzerland Marathon Light.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ThoMsä am 22.08.2017 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profi

    VR ist nicht nur sehr sympathisch. Seine Tipps zeigen auch, dass er ein echter Profi ist und solche kritischen Situationen wohl schon x-mal durchgemacht hat. Viele Tipps sind zudem auf andere Sportarten und Lebensbereiche übertragbar.

  • Lecramsong am 21.08.2017 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopfsache

    Es ist schon so, alles Kopfsache.

  • Swissgirl am 22.08.2017 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Motivationstipps

    Danke für die Super-Tipps. Manchmal werden alle positiven Sätze übersteuert, wenn gar nichts mehr geht. Ich musste auch schon mal aufgeben. Sei es weil die Motivation im Keller war oder weil mein linkes Bein mal wieder gezickt hat. Das schlimmste ist aber, wenn fünf Minuten nach dem Start meine Bronchien dicht machen und ich keine Luft mehr bekomme. Dann drehe ich um, denn der Asthmaanfall dauert so eine Stunde. Zum Glück habe ich dafür jetzt einen Spray.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ThoMsä am 22.08.2017 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Profi

    VR ist nicht nur sehr sympathisch. Seine Tipps zeigen auch, dass er ein echter Profi ist und solche kritischen Situationen wohl schon x-mal durchgemacht hat. Viele Tipps sind zudem auf andere Sportarten und Lebensbereiche übertragbar.

  • Swissgirl am 22.08.2017 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Motivationstipps

    Danke für die Super-Tipps. Manchmal werden alle positiven Sätze übersteuert, wenn gar nichts mehr geht. Ich musste auch schon mal aufgeben. Sei es weil die Motivation im Keller war oder weil mein linkes Bein mal wieder gezickt hat. Das schlimmste ist aber, wenn fünf Minuten nach dem Start meine Bronchien dicht machen und ich keine Luft mehr bekomme. Dann drehe ich um, denn der Asthmaanfall dauert so eine Stunde. Zum Glück habe ich dafür jetzt einen Spray.

  • Lecramsong am 21.08.2017 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopfsache

    Es ist schon so, alles Kopfsache.