Sula rennt – Finale

10. September 2017 08:32; Akt: 18.09.2017 13:05 Print

Mein erster Halbmarathon – so wars!

von S. Ehrensperger - Eine Anfängerin, 12 Wochen Training und ein Ziel: den ersten Halbmarathon schaffen. Und ja, ich bin nach 2:07 Stunden im Ziel angekommen. Dank diesen Tipps.

Nach zwölf Wochen Training wagt sich Redaktorin Sulamith Ehrensperger an ihren ersten Halbmarathon. So war ihr Lauf am Switzerland Marathon Light. (Video: Aline Bavier, Sebastian Rieder)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Was mich über 21,1 Kilometer auf Trab gehalten hat? Ich verrate es Ihnen: Es sind diese Highlights von Sula rennt.

Viktors Toblerone-Ellbogen
Ganz ehrlich: eine Art Toblerone-Mantra hat mich auf Kurs gehalten. «Toblerone, Toblerone, Toblerone» ging mir durch den Kopf. Denn ich hatte immer wieder die Stimme von Viktor Röthlin, dem Marathon-Europameister, im Ohr: «Schwinge den Arm so weit nach hinten, dass du in der Ellbogenbeuge eine Toblerone durchschieben kannst.» Dieses Bild verlieh mir Schub nach vorne. Ich bin also auch mit den Armen gelaufen, vor allem, als meine Beine müde wurden.

Laufen wie eine Nähmaschine
Je schwerer die Beine, desto mehr versuchte ich die Schrittfrequenz zu erhöhen. Profisportler laufen mit einer Frequenz von etwa 180 Schritten und mehr pro Minute. Das Erfolgsrezept auf dem Weg zur effektiven Lauftechnik sind also Schrittlänge und -frequenz, wie mich Röthlin lehrte.

Sein Tipp: Wer seine Arme anwinkelt, als ob er einen Tennisball in der Ellbogenbeuge einklemmen würde, findet ganz leicht die optimale Schrittlänge. Ich dachte an Tennisbälle. Sie liessen mich in kleinen, schnellen Schritten laufen – fast wie eine Nähmaschine.

Vertrauen in meine Vorbereitung
Nonstop auf Trab und schlafarme Nächte sind für mich als Mutter eines Kleinkindes Alltag. Zum Trainieren bin ich in den letzten drei Monaten meist erst gegen 22 Uhr gekommen. Trotz der suboptimalen Trainingsbedingungen weiss ich, dass ich mein Bestes gegeben habe. Während des Rennens vertraute ich auf meine Fähigkeiten und sagte mir: «Du schaffst es!»

Das Ziel ist die Belohnung
Müde Beine gehören zum ersten Halbmarathon dazu. Je schwerer die Beine, desto mehr erinnerte ich mich an Röthlins Motivationstipp: «Jeder Zuschauer, der dir applaudiert, gibt dir nochmals eine Portion Extraenergie mit auf den Weg.» Eine Energie, die mich bis ins Ziel trug, denn das Erreichen des Ziels ist die schönste Belohnung.

Fazit meines allerersten Halbmarathons: Emotionen pur – deshalb laufe ich weiter. Auch wenn die Trainingsbedingungen nun nicht besser werden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 10.09.2017 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss man erlebt haben

    So guet, Bravo!! Habe auch erst vor 6 Jahren angefangen da war ich noch 107 kg. In der zwischenzeit bin ich 79kg, habe schon paar 10km läufe gemacht und 5x einen halbmarathon. Der Zieleinlauf ist jeweils wie du es beschreibst grandios. Alles Gute und bleibe dran

    einklappen einklappen
  • Pat am 10.09.2017 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Das ist kein so einfacher Halbmarathon. Da gebührt noch mehr Respekt. Toll!

    einklappen einklappen
  • Zeit_Genosse am 10.09.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Abstimmung finden

    Bravo. Ja, viele laufen mit zu langen Schritten und zu kleiner Schrittfrequenz. Das muss man üben, bis man seine optimale Abstimmung findet. Von da an läufts fast von selbst. Wie hoch war deine Schrittfrequenz?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theo Huber am 10.09.2017 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    Halbmarathon -- toller Wettkampf.

    Gratuliere super Zeit für das erste Mal! Halbmarathon laufen ist cool, ich mache heuer 3stk. In der Schweiz gibt es viele tolle Laufveranstaltungen alle super orgnisiert... Toll ist auch das bei vielen Läufen das öv ticket dabei ist (gültig ganze schweiz)!

  • Positiv am 10.09.2017 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Bravo! Grossartige Leistung!

  • marko 32 am 10.09.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • Zeit_Genosse am 10.09.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Abstimmung finden

    Bravo. Ja, viele laufen mit zu langen Schritten und zu kleiner Schrittfrequenz. Das muss man üben, bis man seine optimale Abstimmung findet. Von da an läufts fast von selbst. Wie hoch war deine Schrittfrequenz?

    • Sula Rennt am 10.09.2017 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zeit_Genosse

      Hi Zeit_Genosse ich hatte zu Anfang SF von 180, spätestens ab der Hälfte 200 und mehr. Praktisch keinen Muskelkater :) und auch keinerlei andere Wehwehchen. Ich sag nur: Toblerone-Ellbogen wirkt :) Dir gut Run!

    einklappen einklappen
  • Pat am 10.09.2017 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Das ist kein so einfacher Halbmarathon. Da gebührt noch mehr Respekt. Toll!

    • Sula Rennt am 10.09.2017 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pat

      Ganz herzlichen Dank. Eure Zuschriften haben mir Kraft geschenkt.

    einklappen einklappen