Sula rennt – Leserfragen

18. Juni 2017 09:56; Akt: 21.06.2017 10:03 Print

So atmen Sie richtig beim Joggen

von Sulamith Ehrensperger - Leserin Nora plagt Seitenstechen, Leser Hans weiss nicht, wie er richtig atmen soll. Tipps zum Durchatmen von Marathon-Europameister Viktor Röthlin.

storybild

Wer zu viel ans richtige Atmen denkt, dem verschlägt es im wahrsten Sinn des Wortes den Atem. (Bild: Nomad, iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Leser Hans Peter (23):
Wie atme ich beim Joggen richtig?

Umfrage
Denken Sie beim Joggen ans Atmen?
43 %
28 %
3 %
26 %
Insgesamt 603 Teilnehmer

Viktor Röthlin:
Viele Läuferinnen und Läufer befassen sich mit dem Atmen beim Rennen. Ich rate zu einem Schritt zurück: Frage dich mal, wie du atmest, wenn du schläfst. Du denkst dann kaum ans Ein- und Ausatmen. Genauso klappt es mit der Atmung auch beim Joggen. Lass es geschehen und versuche, nicht bewusst zu atmen. Wer krampfhaft versucht durch die Nase zu atmen, macht sich das Leben unnötig schwer. Mein Tipp: Atme nur so lange durch die Nase, wie es geht. Wenn du den Mund zu Hilfe nimmst, lass es geschehen. Der Körper weiss schon, wie du richtig atmest. Ausnahme: Im Winter sieht es mit Nasen-Mund-Atmung ein bisschen anders aus. Bei Temperaturen unter null empfehle ich nur so rasch zu rennen, wie du durch die Nase einatmen kannst. Die klirrend kalte Luft kann sonst leicht zu einer Bronchitis führen. Wer trotzdem in hohem Tempo trainieren will, rennt besser auf dem Laufband.

Frage von Leserin Nora Hartmann (23):
Ich habe oft Probleme mit Seitenstechen. Meist, wenn ich bergauf jogge. Ich schaue, dass ich dann nicht zu schnell laufe. Aber wenn ich noch langsamer renne, könnte ich auch gleich walken. Wie kann ich Seitenstechen verhindern?

Viktor Röthlin:
Wer beim Laufen Seitenstechen bekommt, atmet in der Regel zu viel Luft ein. Versuche beim Rennen auf einmal Einatmen zweimal auszuatmen. Bringt dies keine Besserung, nimm einen kleinen Stein in deine rechte Handfläche und lauf so weiter. Ziemlich sicher wirst du erstaunt feststellen, dass dein Seitenstechen weggeht. Warum dies geschieht, verrate ich dir aber nicht. Denn je mehr du weisst, desto weniger gut funktioniert es.

Was braucht es, um zur Läuferin oder zum Läufer zu avancieren? Viktor Röthlin und sein Team machen Einsteiger und Fortgeschrittene in ihren Laufkursen fit.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sin am 18.06.2017 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt

    Das Beste was ich je über "Atmen" gelesen habe: Lass den Atem in Ruhe!

  • Helvetier am 18.06.2017 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wies kommt

    Das Atmen pendelt sich mit der Zeit selber ein. Nicht darüber nachdenken einfach loslaufen.

  • Konfusius am 19.06.2017 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Kapiere ich nicht

    Wie kann ich einmal einatmen und zweimal ausatmen? Kann mir das jemand genauer erklären? Ich wäre wirklich froh um brauchbare Tipps, denn Seitenstechen kriege ich auch ständig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 19.06.2017 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Kapiere ich nicht

    Wie kann ich einmal einatmen und zweimal ausatmen? Kann mir das jemand genauer erklären? Ich wäre wirklich froh um brauchbare Tipps, denn Seitenstechen kriege ich auch ständig.

    • Anna Anonymous am 19.06.2017 13:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Kunfusius

      Beim ersten Mal atmet man halt nur die Hälfte der Luftmenge aus. Geht gut mit ein bisschen Übung.

    • Kung Fuzius am 19.06.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Konfusius

      Also das einatmen ganz normal, beim ausatmen tust du das aber in zwei Stössen kurz nacheinander, statt die ganze Luft aufeinmal auszuatmen.

    • barbara am 19.06.2017 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Konfusius

      Das sollte dich auf die dauerbeziehen: einmal einatmen (durch die nase) = doppelt so lang durch den mund ausatmen, wenns geht mit der sog lippenbrmse: die verbrauchte luft durch die leicht geöffneten und wie zum küssen gespitzten lippen ausatmen. Damit erhältst du die optimale sauerstoffversorgung.

    einklappen einklappen
  • Helvetier am 18.06.2017 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wies kommt

    Das Atmen pendelt sich mit der Zeit selber ein. Nicht darüber nachdenken einfach loslaufen.

  • Nur so als Tipp... am 18.06.2017 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleine Frage

    Uiuiui, wie kann man seine Firma VikMotion nennen? Phonetisch ein echtes No-Go, zumindest wenn man nicht einer gewissen Branche zugerechnet werden will...

  • Sin am 18.06.2017 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt

    Das Beste was ich je über "Atmen" gelesen habe: Lass den Atem in Ruhe!