Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Umfrage

13. November 2016 12:08; Akt: 13.11.2016 12:08 Print

Die 10 Top-Trends 2017

von Salome Kern - Das ACSM’s Health & Fitness Journal hat die Fitness-Trends des nächsten Jahres veröffentlicht: Es bleibt anstrengend und wird immer technischer.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Seit elf Jahren veröffentlicht das ACSM's Health & Fitness Journal die Fitness- und Gesundheitstrends für das kommende Jahr. In der Umfrage geht es nicht um kurzlebige Modeerscheinungen, sondern um die generelle Entwicklung in der Fitnessbranche.

Umfrage
Tragen Sie bereits Wearable Technology während dem Training?
27 %
16 %
7 %
43 %
7 %
Insgesamt 534 Teilnehmer

1. Wearable Technology
Es sei noch nicht voraussehbar, wie stark Wearable Technology im nächsten Jahrzehnt zunehmen wird. Doch Experten rechnen damit, dass nur schon von der Apple iWatch bis 2018 über 485 Millionen Geräte über den Ladentisch gehen.

2. Training mit dem eigenen Körpergewicht
Der Höhenflug des Körpergewichtstrainings begann 2013. Schon damals stand das Work-out auf der Liste der Fitnesstrends. Die Idee dahinter ist nicht neu. Dennoch wird das Krafttraining immer populärer, weil Sportler entdeckt haben, dass es mehr als Liegestützen, Klimmzüge und Co. erlaubt.

3. Hochintensives Intervalltraining (HIIT)
HIIT steht sein einigen Jahren auf der Liste der Fitnesstrends. Das Training besteht aus harten Belastungen und kurzen Erholungspausen. Auch wenn Experten vor einem hohen Verletzungsrisiko warnen, hält sich der Trend hartnäckig. Das Problem aber sei, dass viele Hobbysportler die Freude daran schnell verlieren würden.

4. Ausgebildete und erfahrene Fitnessprofis
Sportler wollen effiziente Trainingspläne und fachkundige Anleitung – dafür sind ausgebildete Trainer nötig. Die Fitnessberufe erleben einen Boom, Zertifikate verhindern da einen Wildwuchs.

5. Krafttraining
Krafttraining soll ein neuer Trend sein? Ist es natürlich nicht, dennoch wird das Thema im Fitnessbereich weiterhin aktuell bleiben. Häufig legen die Kunden in Fitnessstudios ihren Fokus darauf. So verwundert es nicht, dass viele Personal Trainer Krafttraining in das Programm ihrer Klienten einbauen.

6. Gruppenfitness
Ob Aerobic, Spinning oder Tanzklassen – Gruppenfitness sorgt für Motivation. Diese Trainingsmethode hält sich schon länger, doch auf die Liste der Trends hat es Gruppenfitness noch nie geschafft. Die Autoren gehen davon aus, dass es sich zu einem grösseren Trend entwickelt, der mehr als Zumba zu bieten hat.

7. Exercise is Medicine
Die Idee hinter Exercise is Medicine (zu Deutsch: Trainieren ist eine Medizin) ist, dass Training einen wichtigen Teil in der Prävention und Behandlung von Krankheiten ist. Die weltweite Gesundheitsinitiative soll vorwiegend Ärzte ermutigen, körperliche Aktivität in Behandlungen einzubauen.

8. Yoga
Der Hype rund um Yoga scheint nicht abzunehmen. Grund dafür ist laut den Autoren, dass Yoga jedes Jahr neu erfunden wird und eine neue Yogaform den Markt begeistert.

9. Personal Training
Seit die Umfrage 2006 zum ersten Mal publiziert wurde, hat Personal Training seinen festen Platz in den Top 10. Auch 2017 bleibt das persönliche Training wichtig. Wie bei allen Gesundheitsberufen (siehe Punkt 4) ist die Ausbildung auch bei Personal Trainern weiterhin ein Thema.

10. Training und Gewichtsabnahme
Sport unterstützt die Gewichtsabnahme. So verwundert es nicht, dass die Kombination aus Ernährungsumstellung und Training besonders beliebt ist. Das zeigen auch die vielen Online-Abnehmprogramme, die meist mit Übungen verbunden sind.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Velöli am 13.11.2016 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Velo/MTB

    Ich bleibe meiner Passion, dem Ausdauersport auf dem Velo (Rennvelo, MTB) treu. Wenn wenig Zeit da ist oder es zu kalt ist, bleibt mir noch das Joggen. Da kann kommen und gehen, was will. Ich bleibe.

  • Sonntag ohne Dich am 13.11.2016 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglich

    Alles Geldmacherei. Geht an die frische Luft und bewegt euch. Ihr sollt es für euch tun, nicht für die Augen anderer.

    einklappen einklappen
  • T. Hink am 13.11.2016 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wer etwas für seinen Gesundheit tun will

    ... der macht Sport erstens nur für sich. Zweitens ist Vielseitigkeit Trumpf (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Balance, Koordination). Drittens, sich möglichst täglich an der frischen Luft bewegen, auch wenn es nur ein paar Tramstationen gehend sind. Viertens, sich langsam herantasten und auf seinen Körper hören. Fünftens, gesunden Menschenverstand nicht ausschalten...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani B. am 14.11.2016 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bewegen muss sich jeder selber

    Mit oder ohne Wearable's. Bewegen muss man sich selber. Aller Anfang ist schwer. Aber schon nach einem Monat stellen sich die ersten Erfolge ein. Ausserdem wenn ihr ohne Technik geht, läuft oder radelt nehmt Ihr die Umgebung und Natur viel intensiver wahr und merkt wie schön es bei uns ist.

  • Babsy Moser am 14.11.2016 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Etwas tun

    Ob Velo, Personaltraining oder Yoga ist doch egal. Hauptsache man tut überhaupt etwas.

  • Sport mit dir am 14.11.2016 04:09 Report Diesen Beitrag melden

    Adam Raw, Frank Medrano und co

    In Basel gibt es 2 Street Workout Parks (Calisthenics gennant) da könnt ihr Klimmzüge und vieles mehr machen, bedenkt jedoch dass die Stangen jetzt eiskalt sind. Diese Parks gibt es auch in anderen Städten immer mehr. Schaut mal Bar Brothers Higher Power und klickt das erste Video an, Lazar Novovic hat dies nur mit eigen Körpergewicht erreicht. Auch Adam Raw ist ein Monster, schaut in Youtube :))

  • Stromer am 13.11.2016 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Treppen

    Steige jeden Tag 200 Treppenstufen hinauf und wieder hinunter und laufe zusätzlich eine halbe Stunde mit flinkem Schritt. Das bei jedem Wetter, denn schlechtes Wetter gibt es nicht.

  • T. Hink am 13.11.2016 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wer etwas für seinen Gesundheit tun will

    ... der macht Sport erstens nur für sich. Zweitens ist Vielseitigkeit Trumpf (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Balance, Koordination). Drittens, sich möglichst täglich an der frischen Luft bewegen, auch wenn es nur ein paar Tramstationen gehend sind. Viertens, sich langsam herantasten und auf seinen Körper hören. Fünftens, gesunden Menschenverstand nicht ausschalten...