Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Expert

23. März 2018 15:53; Akt: 26.03.2018 10:45 Print

Diese 8 Vorteile bietet Ihnen HIIT

Auf hochintensives Intervall-Training schwören Profisportler: Fitness-Experte Jonas Caflisch erklärt, warum auch Sie so trainieren sollten.

storybild

Ist HIIT bereits ein fester Bestandteil Ihres Trainings? Was haben Sie für Erfahrungen mit HIIT gemacht? Erzählen Sie uns davon.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Leserinnen und Leser

Umfrage
Trainieren Sie mit HIIT?

Das sogenannte HIIT (High Intensity Interval Training) ist in aller Munde. Zu Recht? Meiner Meinung nach schon.
Beim HIIT geht es darum, dass sich kurze, hochintensive Einheiten aller Art, egal ob Cardio oder Kraftübungen, mit kurzen Pausen abwechseln. Zum Beispiel eine Minute mit vollem Tempo rudern, gefolgt von 30 Sekunden Pause. HIIT ist kurz und knackig, Trainingseinheiten dieser Art dauern meist nicht länger als 20 bis 30 Minuten.

Heute zeige ich Ihnen acht Vorteile von HIIT auf:

1.Baut Ihre Ausdauer auf: Mit HIIT können Sie Ihre Ausdauer gemäss Studien im gleichen Masse steigern, wie wenn Sie eine Stunde mit gleichmässiger, normaler Intensität trainieren würden. Es ist meiner Meinung nach die zurzeit effektivste Trainingsmethode für die Steigerung der Ausdauer. Viel Wirkung in wenig Zeit? Das erreichen Sie mit HIIT.

2.Verbrennt Kalorien und Fett in kürzerer Zeit: HIIT ist toll, wenn Sie nur wenig Zeit zum Trainieren haben. Studien zeigen, dass ein 20-minütiges hochintensives Intervall-Training gleich viel verbrennen kann wie eine Stunde Joggen auf dem Laufband in normalem Tempo.

3.Effektive Energienutzung: HIIT wechselt zwischen hochintensiven Workouts und kurzen Ruhezeiten. Durch das Intervall-Training lernt Ihr Körper, die Energie, die aus dem System Ihres Körpers kommt, effizient zu nutzen. Die sogenannte Energiebereitstellung wird verbessert.

4.Steigert den Stoffwechsel: Das American College of Sports and Medicine hat in einer Studie gezeigt, dass HIIT hilft, mehr Sauerstoff zu verbrauchen als bei einem normalen Ausdauertraining. Die überschüssige Menge des verbrauchten Sauerstoffs erhöht die Stoffwechselrate nach einem Intervall-Training deutlich.

5.Starker Nachbrenneffekt: Nach einem so intensiven Training wird der Reparaturzyklus Ihres Körpers auf Hochtouren laufen. Sie haben Ihren Körper mit dem HIIT aus dem Gleichgewicht gebracht und er braucht viel Energie, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Das bedeutet, dass Ihr Körper bis zu 24 Stunden nach einem HIIT-Training immer noch Kalorien und Fett verbrennt.

6.Keine Ausrüstung erforderlich: HIIT-Trainings sind kosteneffizient, da sie keine Ausrüstung erfordern. Alles, was Sie brauchen, ist ein wenig Platz. HIIT-Trainings verwenden Ihr eigenes Körpergewicht, sodass jede intensive Trainingsform, welche Ihre Herzfrequenz schnell ansteigen lässt, wie z. B. Sprungtraining, Sprints, Liegestütze oder Hampelmänner, in ein HIIT-Training integriert werden kann.

7.Unzählige Varianten möglich: Das Tolle am HIIT ist, dass Sie sich nicht nur auf Laufen oder Radfahren beschränken müssen. In der Tat können Sie jedes Cardio-Training auswählen und es zu einem hochintensiven Intervall-Training machen. Sie können einen Tag mit maximaler Geschwindigkeit für 30 Sekunden Velofahren und zwischendurch 45 Sekunden Pause einlegen und am nächsten Tag auf Joggen oder Rudern umstellen. Für Abwechslung ist also gesorgt.

8.Herausfordernd: HIIT-Trainings bieten erfahrenen Trainierenden eine neue Herausforderung und Anfängern einen schnelleren Weg, Ergebnisse zu erzielen. Mit HIIT bewegen Sie sich aus Ihrer Komfortzone heraus, und zwar unabhängig davon, wie gut Sie bereits trainiert sind.

Ich bin gespannt auf Ihr Feedback. Ist HIIT bereits ein fester Bestandteil Ihres Trainings? Was haben Sie für Erfahrungen mit HIIT gemacht? Ich freue mich auf Ihre zahlreichen Kommentare.

Bis nächste Woche!

(gss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tanja am 23.03.2018 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues

    Intervalltraining ist wahrscheinlich so alt wie der Sport. Aber einfach einen neuen Namen geben und alle fidnen es super...

    einklappen einklappen
  • Simon am 23.03.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht als Anfänger

    Was hier leider nicht erwähnt wird, ist, dass durch die hohe Belastung bei untrainierten Einsteigern auch eine höhere Verletzungsgefahr besteht. Es empfiehlt sich also das ganze nicht gleich mit der vollen Intensität anzugehen oder vorgängig mit "traditionellem" Training etwas Muskeln aufzubauen.

    einklappen einklappen
  • Mister X am 23.03.2018 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Training

    HIIT ist super um mehr aus seinem Körper rauszuholen, wenn man bereits schon eine gewisse Fitness mitbringt. Für Anfänger finde ich es jedoch nicht das richtige Training, da zu Hohe Belastung für den Körper (Entzündungen, Verletzungen). Bei mir war es jedenfalls so. Das wichtigste: Spass beim Training, egal was;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 24.03.2018 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Bedürfnis! 

    Was soll das wieder sein? Nein auf einen Herzinfarkt kann ich gut verzichten. Schwimmen, Golf spielen, am Meer spazieren, das ist mein Training. Alles andere ist Mode Erscheinung und Mumpitz...!

  • Monolith am 24.03.2018 11:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grundlagen

    HIIT ist okay. Aber es macht nur dann Sinn, wenn man schon eine gute Grundlage hat. Meiner Erfahrung nach Blöcke von 4 Monaten mit 2 HIITs pro Woche perfekt, um in Form zu kommen, zb für Wettkämpfe oder die Badi.

  • Sylvia Mertens am 24.03.2018 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mein Ding

    Ist nicht für jeden das Richtige. Ich finde es einfach zu anstrengend. Dann lieber 1 Stunde joggen , draußen im Wald, insbesondere wenn man Sport treibt um sich einfach zu entspannen, ist HIIT nicht geeignet. Abnehmen kann man eh nur wenn man die Ernährung entsprechend gestaltet, Sport, egal was und wie, kann immer nur eine Ergänzung sein.

  • kah am 24.03.2018 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gegen besseres wissen

    manche lernen es nie :-(

  • km am 23.03.2018 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IntervallTraining

    Vor 30 Jahren als ich noch ins HandballTraining ging war das ein fester Bestandteil des Trainings. Was soll an diesem HIIT speziell sein. Der Name ok.

    • leser am 24.03.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

      Unterschied

      Intervall Training ist, x Minuten eine übung zu machen und dann zu x Minuten einer anderen übung zu wechseln, usw. Das hat per se noch nichts mit HIIT zu tun. Also nicht immer alles schlecht reden. Und ja, auch vor 100 Jahren wird es schon Sportler gegeben haben, die auf maximale Intesität hin trainiert haben.

    • Martial2 am 24.03.2018 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @leser

      Alles klar, dann sind diese extrem Sportler vor 100 Jahre mit 35 Lenzen gestorben... Was bringt das?

    einklappen einklappen