Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Auf zwei Rädern

07. August 2017 16:27; Akt: 07.08.2017 16:27 Print

Diese fünf Routen zeigen die Schönheit der Schweiz

von Salome Kern - Die Schweiz ist ein Paradies für Radfahrer – 40'000 Routen sind auf Bikemap aufgezeichnet. Wir stellen fünf davon vor.

storybild

In der Schweiz lässt sich Rennradfahren dank der schönen Landschaft besonders geniessen. (Bild: MySwitzerland / Ivo Scholz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bikemap ist die international grösste Radroutensammlung, allein 40'000 Routen in der Schweiz gibt es mittlerweile zu entdecken.

Die Idee dahinter ist, dass begeisterte Radfahrer ihre Routen teilen und sich durch andere inspirieren lassen können. Ob Rennradfahrer, Mountainbiker oder City-Biker, ob sportlich oder gemütlich unterwegs – jeder findet eine passende Route. Neben den bereits aufgezeichneten gibt es auch die Möglichkeit, eigene Routen zu erfassen

Die Schweiz gilt als Land der Hobby-Radrennfahrer und ist ein Paradies für Moutainbiker. Die schöne Landschaft lässt sich mit dem Velo einfach erkunden. My Switzerland präsentiert bei Bikemap aussergewöhnliche Routen durch die Schweizer Natur.

Heart of the Valais
Die 57 Kilometer lange Route startet in Martigny im Kanton Wallis und führt über die zwei Pässe Col du Lein und Col des Planches. Planen Sie eine Pause ein, die Aussicht auf das Rhoneknie und die Kleinstadt Martigny ist atemberaubend.

Tour de Gruyère
Die Tour beginnt und endet in Saanen, einer Gemeinde im Berner Oberland. Unterwegs gibt es neben der Landschaft auch Schweizer Spezialitäten zu geniessen: In Pringy La Maison du Gruyère für alle Käsefans oder in Broc La Maison Cailler für Naschkatzen. Die Tour ist 81 Kilometer lang.

Grosse Scheidegg
My Switzerland beschreibt die Grosse Scheidegg als einen der schönsten Pässe Europas. Auf der 79 Kilometer langen Tour überzeugen besonders der einzigartige Blick auf die Gletscher und die imposante Eiger-Nordwand.

Tour du Lac de Neuchâtel
Im Gegensatz zu den anderen Routen gibts bei dieser kaum Steigungen. Die 107 Kilometer lange Fahrt rund um den Neuenburgersee führt an Weinbergen, dem Schloss Grandson und dem Feuchtgebiet Grande Cariçaie vorbei.

Heart of Switzerland
Die Tour durch das Zentrum der Schweiz startet in Altdorf im Kanton Uri und führt dann weiter nach Bürglen, wo das Tell-Museum steht. Ein spektakulärer Wasserfall, beeindruckende Felslandschaften und die Schlussetappe entlang des Vierwaldstättersees machen die 134 Kilometer Fahrt mit fast 3000 Metern Aufstieg wieder wett.

Wo liegt Ihre Lieblingsroute? Verraten Sie es uns im Kommentarfeld.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ändu am 07.08.2017 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steil ist geil

    Die grosse Scheidegg ist für mich der mit Abstand schönste Pass der Schweiz. Wildromantisch und ziemlich unberührt. Circa 1400 HM auf 14 Kilometer aber auch ziemlich hart mit dem Rennrad. Unbedingt mal fahren wenn man es noch nicht kennt.

  • Der Urner am 07.08.2017 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso die Nr.5

    Die letzte ist nicht zu empfehlen. Weil der Klausenpass, stark befahren ist . Autos, Postautos und Motorräder. Velos ist dort einfach am Falschen Ort , weil es sehr eng wird. Zudem ist ein Teil der Strecke Autostrasse( Axenstrasse) , was nur die Fahrradfahrer gefährdet. Ich verstehe das nicht ganz , warum das schöne Tour für Fahrräder sein soll.Motorräder ja aber Velo sind schlicht zu langsam.

    einklappen einklappen
  • Bikeclub Aletsch am 07.08.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stoneman Glaciara

    Stoneman Glaciara Im Oberwallis 127km 4700 auf und das selber runter. Zu meistern in einem, zwei oder drei Tagen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • LLLL am 08.08.2017 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thun retour

    Von Thun über Spiez, Interlaken nach Brienz und zurück. Eine sehr schöne Tour entlang der zwei Bergseen. Rund um den Thunersee sind es auch 50 km, für solche die nicht so weit strampeln mögen.

  • Ursmasta am 08.08.2017 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Velo Veritas

    Schöne Routen, auf der Bikemap-Seite gibts auch die Höhenprofile dazu, da hab ich dann bemerkt dass mein Trainingszustand noch stark verbessert werden muss - aber Lust hab ich jedenfalls bekommen..

  • e-steban am 08.08.2017 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch toll :)

    Immer wieder eine Bereicherung, wenn Velofahrer auf Bergpässen den Verkehr aufhalten. Für sie selbst ein Naturerlebnis, für die betroffenen Älpler ein Stadterlebnis.

  • Biker am 07.08.2017 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Energieverschwendung

    Weshalb sinnlos über einen Berg strampeln? Ökologisch sinnvoller wäre sicher ein Hamsterrad mit passendem Stromgenerator. Das wäre ein Beitrag für die ES2050!

    • Fitnesstrainer am 08.08.2017 14:24 Report Diesen Beitrag melden

      Abgründe

      Ich stell mir auch immer die Sinnfrage bzw. versuche mir vorzustellen was im Kopf eines Bikers wohl vorgeht, wenn er mehrmals am Tag die gleiche Passstrasse rauf und runter heizt.

    einklappen einklappen
  • Bikeclub Aletsch am 07.08.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stoneman Glaciara

    Stoneman Glaciara Im Oberwallis 127km 4700 auf und das selber runter. Zu meistern in einem, zwei oder drei Tagen

    • Rennvelo am 08.08.2017 18:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bikeclub Aletsch

      Haben wir vor zwei Jahren in 16.5 Stunden gemacht. Danach für einen Tag ein bisschen schwere Beine, aber ansonsten gut zu meistern. War aber ein schönes Erlebnis.

    einklappen einklappen