Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Trend Uphill Flow

15. Juli 2017 20:29; Akt: 15.07.2017 20:29 Print

Ein E-Bike kann deine Beziehung retten

von Salome Kern - Elektrische Bikes erobern die Berge, das sorgt für Diskussionen. Wir haben getestet, wie sich das unterstützte Fahren anfühlt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jedes vierte Velo, das in der Schweiz verkauft wird, ist ein E-Bike. Das sind nicht nur Stadt-E-Bikes, sondern vermehrt auch elektrische Mountainbikes.

Umfrage
Würdest du E-Mountainbike fahren?
36 %
21 %
6 %
37 %
Insgesamt 2086 Teilnehmer

Ein Boom, der für Kontroversen sorgt: Brauchen E-Biker eigene Trails? Werden nun Unerfahrene mit dem E-Bike durch die Alpen rasen? Hier werden die Verantwortlichen in nächster Zeit gefordert sein.

Das Velo gibt Gas
Was aber heisst es, mit Antrieb über Stock und Stein zu fahren? Bosch eBike Systems, Hersteller des eBike Antriebssystems, hat zur Tour auf dem Adlisberg in Zürich eingeladen. Noch nie zuvor bin ich auf einem elektrischen Velo, geschweige denn auf einem E-Mountainbike gesessen. Pepe Läubli ist Swiss Cycling MTB Guide und leitet Swiss Cycling eMountainbike Kurse. Zu Beginn erklärt er das eBike und die verschiedenen Stufen des Antriebs – neu ist der eMTB-Modus, er unterstützt abhängig vom Pedaldruck mit mehr oder weniger Antrieb.

Und tatsächlich, das Velo gibt ganz schön Gas, wenn ich in die Pedale trete. Es macht Spass, mit geringer Muskelkraft über den Teer zu schweben. Doch ohne Anstrengung geht es nicht, merke ich bei der ersten Steigung schnell. Ich trete kräftig in die Pedale und komme im Nu oben an. Beim Hersteller Bosch spricht man vom Uphill Flow. Das Wort Flow beschreibt, wie Mountainbiker das Fahrgefühl auf dem Trail wahrnehmen. Normalerweise kennen sie es vom Herunterfahren, beim E-MTB sei das auch bergaufwärts möglich.

Aua, mein Knie
Sobald wir die Strasse verlassen und über den Kies-Trail fahren, ist mehr Konzentration gefordert. Das E-Bike wiegt 20 Kilogramm, also mehr als ein Drittel meines eigenen Gewichtes; das erschwert es, die Kontrolle zu behalten. Wer ein E-Bike fährt, beherrscht nicht automatisch die Technik des Mountainbikens. Untrainierte sollten sich Zeit lassen, um den Fahrstil zu erlernen, bevor sie schwierige Trails wählen.

Das beweist mein Zusammenstoss mit dem Boden. Zurückhaltung liegt mir nicht, auch eine steile und schwere Kurve möchte ich unbedingt probieren – aua! «Du musst da hinschauen, wo du hinfahren möchtest», erklärt Pepe Läubli. Ich nicke – nichts passiert, nur mein Knie ist ein bisschen aufgeschürft.

Vorsicht ist wichtig
Ein E-Bike könnte Entspannung in manche Beziehung bringen. Der untrainierte Partner setzt sich aufs elektrische Mountainbike und kommt dem sportlichen auch bei schnellem Tempo über längere Zeit nach. Trotzdem: Gerade da ist es wichtig, dass die Schwierigkeit des Trails trotzdem nicht überfordert.

Mein Fazit: Es macht Spass, mit dem E-MTB über die holprigen Wege abwärtszufahren, noch mehr Spass macht aber der Weg hinauf. Nicht nur bei Draufgängern ist besonders am Anfang Vorsicht geboten, schliesslich reicht eine geringe Pedalbewegung für viel Schwung.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rolf am 15.07.2017 23:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Bin ein ü50 und habe mir vor 2 Monaten ein E-Mountainbike zugelegt. War in jüngeren Jahren oft mit dem Mountainbike unterwegs doch die letzten Jahrzehnte haben ihren Tribut an Fitness gefordert. Nun geniesse ich eine Bergfahrt (und Abfahrt) die ich eigentlich nicht mehr schaffen würde. Meinen vollen Respekt an alle die dies ohne "Hilfe" schaffen aber ich denke Hauptsache man bewegt sich auf welche Art auch immer und hat Spass daran.

    einklappen einklappen
  • R.Akete am 15.07.2017 22:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flott unterwegs

    Vor zwei Jahren habe ich über die "bequemen E-Biker" auch gelästert.Bis ich mal ein E-Bike gefahren bin.Das hat mich total begeistert.Jetzt fahre ich nur noch E-Bike,habe mein Auto verkauft und stehe nicht mehr im Stau.Auch bin ich flott unterwegs und keine Baustelle oder sonstige Hindernisse halten mich auf.Bike-Trails machen so richtig Spass.Wohlverstanden ich bin top fit.Probiert es aus ,bevor ihr nörgelt.

    einklappen einklappen
  • Zeit_Genosse am 15.07.2017 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausdehnung

    E-Bikes sind eine eigene Fahrzeugkategorie mit einem eigenen Fahrgefühl. Deshalb sind Vergleiche mit unmotorisierten Bikes müssig. Jetzt kommen auch weniger sportliche auf den Gipfel. Das Ziel wird zum Ziel, während andere den Weg mit Schweiss und Eigenleistung mehr schätzen. Jetzt wird es noch enger in den Bergen und Wälder, da immer mehr, immer weiter, höher und vor allem schneller fahren. Letzteres wird noch einige Unfälle mehr bringe (SUVA ist gefordert). Ich hoffe auf den Respekt, der von den motorisierten Fahrzeugen speziell gefordert ist. Denn schneller heisst nicht gleich Vortritt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom und Nicole am 16.07.2017 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vivax

    Tipp!! Eine Super Sache ist der Vivax Antrieb. Dieser kompensiert die Leistungsdifferenz Mann und Frau optimal bei nur 2,5 kg. Tragepassagen oder Kuhgatter sind auf unseren Touren null problem.

  • Simu am 16.07.2017 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E oder nicht E ist doch egal

    Krass, wie intolerant die Schweiz ist. An allem muss man rumnörgeln und dagegen sein, sehr engstirnig und zugleich traurig.

  • tobi am 16.07.2017 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ansich gut

    super erfindung für ältere leute oder leute mit bewegungsproblemen. aber wenn leute meines jahrgangs (1999) mit dem e-bike zur schule kommen, mache ich mir doch gedanken über die sportlichkeit mancher leute...

    • B.H am 16.07.2017 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tobi

      Darf es nicht einfach nur Spass machen ?

    • Elektro Bike am 16.07.2017 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      Bravo

      tobi,ich gebe dir zu 100% recht.Ich bin 50ig herzkrank und will trotzdem Sport machen. Ich probierte nach dem Herzinfarkt noch immer mit meinem normalen Bike den Berg hinauf aber ich musste mir selber eingestehen dass ich einfach nicht mehr so fit bin wie vor 2 Jahren. Ich kaufte mir ein e-Bike und ich habe solchen Spass beim e-Biken dass ich mich wieder echt gut fühle.Aber als ich so jung war gab es noch keine e-Bike noch nicht einmal so super Velo wie heute. Entschuldige bin etwas abgedriftet wollte dir nur sagen dass jeder froh sein kann mit einem normalen Bike den Berg hinauf zu fahren.

    einklappen einklappen
  • Treichler am 16.07.2017 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Möchtegernbiker

    Leute, wenn ihr schon einen Motor braucht um rauf zu kommen, seid wenigstens so ehrlich und kauft euch gleich einen Motorrad.

    • B.H am 16.07.2017 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Treichler

      Aber bitte nie die Bahn oder Lifte benutzen. PS: Fahre auch Motorrad.

    • Reiches Ding am 16.07.2017 19:59 Report Diesen Beitrag melden

      Armes Ding

      Wie bist denn du drauf. Ich kann mir vorstellen dass du auf die goldene Seite gefallen bist.Es kann sich nicht jeder ein (und nicht einen,lerne zuerst schreiben)Motorrad leisten. Aber eigentlich bist du sicher ein verbitterter Mensch der keine Kollegen hat. Denn beim Biken kann man sich unterhalten und muss nicht sein Face verstecken.

    einklappen einklappen
  • Treichler am 16.07.2017 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesetzgebung hinkt der Entwicklung hinterher...

    ...alles mit E-Motorantrieb gehört auf die Strasse!!! Nicht auf Wanderwege, nicht auf Fussgängerwege und auch nicht auf dem Berg (außer ihr seid auf der Passstrasse).

    • John Long am 16.07.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      B.IKER ohne E

      Kommt hinzu, dass e-biker oft mit >25km/h durch die kombinierten Rad/ Fussgängerzonen rasen. Gemäss dem Motto: Antrieb ein-, Kopf ausschalten. Am besten noch ohne Helm. Als ambitionierter Rennradler kann ich da nur den Kopf schütteln. Mir würde es nie im Leben einfallen mit 30km/h und mehr durch belebte Fussgängerzonen zu fahren. Aber eben vermutlich sind die E-biker genau die Leute die sich vorher über die MTbikers auf den Wanderwegen aufgeregt haben. Und jetzt selber Toleranz fordern...

    • B.H am 16.07.2017 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John Long

      Alle in den gleichen Topf oder wie ? Rüppelhaftes verhalten liegt am Individuum und nicht am Fahrzeug.

    einklappen einklappen