Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Expert

13. Oktober 2017 16:14; Akt: 13.10.2017 16:14 Print

Laura hat keine Lust, Karin will abnehmen – Tipps?

von Jonas Caflisch - Leserin Laura ist im Trainingstief. Karin möchte Gewicht verlieren, Jerôme einen Marathon rennen. Was würden Sie tun? Helfen Sie mit.

storybild

Keine Lust mehr auf Fitness? Mit den Tipps unserer Leserinnen und Leser überwinden vielleicht auch Sie Ihre Trainingskrise. (Bild: Neustockimages)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Leserinnen und Leser

Erst einmal herzlichen Dank für Ihr Interesse und die vielen spannenden Kommentare, die ich als Reaktion auf meine letzte Kolumne erhalten habe. Ganz ehrlich: Ich war, und das nicht zum ersten Mal, von der Qualität Ihrer Kommentare positiv überrascht. Ich freue mich darüber, dass sich hier im 20-Minuten-Fitness-Channel eine Community gebildet hat, die sich gegenseitig hilft und unterstützt.

Mir macht es immer Spass, Ihre Kommentare und Erfahrungsberichte zu lesen. Daher möchte ich diese heutige Kolumne unter das Motto «Leser helfen Lesern» stellen und Ihnen einige Leserfragen präsentieren, ohne dass ich meine Antwort oder Einschätzung abgebe. Ich möchte Ihnen heute das Wort geben und freue mich auf Ihre zahlreichen Kommentare. Was raten Sie den Leserinnen und Lesern, die die Fragen gestellt haben?

Jerôme (19):Ich möchte in ein bis zwei Jahren fit genug sein, um einen Marathon zu laufen. Vor etwa einem halben Jahr habe ich mit dem Lauftraining begonnen. Ich jogge durchschnittlich dreimal die Woche fünf bis zehn Kilometer im gemütlichen Tempo. Wie kann ich mich langsam zur Marathondistanz steigern? Immer schneller oder immer weiter laufen? Krafttraining? Welche Kraftübungen in welchen Abständen wären empfehlenswert?

Kommentar von Jonas Caflisch:
Liebe Leserinnen und Leser: Was sind Ihre Erfahrungen? Wie haben Sie sich zur Marathon-Reife trainiert? Worauf sollte Jerôme achten?


Nathalie (18): Früher bin ich drei- bis viermal die Woche ins Fitness gegangen. Damals war ich voll motiviert. Heute sind es nur noch ein- bis höchstens zweimal die Woche. Ich habe einfach keine Motivation mehr, ins Fitness zu gehen. Was kann ich tun? Wie motivierst du dich?

Kommentar von Jonas Caflisch:

Liebe Leserinnen und Leser: Wie motivieren Sie sich, auch nach jahrelangem Training noch regelmässig ins Fitness zu gehen? Was ist Ihr Geheimtipp, um konstant dranzubleiben?


Karin (20): Wenn man ein Kaloriendefizit (negative Energiebilanz) erreichen und somit abnehmen möchte, sollte man dann besser den Fett- oder den Kohlenhydratkonsum verringern?

Kommentar von Jonas Caflisch:
Liebe Leserinnen und Leser: Was raten Sie Karin? Haben Sie beim Abnehmen bessere Erfahrungen mit Low Carb oder Low Fat gemacht? Oder haben Sie eine ganz andere Strategie?


Vielen Dank für Ihre Treue und Ihr Interesse. Bis nächste Woche!

Wir freuen uns über Ihre persönlichen Erfahrungen und Tipps im Kommentarfeld.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M, 20j, 75kg, 8% Kf am 13.10.2017 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @karin

    Reduziere die kh wenn du abnehmen möchtest aber achte darauf, dass du jeden tag deine eiweiss- und fettmenge für den tag erreichst. Ausserdem treibe währenddessen ein bisschen kraftsport. So verlierst du beim abnehmen nur fett und nicht auch muskeln. Sprich du siehst nicht einfach kleiner aus, sondern machst eine bessere figur. Wie viel eiweiss und fett du am tag benötigst kannst du mit einem tdee rechner im google ausrechnen. Viel glück!

    einklappen einklappen
  • Mike am 13.10.2017 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so!

    @ Jerôme: Du hast schon mal gut angefangen und hast dir eine gute Basisfitness erarbeitet. Ich würde dir raten: - Mach den Marathon solange du noch motiviert bist, also nächstes Jahr, nicht erst in zwei Jahren! - Weiter so: 80% des Trainings sollte im "gemütlichen" Tempo gelaufen werden - Einmal die Woche eine längere Einheit: 90min, 120min - Jede zweite Woche ein Intervalltraining (kurze, schnelle Einheiten, dazwischen gemütliches Tempo) - Kraftübungen für den Rumpf ...und dann sehen wir uns vielleicht auf der Strecke!

  • pebe am 13.10.2017 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschiedenes Probieren

    @Nathalie Das kenn ich! Probiere doch mal eine andere Art von Sport aus. Ich war auch lange im Fitnessstudio. Aber auf die Dauer ist/ wird es halt vielleicht langweilig. Wie wäre es mit Crossfit, Zumba...... Es gibt doch heute sooooo viele verschiedene Möglichkeiten. Probier einfach mal andere Dinge aus, bis du "deinen" Sport gefunden hast. Dann kommt die Motivation von alleine wieder. Viel Spaß dabei!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robin aka Dxg125 am 14.10.2017 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So einfach ist es nicht, denn

    jeder Mensch ist in seiner Biologie/Chemie einzigartig. Von den angeblichen Wumdertabletten rate ich dir ab, diese sind meist kontraproduktiv. Was du ausprobieren kannst ohne deinen Körper zu quälen, ist einen Ernährungsplan (auch Öle und Gewürze) zu erstellen, dann weisst du was du zu dir nimmst. Folglich kannst du ein bisschen experimentierem z.B. einfach ein anderes Öl verwenden (seit ich auf Sesamöl umgestiegen bin habe ich abgenommen). So wirst du mit der Zeit wissen auf was du verzichten solltest. Das heisst nicht, dass du nicht mehr in MC Donalds usw. gehen solltest, villeicht einfach weniger. Versteh mich nicht falsch, ich will dir keinen Vorwurf machen! Falls dir das zusagt freut es mich, du musst aber nicht. Am Ende möchte ich mich für meine (vielleicht schlimme Rechtsschreibung entschuldigen) ich schreibe vom Handy :) Viel Glück beim Abnehmen!

  • Patricia am 14.10.2017 18:08 Report Diesen Beitrag melden

    Habe 35kg abgenommen

    Meine beste Erfahrung beim Abnehmen war "schlank im schlaf Diät". Der Körper braucht alle Nährstoffe, es kommt immer darauf an wann. Zum Frühstück nimmst du genug Kohlenhydrate zu dir, da der Körper diese Energie für den Tag braucht. Zum Mittagessen kannst du dir alles mögliche gönnen, sogar etwas süsses. Beim Abendessen ist am wichtigsten, dass du nichts süsses oder Kh zu dir nimmst, sondern nur Fleisch/Fisch und etwas Gemüse, da der Körper für die Nacht keine Energie braucht. Die goldene Regel ist auch: immer min. 5h Pause zwischen den Mahlzeiten, also kein Snack oder Frucht, nur Wasser.

  • Lena am 14.10.2017 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Nathalie

    Vielleicht musst Du auch einfach das richtige Fitnessstudio finden. Bei meinem grüssen sich alle. Die Leute freuen sich wenn sie dich wieder sehen. Jeder ist zwar zum trainieren da, aber durch die familiäre Atmosphäre fühl ich mich sehr wohl. Ich liebe das Training, aber auch durch die tolle Stimmung freue ich mich jedesmal darauf. Wichtig ist auch Abwechslung einzubauen. Einerseits brauchen die Muskeln immer wieder neue Reize zum wachsen, andererseits wirds Dir so nie langweilig. Wenn du eine Übung nicht magst versuche sie durch eine andere zu ersetzen. So kriegst du weniger den "Anschiss".

  • Linda die echte. am 14.10.2017 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Am besten

    funktioniert die Telefon Diät. Ganz einfach wenn es klingelt! Abnehmen.

  • Swissgirl am 14.10.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainieren und keine konz. KH

    @Karin Also, zuerst einmal musst du auf alle Fälle so viele Kalorien zu dir nehmen, wie dein Grundumsatz zählt. Sonst schaltet der Stoffwechsel auf Sparflamme und es geht gar nichts mit abnehmen. Dann achte darauf dass du konzentrierte KH weglässt und durch Bohnen, Linsen und andere Hülsenfrüchte ersetzt. Das sind die guten KH. Das Kaloriendefizit erreichst du dann, wenn du zusätzlich sicher 3-5 h, je nach Fitnessstand, trainierst.