Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Fitness-Trend

23. April 2018 20:38; Akt: 24.04.2018 15:03 Print

Immer schön langsam, jetzt kommt Slow Jogging

von Sulamith Ehrensperger - Eine neue Laufbewegung aus Japan macht die Runde: Slow Jogging. Eher ein Hype oder doch eine Innovation?

So geht Slow Jogging: Die Basics von Erfinder und Sportprofessor Hiroaki Tanaka einfach erklärt (Video: Youtube).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Laufen Sie nur so schnell, wie Ihr Körper Sie lächeln lässt. Was der japanische Professor Hiroaki Tanaka schon länger predigt, wird als neuer Fitness-Trend gehypt: Slow Jogging. Laufen mit kleinen Schritten, gerade mal so schnell wie Spazieren. Also «slow down» statt Rennen bis ans Limit. Eine Art Wohlfühl-Sport: «Von der Trainingsbelastung her ist Slow Jogging näher beim Walking als beim Joggen», sagt Walter O. Frey. Er ist ärztlicher Leiter des Balgrist Movemed an der Universitätsklinik Balgrist.

Umfrage
Gefällt Ihnen Slow Jogging?

Sogar langsamer als Spazieren

Der japanische Professor Tanaka nennt es ein «lächelndes Tempo» oder «niko niko pace». Der beste Weg zum Laufen sei eine ruhige Geschwindigkeit, die den Blutdruck senkt und die allgemeine Fitness steigert. Das «lächelnde Tempo» ist laut Takana für jeden unterschiedlich. Es könne sogar langsamer sein als die Gehgeschwindigkeit.

Noch wichtiger als das langsame Tempo jedoch ist die Art des Auftretens. Der Slow Jogger setzt mit dem Vorfuss auf. Durch diese Art zu laufen werden Knie, Hüften und Wirbelsäule weniger belastet. Doch wer mit dem Vorfusslaufen übertreibt, muss laut Sportarzt Frey mit Nebenwirkungen rechnen: «Wenn Sie plötzlich täglich eine Stunde lang Slow Jogging betreiben, können Sie den Vorfuss oder die Achillesferse überlasten oder verletzen.» Sein Tipp für Einsteiger: Mit kurzen Distanzen anfangen und auch mal über den Mittelfuss oder die Ferse abrollen.

Kurbelt es die Fettverbrennung an?

Der Trend, den Sportprofessor Tanaka von der japanischen Fukuoka-Universität gesetzt hat, ist nichts Neues. «Wir kennen das Traben als Warm-up und Cool Down im Spitzensport oder auch in der Regeneration», erklärt Frey. «Dieses Element wird jetzt als neue Sportart deklariert.» Der Laufexperte begrüsst diese Form von Grundlagen-Ausdauertraining grundsätzlich: Die Belastung ist moderat, der Puls niedrig.

Langsam laufen, um die Fettverbrennung anzukurbeln, funktioniert mit Slow Jogging aber nicht: «Sie verbrennen drei bis fünf Gramm Fett in der Stunde. Das ist vergleichbar mit Wandern, da müssen Sie auf die Guetsli-Waage stehen, sonst sehen Sie den Effekt nicht», sagt Frey.


Glauben Sie, dass sich Slow Jogging als Sportart durchsetzt? Schreiben Sie Ihre Meinung ins Kommentarfeld.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • El perro am 23.04.2018 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neeeiiinnnn

    Nein,schreibt doch nicht, dass die Leute auf die Guetsli-Waage stehen sollen. Es gibt bestimmt Leute, die das tun.

    einklappen einklappen
  • Läufer am 23.04.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Witz

    Im polarisierten Training, welches unter anderem schon in der DDR hartnäckig praktiziert hat, waren 80% des Trainingsumfangs in niko niko pace. Somit wieder einmal das Rad neu erfunden.

  • Eveline Wehrli am 23.04.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Super, das nenn ich bewusstes gehen

    Slow Jogging klingt gut. Ich persönlich verwende das bewusste gehen, bei dem ich jeden Muskel anspanne und effektiv bewusst gehe. Slow Jogging hat vermutlich einen ähnlichen Effekt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ari a stark am 24.04.2018 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    walter o frey

    als ich den namen las... kichere immer noch... ;)

  • Walo Aplanalp am 24.04.2018 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    englisch

    Wegen dem englischen Namen ist es auch nicht besser

  • Jaquie am 24.04.2018 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei mir immer so

    Wenn ich jogge, dann immer so! Schneller geht bei mir nicht! Wenigstens bin ich jetzt trendsetter. :-)

  • Bruder Motzi am 24.04.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Welcher Schwachsinn wird denn NOCH

    erfunden? Leute, wacht auf, alles Geldmacherei.....

  • Winfield Tuck am 24.04.2018 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Länger dran bleiben

    Aus pädagoischer Sicht macht es Sinn. Da ein positives Gefühl während dem Bewegungstraining dazu führt dass jemand länger also über viele Jahre so weitermacht. So nützt es auch mehr. Genannt positive Konsequenzerwartung KE.