13 Antworten von

29. Juni 2012 09:30; Akt: 27.06.2012 21:57 Print

Amy Macdonald, 24

Die schottische Songwriterin ist fernsehsüchtig, redet am liebsten über Fussball und träumt von ­einem Bugatti Veyron.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie lebst du?
Mit meinem Freund und meinem Hund in
­einem kleinen Haus etwas ausserhalb
von Glasgow.

Was bedeutet dir deine Stadt?
Sie ist mein Zuhause. Meine Familie und meine Freunde sind dort. Ich habe immer in Glasgow gelebt, die Stadt hat alles, was ich brauche: eine sehr lebendige Musikszene, tolle Clubs und Pubs. Es ist immer etwas los.

Auf welchen Song bist du am meisten stolz?
«This Is the Life». Der Song hat mir alle Türen geöffnet. Ich war 17, als ich ihn in meinem Zimmer geschrieben habe.

Worauf kannst du nicht verzichten?
Auf meine Slingbox. Damit kann ich überall auf der Welt auf meinem Laptop oder iPad die TV-Programme von daheim schauen. Ich bin fernsehsüchtig!

Worüber redest du am liebsten?
Über Fussball! Mit meinen Freunden,
der Band, der Familie – wer auch immer mir ­zuhören mag.

Lieblingsfussballteams?
Glasgow Rangers, Bayern München und Arsenal.

Welche Website besuchst du regelmässig?
Die News Site der BBC. Ich will wissen, was auf unserem Planeten passiert.

Was machst du, wenn du freihast?
Ich gehe ins Kino. Ich liebe die grosse Leinwand und Blockbuster. Zuletzt habe ich «The Avengers» gesehen.

Welches Wort beschreibt dich am besten?
Faul. Ich liebe nichts mehr, als den ganzen Tag rumzusitzen und absolut gar nichts zu tun.

Dein Lieblingswort?

Das wechselt oft. Zurzeit ein
typisch schottisches: Bempot.
Es heisst Idiot oder Verrückter.

Dein liebstes Fluchwort?
Feck. Das habe ich aus einer irischen
TV-Serie, in der es um Mönche geht.
Einer von denen flucht immer. Statt
Fuck sagt er Feck.

Für wen würdest du ein Denkmal bauen?
Für Bruce Springsteen. Er hat so viele Musiker inspiriert.

Gibt es etwas, das du noch nicht hast, aber gern hättest?

Einen Bugatti Veyron! Bevor ich mir den leisten kann, muss ich aber noch ein paar Millionen Alben verkaufen.