Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Karibik

14. August 2017 07:10; Akt: 14.08.2017 07:10 Print

Auf dieser Insel steht ein Nazischloss

Mitten in der Karibik liegt Big Darby Island. Einst gehörte es einem britischen Nazi-Sympathisanten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Abgelegen, mitten in türkisblauen Meer der Karibik, liegt Big Darby Island. Ein verlassenes Schloss, eine Meerjungfrauenhöhle und mysteriöse Geschichten über die Schiffe der Deutschen im Zweiten Weltkrieg machen diese Insel so aussergewöhnlich. Mit dem nötigen Kleingeld könnte sie Ihnen gehören: Das Eiland kostet 39 Millionen Dollar.

Hotelier und Nazi-Sympathisant

Darby Island liegt in den Bahamas und ist Teil einer Inselkette mit über 300 Inseln in den Exuma Cays. Die Insel ist etwas mehr als zwei Quadratkilometer gross, hat 14 Strände und eine renovierungsbedürftige Landebahn für Kleinflugzeuge. Ausserdem: ein interessantes Stück Geschichte.

Die Insel gehörte vor und während des Zweiten Weltkriegs Sir Guy Baxter, einem englischen Hotelier und angeblich grossen Nazi-Sympathisanten. 1938 baute er auf dem höchsten Punkt der Insel ein 750 Quadratmeter grosses Schloss.

Komische Leuchtsignale aus dem Schloss

Nach dem Bau meldeten Einheimische und Bewohner der Nachbarinseln, aus den oberen Fenstern kämen nachts komische Leuchtsignale, die an Leuchtturm-Signale oder an Morsecode erinnerten. Angeblich soll Baxter damit den Deutschen den Weg gewiesen und Unterschlupf auf Darby Island gewährt haben.

Der derzeitige Besitzer Rick Davis sagt: «Es gibt immer noch riesige, betonierte Anlegestellen in den Höhlen unter der Insel. Ich glaube, die waren für die U-Boote im Zweiten Weltkrieg gedacht.» Und das ist noch nicht alles: «Ehemalige Angestellte haben mir erzählt, dass es im Haus auch eine professionelle Funkanlage gab.»

Nach dem Krieg verschwand Baxter

Die Engländer fanden es natürlich nicht so toll, das Sir Guy Baxter angeblich dem Feind half. Die Insel wurde nach Kriesgsende kurzerhand von der Krone beschlagnahmt – vom Besitzer fehlte zu jenem Zeitpunkt bereits jede Spur. Seitdem, also seit mehr als sechzig Jahren, ist die Insel unbewohnt.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fubar am 14.08.2017 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schloss?

    Na ja, als Schloss würde ich diese Hütte nicht unbedingt bezeichnen. Aber die Insel würde mir gefallen.

  • Submariner am 14.08.2017 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    versteckte Anlegestellen?

    Diese versteckten Anlegestellen, welche gross genug für ein Typ VII oder IX U-Boot sind, würde ich gerne sehen. Klingt mir zu sehr nach Indiana Jones...

    einklappen einklappen
  • Kryat am 14.08.2017 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ich will!

    Hätte ich das kleingeld würde ich mir die insel kaufen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • André Gubelmann Brasilien. am 15.08.2017 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Britische Schande

    Ein solch schönes Gebäude vergammeln zu lassen ist eine Schande der britischen Regierung.Schliesslich waren Sie der Verursacher ,dass dieses Anwesen nicht mehr bewohnt wurde.

  • Typhoeus am 15.08.2017 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schwierig zum Putzen

    und kein ÖV in die Stadt.

  • KRento am 14.08.2017 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbar gerne in die Ferien dorthin

    Einzigartige Lage und schöner Bau. Würde gerne darin Ferien machen. Und diese Aussicht.

  • Papa Bär am 14.08.2017 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Der war aber nicht eventuell...

    ...mit H.P. Baxxter entfernt verwandt, vielleicht, möglicherweise so rein spekulativ? Sorry, aber diese blöde Frage muss ich einfach stellen weil mir in diesem Artikel das Wort "mysteriös" etwas zu oft vorkommt.

  • Inselianer am 14.08.2017 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach kaufen

    Wieso kauft unsere SNB nicht einfach die Insel und hisst die Schweizer Flage ? Die haben doch mehr als genug könnten die Schweiz durch Zukauf von ein paar Inseln erweitern ;)

    • Süfffel69 am 14.08.2017 14:48 Report Diesen Beitrag melden

      Eigener Ballermann

      schweizer Ballermann in den Bahamas, also für mich klingt das nicht schlecht.

    • Walter H am 14.08.2017 19:35 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht gut

      Ja das waere eine so genannte schlechte Investition. Garantierter Totaler Verlust. Erderwärmung & Meeresspiegel

    einklappen einklappen