Living

Wir wollen Sie inspirieren.
Hier lesen Sie Artikel zu Wohnen, Immobilien, Architektur, Design und Einrichten.

Isola dei Pescatori

28. November 2017 11:52; Akt: 28.11.2017 11:52 Print

Eine Insel für Fischer und Schriftsteller

Die Isola dei Pescatori im Lago Maggiore ist die einzige der Borromäischen Inseln, die seit dem 14. Jahrhundert ständig bewohnt ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Isola dei Pescatori (Insel der Fischer), die auch als Isola Superiore (obere Insel) bekannt ist, ist eine der Borromäischen Inseln im Lago Maggiore. Es ist auch die einzige dieser Inseln, die seit dem 14. Jahrhundert dauernd bewohnt ist.

Mit den Augen eines Schriftstellers

Einen Auftritt hat die Isola dei Pescatori auch in Ernest Hemingways berühmtem Roman «In einem anderen Land» (A Farewell to Arms). Der Protagonist Frederic Henry besuchte die Insel während des Ersten Weltkriegs – um einen Wermut zu trinken.

Hemingway besuchte den Lago Maggiore 1918, während er mit Agnes von Kurowsky unterwegs war – der Frau, die später die Figur der Catherine Barkley inspirieren sollte. Die Isola dei Pescatori ist die kleinste der Borromäischen Inseln, hat aber eine ständige Bevölkerung.

Nur 57 Einwohner

Die Insel ist etwa 350 Meter lang und an der breitesten Stelle 100 Meter breit. Das sind rund 3,4 Hektaren Fläche. Im Südosten befindet sich ein Fischerdorf, der Nordwesten prägt eine alte Allee. Zählte die Insel bei der Volkszählung 1971 noch 208 Einwohner, sind es heute nur noch 57.

Die verbliebenen Einwohner leben von Fischfang und Tourismus. Während der Saison sind Restaurants und Souvenirstände geöffnet. Ganzjährig kann man dagegen die Pfarrkirche der Insel besuchen, die dem Heiligen Viktor (San Vittore) gewidmet ist. Die Hafeneinfahrt wird von einer lebensgrossen Madonna-Statue beschützt.

Einmal jährlich, jeweils am 15. August, wird die Statue auf einem Boot einmal um die Insel gezogen. Dieses Spektakel wird jeweils von schwimmenden Touristen und Einheimischen begleitet.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Barbara am 29.11.2017 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Bijou im Lago Maggiore

    Von der grossen Touristenstadt Stresa erreicht man diese kleine Insel bequem. Besitze schöne Errinnerungen und Anekdoten der einheimischen Bevölkerung. Vorteil ist die italienische Sprache. War schon 2x dort. Freundlich und typisches italienisches Flair.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Barbara am 29.11.2017 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Bijou im Lago Maggiore

    Von der grossen Touristenstadt Stresa erreicht man diese kleine Insel bequem. Besitze schöne Errinnerungen und Anekdoten der einheimischen Bevölkerung. Vorteil ist die italienische Sprache. War schon 2x dort. Freundlich und typisches italienisches Flair.