«Star Wars»-Haus

08. Juli 2017 17:06; Akt: 08.07.2017 17:20 Print

Leben wie Han Solo im Millennium Falcon

Ein Haus, das so aussieht wie das legendäre Raumschiff Millenium Falcon, sollte für 15 Millionen Dollar den Besitzer wechseln. Das war zu teuer.

Bildstrecke im Grossformat »
Das ist der Millennium Falcon, in der deutschen Fassung auch als Falke bekannt. Es ist das aufgemotzte Fracht-Raumschiff von Han Solo aus «Star Wars». Und das hier ist Alkira, eine Vier-Schlafzimmer-Villa, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Raumschiff aufweist. Sie steht mitten im australischen Busch. Das war Zufall: «Mir ist nie aufgefallen, dass es aussieht wie ein Raumschiff. Ein Bekannter hat mich eines Tages darauf aufmerksam gemacht, jetzt kann ich es gar nicht mehr anders sehen», sagt der 68-jährige Besitzer. Der Architekt war Charles Wright. Bauherr Rod Perry und seine Frau haben ihm jedoch mehrheitlich völlig freie Hand gelassen. «Er ist ein Genie», findet Perry. Das Haus wurde den klimatischen Begebenheiten angepasst: Trotz des feuchten Klimas in Queensland ist es im Haus immer kühl und trocken. Zwar hat das Gründstück 584 Meter eigenen Strandzugang, aber wem das Meerwasser zu salzig ist, der kann sich auch im Pool abkühlen. Nun wollen die Perrys wieder in die Stadt zurück. «Meine Frau vermisst das Leben in der Stadt und ich fühle mich in meinem Alter auch nicht mehr so wohl in dieser Abgeschiedenheit. Deswegen verkaufen wir», sagt der ehemalige Briefmarkenverkäufer gegenüber Medien. Das Haus sollte ursprünglich für 15 Millionen verkauft werden. Das war aber zu teuer und die Perrys fanden keinen willigen Käufer. Der Kaufpreis wurde nach einem Jahr auf acht Millionen gesenkt – immer noch zu viel. Es drohte eine Auktion ohne Startgebot. Kurz vor dieser Auktion konnten sich die Perrys mit einem unbekannten Käufer einigen. Der Preis bleibt geheim und der neue Besitzer will nicht mit den Medien sprechen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitten im Australischen Busch, umgeben von Urwald, steht ein einzigartiges Haus: Die Villa erinnert den Betrachter in Form und Farbe an den Millennium Falcon, das legendäre Raumschiff von Han Solo aus «Star Wars».

Keine Absicht

Geplant war das nicht: Gebaut wurde das Haus von Rod Perry, einem pensionierten Briefmarkenhändler aus Queensland. Er baute das Haus ursprünglich als Wochenendresidenz, fand dann aber so viel gefallen daran, dass er mit der Familie in den Urwald zog.

«Mir ist nie aufgefallen, dass es aussieht wie ein Raumschiff. Ein Bekannter hat mich eines Tages darauf aufmerksam gemacht, jetzt kann ich es gar nicht mehr anders sehen», sagt der 68-jährige Besitzer. Das spezielle Äussere schlug sich 2015 auf den Kaufpreis nieder: Ein «Star Wars»-Fan müsste für die 600-Quadratmeter-Villa tief in die Taschen greifen.

15 Millionen für eine Villa mit Architektur-Award

15 Millionen Dollar soll die Villa kosten. Dafür bekommen Sie aber auch einiges geboten: Das Haus hat vier Schlafzimmer und gewann 2014 den Queensland Architecture Award. Es wurde so gebaut, dass die Villa das feuchte Klima in Australien nicht nur gut verkraftet, sondern auch die Bewohner schützt.

«In Asien, in feuchten Gebieten, wird ähnlich gebaut. Es hilft sehr, im Haus ist es immer angenehm kühl und trocken», sagt Rod Perry. Es besteht aus Beton, Stahl und Glas und befindet sich 11 Meter über dem umliegenden Wasser. Perrys Stil ist das nicht. «Ich bin Historiker und lebe eher im 18. als im 21. Jahrhundert. Aber meine Partnerin steht auf Feng Shui, das wurde beim Bau berücksichtigt», sagt der Rentner.

Umgeben von Urwald

Die Villa steht mitten im Australischen Busch. Zum Grundstück gehören auch noch 584 Meter Privatstrand. Aber wie kam es zur ausgefallenen Form? «Wir haben dem Architekten sehr vertraut und eigentlich freie Hand gelassen. Wir waren zwar von Anfang an involviert, aber ich habe immer auf die Vision von Charles Wright, dem Architekten, vertraut», sagt Perry.

«Er ist ein Genie! Wir wollten nur eine Veranda über dem See. Jetzt haben wir eine Outdoor-Küche, von der aus wir den Regenwald sehen. Es ist wundervoll», so Perry weiter. Trotzdem zieht Perry zurück in die Stadt: «Meine Frau vermisst das Leben in der Stadt und ich fühle mich in meinem Alter auch nicht mehr so wohl in dieser Abgeschiedenheit – deswegen verkaufen wir.»

Zu teuer, zu schräg

Nachdem die Perrys allerdings ein Jahr lang keinen Käufer gefunden hatten, wurde der Preis für die Villa und das 40-Hektaren-Grundstück auf 8 Millionen gesenkt – immer noch erfolglos. Das Haus ist zu abgelegen, zu aussergewöhnlich und schlicht zu teuer. Kurz vor einer Auktion ohne Startgebot verkauften die Perrys ihre Villa zu einem unbekannten Preis. Der neue Besitzer möchte nicht mit den Medien sprechen.

(mst)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Antidas am 08.07.2017 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Verwirrt

    Und wo ist nun das millenium falcon feeling?

  • Stimmbürger am 08.07.2017 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmbürger

    Also da braucht es extremst Fantasie um darin den Falken zu sehen und das auch nur mit 2 Liter Vodka intus... Hat euch die Hitze etwas zugesetzt?

  • Buchsi Peter am 08.07.2017 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht ganz

    Mit viel Fantasie und wegschauen erinnert es an die Millenium Falcon.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erdenbürger am 09.07.2017 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schönes Haus

    Wenn ich genügend Geld hätte, wäre diese Art Haus genau mein Geschmack. Klare Linie ohne Schnörkel ist das was mir gefällt.

  • Kein Blinder am 09.07.2017 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schaut

    euch die Uferlinie des Sees an, dann kommt ihr drauf. Wer guckt sieht mehr.

  • Typhoeus am 09.07.2017 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Schön nicht,

    aber selten. Mars Station im Teich

  • James Stunt am 08.07.2017 23:05 Report Diesen Beitrag melden

    Fantasy Island

    Jetzt nach einer halben Flasche Gin, kann ich bestätigen, es handelt sich um den Millennium Falcon.

  • Costa am 08.07.2017 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wtha a feeling!

    Wowww...ich finde das Haus absolut fantastisch und der Standort einfach perfekt dafür!